Reichsgoldmünzen- an Bankl kaufen?

1871-1945/48
BigDan
Beiträge: 191
Registriert: Mi 31.12.08 16:18
Wohnort: Dorsten

Reichsgoldmünzen- an Bankl kaufen?

Beitrag von BigDan » Do 12.03.09 16:01

Hallo.
Ich hätte eine Frage und zwar ob man Reichsgoldmünzen an einer Bank kaufen kann, denn ich habe dass schon mal irgendwo gelesen.
Vielen Dank
freundlichst,
BigDan

Benutzeravatar
wpmergel
Beiträge: 1536
Registriert: Mo 08.07.02 10:09
Wohnort: Bad Arolsen

Beitrag von wpmergel » Do 12.03.09 16:57

Es gibt zwar Banken mit einer numismatischen Abteilung und manchmal haben auch andere Banken welche im Angebot z. B. aus einer Auflösung oder Insolvenz. Meist haben die Bankberater (ach, das heute ja Bank-Verkäufer) aber keine Ahnung von Münzen. Gerade in diesem Bereich ist die Gefahr, eine Fälschung zu erwerben rießig.
Deshalb würde ich gerade Reichsgold NUR und ausschließlich beim zertifizierten Münzhandel und den großen Auktionshäusern kaufen.
Herzliche Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de

BigDan
Beiträge: 191
Registriert: Mi 31.12.08 16:18
Wohnort: Dorsten

Beitrag von BigDan » Do 12.03.09 17:04

Danke für die schnelle Antwort. =)
Und was ist wenn man sie bei Eb*y kauft und der Verkäufer für die Echtheit garantiert?
Danke nochmals
freundlichst,
BigDan

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1828
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Pflock » Do 12.03.09 17:26

Banken, welche Anlagemünzen (Krügerrand, Maple Leaf, etc.) verkaufen, verkaufen i.d.R. auch 20-Mark-Reichsgoldmünzen als Anlagemünzen. Sowie auch andere historische Anlagemünzen, wie engl. Sovereign, mex. Pesos, öst. Dukaten/Gulden/Kronen, etc. Siehe auch hier http://www.goldseiten.de/content/muenze ... orisch.php

Hier geht es aber nur um das Gold als Anlage und nicht um die Numismatik. Deswegen erwarte auch keine numismatischen Fachkenntnisse oder Seltenheiten oder hohe Qualitäten. Denen sind in der Regel auch Prägezahlen und sonstige Besonderheiten egal.
Wenn Du an einen Netten gerätst, bemüht er sich vielleicht bestimmte Jahreszahlen zu bekommen. Erhältlich sind auch nur 0815-Preußen, also weder Sachsen, Bremen, etc.

Für Banken lohnt es sich heute kaum noch, für Privatleute Goldmünzen vorrätig zu haben. Aber früher waren die Commerzbank, Raiffeisenbank, Deutsche Bank recht aktiv auf dem Gebiet. Meine Commerzbank hatte sogar einige Vitrinen mit allen erhältlichen Münzentypen und Barren.

Schau auch mal hier http://bullionpage.de/
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1828
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Pflock » Do 12.03.09 17:29

BigDan hat geschrieben:...Und was ist wenn man sie bei Eb*y kauft und der Verkäufer für die Echtheit garantiert?...
Tja, das ist wie im richtigen Leben. Du kannst ihm glauben oder nicht. Er kann sich an seine Garantie halten oder auch nicht. Wenn er sie im Zweifelsfall doch nicht zurücknimmt, wirst Du nur klagen können oder die Münze behalten.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

BigDan
Beiträge: 191
Registriert: Mi 31.12.08 16:18
Wohnort: Dorsten

Beitrag von BigDan » Do 12.03.09 17:30

Gut Danke für den Link dann kaufe ich wohl wirklich nicht über eine Bank.
ich gucke einfach mal was sich machen lässt
Sehr vielen Dank =)
freundlichst,
BigDan

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Di 24.03.09 00:35

Sparkassen und Volksbanken liefern in der regel Goldmünzen des Kaiserreiches nur auf Bestellung zum aktuellen Kurs + Aufschlag, aber steuerfrei..

Und es gibt nur Wilhelm I, II. und Friedrich III., bzw Hamburg auch.
Also alle gängigen Stücke mit wenig Buchstabenauswahl

Diese werden dann, wenn vorrätig von der Zentrale der Bank aus an die Filiale geliefert.

Man bekommt einen gültigen Beleg mit Prägedatum und Prägestätte Gewicht und weiß ich was..

Die Münzen werden selbstverständlich geprüft, bevor sie zur Zentrale gelangen. Die Echtheit ist garantiert .

Aber, die kleinen und mittleren Filialen selber dürfen zurzeit kein Gold mehr ankaufen, weil sie es nicht prüfen können und weil der Goldpreis sehr schwankt.

Hauptstellen dürfen Goldmünzen annehmen und schicken sie vor Zahlung an die Zentrale. Denndort werden sie zuerst geprüft.


Es lohnt sich nur, bei Bank zu kaufen, aber nicht zu verkaufen.


Selbstverständlich hat die Seltenheit einer Münze auch bei der Bank ihre Belänge.

Aktuell kosten Wilhelm I. 20er ca 10 Euro mehr wie Wilhelm II. Die Friedrich III kostenw eit über 200 Euro.

Die 10er sind sehr teuer.
Die 10er bekommt man ab 119 Euro für Wilhelm II. Dann ab 129 Euro für Wilhelm I.

Ich zahle bei meiner Sparkasse zwischen 176 und 190 Euro für Wilhelm II., bzw I.

Das heißt: Für das Geld habe ich auf jedem Fall mein geprüftes Goldstück in guter Erhaltung und brauche keine Versandkosten bezahlen.
Schlechte Erhaltungen kann man ablehnen, falls man überhaupt eine schlechte bekommt.

Und der grioße Vorteil bei der Bank gegenüber Ebay ist folgender:
Man kann ein Bestlllimit angeben: z.B Ich möchte ein 20 Mark Wilhelm I. kaufen für maximal 170 Euro.

Das gibt der dann in seinen PC ein und wenn ein Stück vorrätig und der Goldpreis gerade günstig ist, wird automatisch die Summe eingezogen und das Teil versendet ( dauert maximal 3 Werktage).
Bei Ebay hast du immer dieselben gleichhohen Preise. Auch wenn der Goldpreis mal eben wieder um 50 US$ für ein paar Stunden gefallen ist, gehen die Gebote trotzdem auf 180 Euro oder mehr.
Bei der Bank zahlst du genau den Kurs, wenn du sagst:-Ich will jetzt!

Mein Fazit: Bei 20 Reichsmark spare ich Ebay gegenüber immer zwischen 5 und 10 Euro ein.
Weil ich Kursschwankungen sofort ausnutzen kann und keine Versandkosten habe.

Ich empfehle es jedem hier, mal auszuprobieren.

BigDan
Beiträge: 191
Registriert: Mi 31.12.08 16:18
Wohnort: Dorsten

Beitrag von BigDan » Di 24.03.09 16:02

@indiacoins
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Gruß
freundlichst,
BigDan

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Di 24.03.09 16:22

Rufe doch einfach mal am Schalter deiner Bank an. Die wissen imer den aktuellsten Stand der Dinge.

BigDan
Beiträge: 191
Registriert: Mi 31.12.08 16:18
Wohnort: Dorsten

Beitrag von BigDan » Di 24.03.09 16:25

Werde ich machen, danke :D
freundlichst,
BigDan

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1534
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von Chandragupta » Mo 25.05.09 14:01

@indiacoins:

Was Du schreibst, ist im großen und ganzen zwar korrekt, aber das hängt alles letztlich sehr von der jeweiligen Bank ab.

Okay, Du schriebst auch bewußt "Bank" und meintest auch eben solche i.e.S. (also diese protzigen Häuser da, wo man vor allem Konten/Sparbücher führt und so ;) !).

Es gibt aber auch noch die "guten alten" WECHSELSTUBEN - und als alter Goldfreak verrate ich hier mal was: Man kommt kaum anderswo mit besserem Preis-/Leistungsverhältnis an historische Goldmünzen (nicht nur deutsche...)

Einfach mal bei Dir in der Region die Augen aufmachen... ;)
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wo Münzen kaufen ?
    von pepsi.carola » Do 23.04.20 22:04 » in Deutsches Reich
    10 Antworten
    516 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dr. Pötter
    Mo 15.06.20 11:29
  • Sesterz kaufen
    von borgi1970 » Do 03.09.20 09:09 » in Römer
    21 Antworten
    1145 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Perinawa
    Mo 14.09.20 11:16
  • Wo die ersten Münzen kaufen?
    von Caesaris » Di 04.08.20 20:46 » in Römer
    14 Antworten
    428 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mi 05.08.20 12:05
  • Wolframfälschungen von Krügerrands kaufen
    von antoninus1 » Fr 17.04.20 20:50 » in Sonstiges
    5 Antworten
    215 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Sa 18.04.20 13:21

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste