Was meint ihre zu diesen Haendler(ebay)?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Gast

Was meint ihre zu diesen Haendler(ebay)?

Beitrag von Gast » Mo 11.05.09 07:54

Hallo.

Die meisten Muenzen Glaenzen als waehren die erst jetzt gepraegt!

Da ist was faul.

Entweder sind sie falsch ODER er manipuliert das Muenz-Photo mit ein Graphik programm nachtraeglich(photoshop etc).

Eine Reinigungs methode (sie sind alle gereinigt!), die 2000 Jahr alt spure reinigt kann ich mir nicht vorstellen!

http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?Vi ... :IT&ih=013

Unter "Andere artikeln diese Haendlers" koennen sie weiter "Prachtexemplare" sehen.

Stillistich kann ich nix erkennen.

Hat jemand ein Muenze von Ihn bekommen?

Was meint ihr dazu?

Gruss nico.

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Mo 11.05.09 09:41

Bei solch "alten" Münzen habe ich noch kaum Erfahrung.
Aber ich tippe vom ersten Augenschein her auf "falsch".
Die Meinungen der Kenner interessieren mich daher auch selbst.

Altamura

Beitrag von Altamura » Mo 11.05.09 10:04

Hallo zusammen,

dieser Händler verkauft schon lange auf eBay, vor Jahren hab' ich auch mal was von ihm erstanden. Ich kann an den Münzen nichts Falsches erkennen, aus meiner Sicht ist das sauber.

Dass die Münzen alle so hell glänzen, halte ich für ein Problem beim Fotografieren. Da spiegelt das Silber zu stark, vielleicht ist das mit Blitz aufgenommen. Ein Bildbearbeitungsprogramm braucht man da nicht dafür, den Apparat ein bisschen krumm einstellen genügt :wink:.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mo 11.05.09 10:44

Auch meiner Meinung nach nur ein Problem mit dem Fotografieren.
Ich habe mit Blitz noch nie gute Fotos gemacht, besonders für Silber halte
ich ihn für ungeeignet.

Andreas

Gast

Beitrag von Gast » Mo 11.05.09 11:02

Altamura hat geschrieben: Dass die Münzen alle so hell glänzen, halte ich für ein Problem beim Fotografieren. Da spiegelt das Silber zu stark, vielleicht ist das mit Blitz aufgenommen. :wink:.
Altamura
Ich finde das das kein "problem", sondern ein vorteil ist ,wenn er mit den Blitz umgehen kann.

Alle "tolle" Muenzen sind gereinigt!

Der "typ" hat eine sehr sehr gute reinigungstechnik!

Ohne ein "richtiges" reinigen kann mit Blitz kein so tolle Ergebnisse auf ein 2000 jaehrige Muenze erzielen werden, was der fall bei den meisten seine muenzen waehre.

Gruss nico

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mo 11.05.09 11:16

Also hier ist schon noch etwas Dreck drauf:
http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?Vi ... 0342065634

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 11.05.09 11:26

Mit dem Blitz umgehen können? Ich finde die Fotos grässlich.
Nata vimpi curmi da.

Gast

Beitrag von Gast » Mo 11.05.09 11:27

Andreas.

Anscheinend war der obige Dreck zu "Hard" fuer seine methode bzw. stelle ich fest das jetzt mehr "verdreckte" muenzen kommen.

Er hat woll kein lust mehr zu reinigen!.

Gruss nico

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mo 11.05.09 11:47

Ich finde jedenfalls nichts Schlimmes an seinen Münzen und die
aktuellen Bilder werden, meiner Meinung nach, keine höheren Preise bringen als
bessere Bilder ohne Blitz. Ich denke auch nicht, daß da Absicht dahintersteckt.
Ich habe von dem Verkäufer nichts gekauft und kenne ihn nicht aber er sieht
seriös aus.

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Mo 11.05.09 12:34

Zitat:"Eine Reinigungsmethode (sie sind alle gereinigt!), die 2000 Jahr alt spure reinigt kann ich mir nicht vorstellen! "

Das ist schnell gemacht.

1-Wasser mit EDTA
2-Kaisernatron
3-Zum Schluß. Hagerty Silver Foam.
4. und die Silbermünzen, die du mit einer schönen bunten Regenbogentönung in einer Auktion siehst, die lagen in einer Tüte zusammen mit Schwefelleber.

Einige seiner bisher angebotenen Münzen stammen von uns, andere stammen von Gorny über Zwischenhändler in new York. Andere stammen aus Wien oder Beirut. Da ist bisher kein Schmuh dabei gewesen.
Man kennt sich untereinander.
Man kauft und verkauft eigentlich kreuz -und quer.
je nachdem, wer schneller ist und mehr bietet.



Münzen mit schwarzen oder braunen Krusten bringen kaum Gebote, weil jeder Bieter dann denkt, daß darunter versteckte Löcher oder Frass vorhanden sind.

Und das stimmt auch in den meisten Fällen, wenn wertvolle antike Silbermünzen mit ungereinigtem Aussehen angeboten werden.
Denn wer hat etwas zu verschenken, wenn er vorher schon weiß, daß die Münze nach Reinigung geschrottet ist.
Das ist halt die böse Eigenschaft von Silbermünzen, daß sie wegen der Kupferbeimischung meistens unansehnlich werden und sich keine gleichmässige schöne grüne Patina bilden.
Denn so im Fundzustand, wie auf dem Bild, nur mit Seifenwasser abgespült, giebt es nur ein paar Cent dafür.
Dateianhänge
SCHMUTZ.JPG
SCHMUTZ.JPG

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 738
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Stater » Mo 11.05.09 13:04

Ich beobachte die Münzen schon seit Jahren und sie sehen immer gleich aus. Manchnal habe ich den Eindruck, als wenn sie alle aus einem Loch ausgegraben wurden. Für mich sind sie neu patiniert.
Ich habe es am liebsten, wenn die Münzen authentisch aussehen (ist meine persönliche Meinung). Was Bilder anbetrifft sollten sie nach Möglichkeit weniger Schatten haben. Aber es ist auch wieder Geschmackssache.

Gruß

Stater

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Mo 11.05.09 13:26

Welche Münze ist neu patiniert?
Ich habe mir einige seiner vergangenen Auktionen angesehen und für mich sieht soweit alles ok aus.

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 738
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Stater » Mo 11.05.09 13:57

Es sind die Silbermünzen, die von mir gemeint waren. Sie sehen fast immer gleich aus. Auf jedem Fall Münzen, die aus allen Ecken der alten Welt kommen weisen identische Tönung auf. Und das kann es nicht sein oder teusche ich mich?

Aber wie schon gesagt: es ist Geschmackssache.

Gruß

Stater

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Mo 11.05.09 15:36

Stater.

Wie man Silbermünzen im allgemeinen für den Verkauf vorbereitet "schönt"und tönt , hatte ich oben bereits angesprochen.
So wie der Autohändler den Gebrauchtwagen wachst und poliert, bevor er auf den Hof kommt.
Jeder hat seine individuellen Methoden:
Und wenn ein Händler immer nur 2 Sec taucht, dann ist die Tönung immer ungefähr gleich stark.
Deshalb sehen auch alle gleich ungefähr gleich aus.

Tachst du nur einen Bruchteil einer Sek, dann hast du eine goldene Münze. je nachdem und jeder hat eigene Rezepte.
Silber ist Silber, ob es nun aus Asien stammt oder aus Europa.

Der eine Sammler nennt soetwas Tönen und Manipulieren, der andere eben Konservieren und Schützen( denn Schwefel ist ein natürlicher Feind von von bestimmten Bakterien und Mikroorganismen, die auf Münzen gelangen und mit ihren Ausscheidungen, die Oberfläche angreifen können ( Grünfrass).
Das soll jeder so sehen, wie er will.
Aber antike Silbermünzen mit natürlicher Tönung gibt es nur noch in ganz alten Sammlungen.
Die waren zuerst auch blank und sind dann über die Jahre an der Luft weitergealtert.

Und es braucht noch nichteinmal eine Chemikalie dafür verwendet werden:
Es reicht schon ein einfaches Billiges Samt-Münztablet( Lidl-Koffer) und regelmäßiges Wenden.
Nach 1-2 Monaten haben alle Münzen eine ähnliche Farbe.
Lidl Koffer für ca 15 Euro sind die besten automatischen Tönungserzeuger, die es gibt. Umso billiger, umso mehr Gift ist drin.
Meine Silberdollar lagen damals darin und waren später von Rosa, nach Violett bishin zu Grünmetallic angelaufen.

Gast

Beitrag von Gast » Mo 11.05.09 15:43

Stater hat geschrieben:Auf jedem Fall Münzen, die aus allen Ecken der alten Welt kommen weisen identische Tönung auf. Und das kann es nicht sein oder teusche ich mich?
Stater
Das ist auch meine Meinung.

Hier wird Bestimmt "Nachgeholfen" mit was fuer mitteln auch immer!

Und seht mal die Preise die dadurch erreicht werden!

PS: Die selbe Geschichte haben wir auch von eine anderen Muenzhaendler, "Aitnacoins" allerdings mit Syracuse Bronze Muenzen fast alle toll.

Big Geschaeft : wenn Griechische Bronze Muenzen(fast wertlos) kauft und dann auf hochglanz wie Aitnacoins bringt!

gruss nico

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bodenfund Nero Denar - reinigen, was meint ihr?
    5 Antworten
    875 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89
    Sa 27.07.19 16:02
  • ECHT oder FALSCH ? - Was meint ihr dazu ?
    von Neuron » Mi 12.08.20 12:35 » in Griechen
    9 Antworten
    331 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Neuron
    Fr 14.08.20 10:46
  • Auktionshäuser <-> Ebay
    von Mynter » Di 16.06.20 20:41 » in Römer
    60 Antworten
    1936 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 08.07.20 20:37
  • Ärger mit Ebay
    von Peter43 » Fr 14.08.20 18:35 » in Römer
    21 Antworten
    1025 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kalle123
    Do 24.09.20 18:25
  • Fehlprägungen bei eBay-Kleinanzeigen
    von joey1 » Do 14.11.19 09:40 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    589 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Do 14.11.19 09:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste