Vorstellung: Saxo

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

SAXOCOINS
Beiträge: 7
Registriert: Sa 25.04.09 08:56
Wohnort: Aenus

Vorstellung: Saxo

Beitrag von SAXOCOINS » Sa 25.04.09 09:42

Grüss Euch schön,

seit über einem Jahr lese ich hier schon mit und nun wollte ich mich doch einmal anmelden. Die Leidenschaft an der antiken Numismatik hat mich gepackt, etwas, das ich nicht für möglich gehalten hätte. Musste ich doch früher immer Sammler jedweder Couleur belächeln. Das tue ich heute nicht mehr, jedoch bin ich immer noch kein Sammler im klassischen Sinn.
Münzen kauf ich, obwohl ich´s mir eigentlich schon leisten könnte, eher nur selten, oft genügt mir schon das Betrachten in Coinarchives.
Mein Sammeltrieb ist halt nicht so ausgeprägt, dafür interessiert mich umso mehr die Wirtschafts- und Geldgeschichte der antiken (und heutigen) Welt.
Im Griechenforum poste ich jetzt deswegen, weil ich die Ilias aus dem Griechischunterricht immer noch nicht ganz aus dem Kopf bekommen habe und diese Welt am ehesten meinen numismatischen Interessen entspricht:
Kleinasiatische Griechen ostwärts, Persien, Baktrien, Kushan und Gupta.
Besonders die indisch-griechischen Mischkulturen habens mir angetan.

Fotos werdet Ihr aus den genannten Gründen wohl wenig von mir zu sehen bekommen, aber gelegentlich möchte ich mich doch mit Links zu Coinarchives, Vcoins oder auch Ebay an einer Diskussion beteiligen.

Grüsse,

Saxo

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 751
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Sa 25.04.09 10:29

Guten Morgen Saxo,

willkommen hier. Und: Diskussion ist ja doch wichtiger als neue Münzen zu zeigen. Ist ja kein Wettbewerb hier. Obwohl, ich habe die Tage ... Aber das kommt in einen anderen Thread. Viel Spaß!

Frank

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1819
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Pflock » Sa 25.04.09 10:33

Hallo und willkommen, :multi:
ich bin zwar in keinem der beiden Gebiete ein großer Kenner, aber ich glaube Du wirst etwas Schwierigkeiten haben die Ilias und Numismatik unter einen Hut zu bekommen. Laut Wikipedia: "Die ersten Münzen wurden im 7. Jahrhundert v. Chr. von den Lydern geschlagen." Zur Datierung der Ilias streiten sich die Experten, die einen legen sie in das 12./13., andere in das 7. Jahrundert v.Christus. (auch aus Wikipedia)
Du verstehst worauf ich hinaus will?

Im Film Troja legen sie ihren Toten zwar eine Münze für den Fährmann in den Mund. Ich habe in diesem Forum aber damals gelernt, daß dies Humbug ist. :P
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12273
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 25.04.09 12:59

Es gibt aber auch viele römische Münzen, insbesondere Provinzialmünzen, die sich mit Themen aus der Ilias beschäftigen! Z.B. in zufälliger Reihenfolge und ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
Apollo Smintheus
Der Selbstmord des Ajas
Ajas der Lokrer
Odysseus flieht aus Troja
Die Heimkehr des Odysseus
Der Skamander
Diomedes
Hektor erstürmt die griechischen Schiffe
Der Hirte Orodes und Smintheus
Poseidon und Troja
Homer
usw.

Schau mal rein bei http://www.numismatikforum.de/ftopic11926.html

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1819
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Pflock » So 26.04.09 11:06

Peter43 hat geschrieben:Es gibt aber auch viele römische Münzen, insbesondere Provinzialmünzen, die sich mit Themen aus der Ilias beschäftigen!...
ok, an Münzen mit Motiven zur Ilias habe ich nicht gedacht. Gute Idee.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

SAXOCOINS
Beiträge: 7
Registriert: Sa 25.04.09 08:56
Wohnort: Aenus

Beitrag von SAXOCOINS » So 26.04.09 16:57

Danke Leute für die Begrüssung und die interessanten Hinweise !

Nun, die Ilias ist halt eben der Hauptgrund, warum seit der Renaissance wieder ein lebhaftes Interesse an der Antike und auch an deren Münzen entstand.
Dass diese vorgeschichtlichen Hexameter nur schwer mit der Entstehung des ersten Geldes in Einklang zu bringen sind, ist schon klar, jedoch wird seit ca. 100 Jahren in der Literaturforschung des Wirken Homers in immer jüngere Zeit datiert.
Und dann ist es vielleicht doch noch möglich gewesen, dass der Alte für einen Rhapsodieabend bei Fürstenhofe schon mit so etwas entlohnt worden ist:

http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 02&Lot=313

Aber wahrscheinlich dürfte der Greis diesen ersten metallischen Warenersatz als neumodische Mogelpackung von Geschäftemachern und anderen Neoliberalen abgelehnt und auf Naturalien in Form von Weinamphoren bestanden haben.

Bei der Arbeit kann man den Meister übrigens auch schön auf diesem ionischem Exemplar sehen.

http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 0&Lot=7571

Saxo

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1532
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Vorstellung: Saxo

Beitrag von Chandragupta » Di 05.05.09 16:50

SAXOCOINS hat geschrieben:Persien, Baktrien, Kushan und Gupta.
Besonders die indisch-griechischen Mischkulturen habens mir angetan.
Warst Du schon in der sa-gen-haften(!) Gandhara-Ausstellung im Gropiusbau in Berlin? (Niederkirchnerstr., Nähe Potsdamer Platz, direkt neben dem Mauermuseum/"Topographie des Terrors".)

Ich vermute mal: Für Dich ein "must have". Und zwar nicht nur wegen der Münzen (die man eh im gedruckten Katalog viel schöner sieht als im Original in der Ausstellung).
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Vorstellung mit gleich einer Frage
    von Bernd v. » Mi 25.09.19 09:52 » in Griechen
    6 Antworten
    624 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    So 29.09.19 00:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast