wer ist der winzling???? römische. bitte um Hilfe

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Ilias2001
Beiträge: 22
Registriert: Sa 16.05.09 20:20

wer ist der winzling???? römische. bitte um Hilfe

Beitrag von Ilias2001 » Fr 22.05.09 16:33

hallo wer kann mir helfen????
ich ganz ganz kleine Münze.


nr.2 =

Frauenkopf (?) nach rechts mit Tuch
Reserve: 4 Pferde in Galopp dargestellt, jedoch ist nur das erste ganz zu erkennen, die anderen Köpfe und Füße sind dahinter angedeutet.

Größe: 1,5 cm



Nummer 2:


Mann mit Kopf nach rechts und Perlenkranz in den Haaren
Größe: 1,5 cm

Rückseite lässt sich auf Grund der Größe für mich gar nicht deuten und das gescannte ist leider auch nicht so toll.
Dateianhänge
münzefürformvorderseite.JPG
münze1arückseite.JPG
münzefrau1a.JPG
münzepferd1a.JPG

BlackOut
Beiträge: 69
Registriert: Mo 07.04.08 13:31

Beitrag von BlackOut » Fr 22.05.09 16:42


emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Fr 22.05.09 16:48

Nr. 2 ist eine Kleinbronze (AE4) des Arcadius, möglichweise eine solche:

http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 19&Lot=388

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5680
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Beitrag von justus » Fr 22.05.09 16:55

Blackout hat recht. Es dürfte sich wirklich um einen Divus- Constantinus-Nummi oder Follis, mit der aus christlicher Sicht sehr interessanten Rückseite "Kaiser in Quadriga n. r. fahrend, die Hand Gottes ihm vom Himmel entgegenkommend" handeln.

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Ilias2001
Beiträge: 22
Registriert: Sa 16.05.09 20:20

Beitrag von Ilias2001 » Fr 22.05.09 17:43

BlackOut hat geschrieben:Nummer 1.
Ähnliches Stück:
[ externes Bild ]
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 3&Lot=1252

Gruss BlackOut
Ja so ähnlich sicht das Stück aus, danke schön für die Info

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von chinamul » Fr 22.05.09 19:48

Es dürfte sich aber bei der "Frau" nicht um Fausta handeln, denn die hatte der Kaiser 326 ermorden lassen. Daher dürfte sie eine Unperson gewesen sein, und selbst ihre leiblichen Söhne, die Constantinus als Kaiser nachfolgten, werden nicht so geschmacklos gewesen sein, sie auf den Gedenkmünzen für ihren Vater gewissermaßen posthum als trauernde Witwe abzubilden. Heute ist man allgemein der Ansicht, daß das idealisierte Porträt den verstorbenen Kaiser selbst darstellt.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Winzling, griechisch ?
    von Marius » Sa 22.06.19 14:45 » in Griechen
    2 Antworten
    407 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
    Sa 22.06.19 18:17
  • Römische Didrachme - echt?
    von Privateer » Do 30.01.20 18:36 » in Römer
    2 Antworten
    425 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Privateer
    Sa 01.02.20 20:10
  • Zoll - Römische Silbermünzen
    von kc » Fr 05.07.19 16:23 » in Römer
    1 Antworten
    384 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 05.07.19 17:59
  • Verwitterte römische Münze
    von Zoidberg » Do 03.09.20 13:59 » in Römer
    8 Antworten
    411 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zoidberg
    Fr 04.09.20 07:48
  • Bestimmung Römische Münze
    von borgi1970 » Mi 16.09.20 12:14 » in Römer
    13 Antworten
    331 Zugriffe
    Letzter Beitrag von borgi1970
    Do 17.09.20 07:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pv1991 und 4 Gäste