Bitte um Unterstützung bei Bestimmung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Bitte um Unterstützung bei Bestimmung

Beitrag von justus » Fr 13.03.09 13:10

Hallo Sammlerkollegen,

gestern hab' ich in der untersten "Grabbelkiste" meiner Münzsammlung eine AE-Münze (?) des Septimius Severus gefunden, die sich hartnäckig meinen Bestimmungsversuchen widersetzt. Zudem ist sie nur von mäßiger Erhaltung.

Folgendes glaube ich entziffern zu können:

Av: SEVERVS – [PIVS AVG] / Büste mit Strahlenkrone n. r.
Rv: [...] AVG / Gestalt n. l. schreitend, r. Hand (ev. mit Viktoriola) erhoben, Szepter in der l. Hand, ev. Schild r.
Gewicht: 3,68 g. Durchmesser: 20 mm.
Farbe: Dunkles olivgrün. Reste von Silber/Silbersud (?) erkennbar.

Für Tipps und Anregungen wäre ich Euch sehr dankbar.

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 13.03.09 14:07

Salve Justus Magnus


Revers sieht für mich Nach Virtus gestützt auf Schild und Victoriastatuette haltend aus,

Im zweifelsfalle könnte es Auch Spes, Kleid raffend und Blume tagend sein.

Vom Portrait mit dem spitzen Bart denke ich auch an Sept. Severus

Denke es ist eine Antike fälschung ( guss :?: ) denn Silbersud, wurde da noch nicht ofiziell verwendet so viel ich weis :)

grüsse JvP
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von justus » Fr 13.03.09 14:30

Ave, JvP!

Entschuldige, bitte. Das hatte ich ja völlig vergessen. Das wichtigste. Es handelt sich vermutlich wirklich um eine antike Fälschung. Hab' ich zusammen mit zwei weiteren "Subaeraten" gekauft. Nur das diese eindeutig zu bestimmen waren.

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von justus » Fr 13.03.09 16:21

Kann denn niemand mit den von mir gemachten Angaben etwas anfangen?

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9848
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 13.03.09 18:38

Schwierig, da auf einer antiken Fälschung natürlich alles Mögliche drauf sein kann, das auf echten Münzen nicht auftaucht.

Ich bilde mir ein, der erste Buchstabe der Rs. sei ein V, und daß die Figur etwas auf der Hand trägt, also eine Victoriola oder ein Palladium.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von justus » Fr 13.03.09 20:48

Homer J. Simpson hat geschrieben:Ich bilde mir ein, der erste Buchstabe der Rs. sei ein V, und daß die Figur etwas auf der Hand trägt, also eine Victoriola oder ein Palladium.
Hallo Homer,

das mit dem "V" könnte der entscheidende Tipp gewesen sein. Wie wär's damit:

Septimius Severus, Denar (subaerat), 200 n. Chr.

V: SEVERVS – AVG PARTH MAX / Büste mit Lorbeerkranz n. r.
R: VIRT AVGG / Virtus n. l. stehend, hält Victoriola und Speer, sowie Schild mit der l. Hand.
Gewicht: 3,68 g. Durchmesser: 20 mm.
Ref. nach RIC 171a, RSC 761, Sear 5/6387.

Dank an JvP und Homer !!!

mfg Justus

P.S. Was mir seltsam erscheint ist das Material, aus dem die Münze besteht. Sieht aus wie Billon von B-Antoninianen.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9848
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 13.03.09 21:28

justusmagnus hat geschrieben:Dank an JvP und Homer !!!

mfg Justus

P.S. Was mir seltsam erscheint ist das Material, aus dem die Münze besteht. Sieht aus wie Billon von B-Antoninianen.
Gern geschehen! Das Material dürfte eine Metallmischung sein, die in neuen Zustand silberweiß war und daher nicht so leicht wie heute als falsch zu erkennen. Etwas Silber ist zu diesem Zweck wahrscheinlich schon drinnen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung
    von GrafZahl » Mo 27.07.20 21:13 » in Altdeutschland
    8 Antworten
    316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GrafZahl
    Mi 29.07.20 17:56
  • Bestimmung
    von Trunkz » Do 10.10.19 21:17 » in Token, Marken & Notgeld
    6 Antworten
    707 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Fr 11.10.19 14:03
  • Bestimmung
    von Olli76 » Di 30.04.19 09:16 » in Mittelalter
    2 Antworten
    387 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Olli76
    Di 30.04.19 20:02
  • Bestimmung
    von Fortuna » So 16.08.20 12:57 » in Römer
    3 Antworten
    231 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    So 16.08.20 16:39
  • Bestimmung
    von signz » Di 09.10.18 19:16 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    560 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Di 09.10.18 21:18

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste