2 unbekannte Münzen, ich bräuchte mal Hilfe

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

2 unbekannte Münzen, ich bräuchte mal Hilfe

Beitrag von usen » Mi 13.05.09 11:15

Hallo,
könnte mir jemand bei der Bestimmung oder Zeitlichen u. Lokalen einordnung, dieser beiden Münzen helfen?

Unbekannte 1 hat einen Durchmesser von ca.17mm und wiegt 0,71g. Bei meiner Suche habe ich folgendes Stück gefunden: http://www.coinarchives.com/w/lotviewer ... 83&Lot=102 Welches aber einige Unterschiede aufweist, daher bin ich mir nicht ganz so sicher ob es passt...


Unbekannte 2 hat einen Durchmesser von ca.16mm und wiegt 1,02g. Zu diesem Stück habe ich leider noch garnichts gefunden, somit wäre ich auch hier für jede Hilfe dankbar.

MfG
Frederik
Dateianhänge
unbekannt 2b.kl.jpg
unbekannt 2a.kl.jpg
unbekannt 1b.kl.jpg
unbekannt 1a.kl.jpg

Benutzeravatar
dionysus
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Oldenburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von dionysus » Mi 13.05.09 11:32

Edit:
Sorry, ich hatte nicht aufgepasst und dasselbe Stück verlinkt, das du schon oben angeführt hattest. :oops:
Demzufolge war mein Beitrag nicht hilfreich.

Gruß
Maico
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -

klaupo
Beiträge: 3548
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von klaupo » Mi 13.05.09 11:43

Den unteren sollten wir @KAM überlassen ... auch wenn Königsmonogramm und Distel auf dem Kopf stehen... :wink:

Gruß klaupo
Zuletzt geändert von klaupo am Mi 13.05.09 11:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6817
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 13.05.09 11:44

Nr. 2 ist aus Schottland. Ein Halfgroat oder Turner (2 Pence) von Charles I. (1625-1649), herausgegeben unter kgl. Lizenz von Earl of Stirling zwischen 1632 und 1639. Eine noch präzisere Zuordnung wäre möglich, wenn man das Münzzeichen erkennen könnte. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6817
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 13.05.09 11:46

klaupo hat geschrieben:Den unteren sollten wir @KAM überlassen ... auch wenn Königsmonogramm und Distel auf dem Kopf stehen... :wink:

Gruß klaupo
Ich hatte auf den ersten Blick den Augsburger Pyr vermutet, aber das IMPUNE LACESSIT hat mich auf die richtige Fährte gebracht. :D
Tokens forever!

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Mi 13.05.09 12:56

Hallo nochmals :)
Vielen Dank für die schnelle Bestimmung der nummer 2. Das es ein Schotte sein könnte, hätte ich nicht gedacht.
Vermute ich richtig das das Münzzeichen über der Krone zusuchen wäre? Falls nein, bitte ich um einen Hinweis wo es ist. Evtl kann man ja doch noch was erkennen.

Nochmals danke!
MfG
Frederik

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6817
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 13.05.09 13:19

Auf der einen Seite steht das Mzz. über der Krone vor dem CAR..., auf der anderen ein anderes(!) Mzz. vor dem NEMO. Außerdem unterscheidet man vier verschiedene Kronentypen, auch diese hatten neben den unterschiedlich kombinierten Vs.- und Rs.-Mzz. die Funktion, die Herstellung zu kontrollieren. -Um die Schwierigkeiten komplett zu machen, gibt es auch noch zeitgenössische Fälschungen... - Obwohl die Münze nicht häufig ist, wird sie in Fine nur mit 10 Pfund bewertet. Das liegt daran, daß dort die meisten Sammler Jahrgangssammler sind und diese Turners auf wenig Interesse stoßen.
Tokens forever!

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Mi 13.05.09 16:47

oh.. bei sovielen unterschieden, und der Erhaltung meines Stückes wird es schwer dort mehr ins Detail zu gehen, trotzdem Danke für die weiteren Informationen.
MfG
Frederik

usen
Beiträge: 2152
Registriert: Mi 13.09.06 11:55
Wohnort: Monschau , Eifel

Beitrag von usen » Sa 16.05.09 10:53

Hallo nochmals,
zur nummer 1 kann mir keiner was Sagen? Oder ist das bei CA.Com genannte schon alles was bekannt ist?
Mfg
Frederik

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Brauchte Hilfe
    von Pipin » Do 11.04.19 15:10 » in Römer
    2 Antworten
    315 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Do 11.04.19 16:22
  • C E 1747 bräuchte bitte Hilfe
    von _Neuling_ » Di 02.06.20 08:17 » in Altdeutschland
    6 Antworten
    274 Zugriffe
    Letzter Beitrag von _Neuling_
    Di 02.06.20 17:35
  • Unbekannte Münzen! Bitte um Hilfe!
    von The_Hesse » Di 27.10.20 13:49 » in Sonstige
    6 Antworten
    410 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klaupo
    Do 29.10.20 18:46
  • 3 unbekannte MA-Münzen
    von andi2013 » Mi 22.04.20 14:27 » in Deutsches Mittelalter
    9 Antworten
    383 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi2013
    Mi 22.04.20 16:41
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste