Ar Stater echt oder Gussfälschung?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Ar Stater echt oder Gussfälschung?

Beitrag von indiacoins » Mi 22.04.09 22:19

Hallo.
Folgende Münze habe ich bei Windsorantiquities gekauft:
Dyrrhachium, Illyria, AR Stater. ca 420-380. size 18 mm weight 3.25 gm Cow with suckling calf standing left, head turned towards kneeling calf / D-Y-P, double floral pattern within linear square, below, club; all within circular linear border.

Gestern kam sie an und heute betrachte ich sie unter der Lupe.
Als ich die Münze mit einem Lappen etwas sauberputzen wollte, fing sie an, abzublättern. Siehe dazu bitte die Vergrößerung auf 2 Uhr.
Nun tut mir der Bauch gewaltig weh. Ist es ein Hornsilberüberzug, der abblättert oder ist es eine versilberte Gussfälschung???
Dateianhänge
FÄL.JPG

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 22.04.09 22:45

Das ist kein Stater sondern eine Drachme bzw. ein Denar. Zur Echtheit möchte ich anhand der Fotos kein Urteil abgeben. Ein wenig seltsam sieht das schon aus.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4494
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Beitrag von Zwerg » Mi 22.04.09 22:51

Zur Echtheit kann man anhand des Fotos nichts sagen.

Das Putzen mit einem Lappen solltest Du Dir reiflich überlegen.

Außerdem gibt es "richtige" Münzhandlungen, bei denen man problemlos kaufen kann

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Mi 22.04.09 23:46

Zwerg:
Nicht mit Lappen berieben.
Gemeint war, daß ich die Münze mit Badezimmer-Seife abgewaschen und dann mit einem Lappen abgeputzt habe.
Grund: man weiß nicht, in welchem Dreck so eine Münze mal gelegen hat und wer sie schon alles in den Händen gehabt hat- rein hygienisch betrachtet.
Das wird wohl den Sammlerwert hoffentlich nicht mindern.
Glänzend war sie eh schon vorher.


Gekauft habe ich sie in einer eine richtigen Münzhandlung.

Ich glaube wohl, einer der größten und bestbewertetsten Antiquitätenhändler der Welt. Wo auch die Deutschen Fachhändler einkaufen.( das weiß ich zu 100%)
Falls du sie kennst- von V-coins?
Windsor Antiques
1050 Second Avenue Gallery 16.,

New York, NY 10022.


Ich habe die Münzhandlung angeschrieben.

Und die schreibt mir gerade, daß diese Münze von Gorney in München stammen soll.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 22.04.09 23:49

indiacoins hat geschrieben:Und die schreibt mir gerade, daß diese Münze von Gorney in München stammen soll.
In solchen Lots verbirgt sich so manche Fälschung.
Nata vimpi curmi da.

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 23.04.09 00:15

Ich habe jetzt Gorney mit denselben Bildern mal angeschrieben. Vielleicht können die das erklären mit dem Abblättern , vielleicht ist es auch wirklich nur Hornsilber.
Wie gesagt, mein Bauchgefühl ist dabei etwas komisch.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Do 23.04.09 00:17

Ich glaube kaum, dass das Gorny&Mosch gross interessieren wird. Die Münze wurde sicher in einem Lot verkauft und da gilt: kauft wie besehen. Sowieso, sollte die Münze falsch sein, dann muss nicht Gorny&Mosch sie von dir zurücknehmen, sondern Windsor.
Nata vimpi curmi da.

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 23.04.09 00:49

Na, wenn es tatsächlich so wäre, dann muß er sie aber von windsor zurücknehmen, der übrigens schon die Hosen voll hat, weil er in der letzten Auktion ein ganzes Lot gekauft und überall in Einzelstücken zum Verkauf stehen hat. Er ist nicht sehr erfreut über meine Entdeckung.

Aber wie man sieht, hat es überhaupt keine Bedeutung, ob Münzen im deutschen Laden oder in New York gekauft wurde. Letzendlich stammen alle aus demselben Loch in der Erde, oder derselben Fälscherwerkstatt.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Do 23.04.09 10:17

indiacoins hat geschrieben:Na, wenn es tatsächlich so wäre, dann muß er sie aber von windsor zurücknehmen,
Eben nicht, weil es für solche Lots keine Rückgabemöglichkeit gibt. Gekauft wie besehen / sold as is.

Aber selbst wenn die Münze falsch wäre und Windsor sie als Einzelstück bei Gorny&Mosch gekauft und somit Anspruch auf eine Echtheitsgarantie hätte, so müsste doch Windsor dir dein Geld ersetzen, nicht Gorny&Mosch. Du hast bei Windsor gekauft und hast dort eine Echtheitsgarantie. Woher Windsor die Münze hat, spielt dabei für die Garantie keine Rolle.
Nata vimpi curmi da.

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 23.04.09 11:13

Ich habe auch nicht erwähnt, daß Gorney mir das Geld ersetzen soll. Wie kommst du jetzt da drauf?
Ich habe bei Gorney angefragt, ob es stimmt, daß die Münzen von ihm stammt und es stimmt, hat er mir geantwortet.
Die Münzen im verkauften Lot sind alle echt .
Und jetzt schaut er sich die Münze gerade an, ob sie suberat oder nur von Hornsilber bedeckt ist.
Es gibt aber auch genügend Händler, die einfach behaupten, sie hätten etwas da und da gekauft.( weil es ein bekanntes Münzhaus ist).
Solche Dinge überprüfe ich dann selbstverständlich auf den Wahrheitsgehalt

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Stater der Ubier
    von JochenJ » Mi 13.11.19 16:29 » in Kelten
    2 Antworten
    322 Zugriffe
    Letzter Beitrag von JochenJ
    Do 14.11.19 12:53
  • Rotgold Stater
    von Heraklion » Di 08.10.19 15:01 » in Kelten
    4 Antworten
    507 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heraklion
    So 20.10.19 14:46
  • Falscher Stater?
    von JochenJ » Do 18.06.20 20:20 » in Griechen
    4 Antworten
    271 Zugriffe
    Letzter Beitrag von JochenJ
    Do 18.06.20 22:56
  • Stater aus Aspendos
    von hjk » Mo 19.10.20 19:48 » in Griechen
    20 Antworten
    686 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hjk
    Mo 02.11.20 12:08
  • Fragen zu 1/24 El-Stater Ionien
    von antisto » Mo 04.11.19 19:48 » in Griechen
    12 Antworten
    489 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Mi 06.11.19 11:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste