Republik-Denar-Echt?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Republik-Denar-Echt?

Beitrag von Submuntorium » So 24.05.09 11:31

Hallo!
Diesen Republikdenar habe ich beim ebay-Verkäufer Sirmium erstanden:
TI.Quinctius 112/111 v.Chr.
Der Verkäufer ist bezüglich der Echtheit seiner Stücke sehr zuverlässig und richtige Anzeichen einer Fälschung kann ich auch nicht erkennen. Trotzdem wäre ich um ein Urteil eurerseits sehr dankbar, da es ja immer wieder fiese Fälschungen bei Republikmünzen gibt und ich mich dabei nicht allzu gut auskenne!
Dateianhänge
100_6133.JPG
100_6135.JPG
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » So 24.05.09 12:02

Hallo Submuntorium,

viel mehr als auf http://www.forumancientcoins.com/fakes/index.php und http://www.forgerynetwork.com/ nachschauen kann ich bei solchen Stücken, die keine offensichtlichen Fälschungsmerkmale zeigen, auch nicht. Gute Güsse kann man leider nicht per Foto erkennen, sondern nur durch bekannte "Zwillinge" (gleiche Stempel, Dezentrierung, Schrötlingsrisse etc.).

Ich denke deine Münze ist in Ordnung. Zum einen, weil ich sie nicht in den Fälschungsdatenbanken gefunden habe, und zweitens weil sie nicht von einem der bekannten Schwarzen Schafe auf ebay stammt.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von justus » So 24.05.09 12:28

Hallo Submuntorium,

ich schließe mich dem Urteil von Stefan an. Das Gesamtbild der Münze macht einen guten Eindruck. Insbesondere die zahlreichen, kleinen "Macken" zeigen meiner Meinung nach so etwas wie Spuren längerer Alterung und deuten daraufhin, dass es sich um wirklich um Abnutzungsspuren handelt. Schöne Münze!

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » So 24.05.09 12:42

Vor vielen Jahren tauchte bei mir eine völlig schwarze und verschmutzte spanisch-mexikanische 8 Real Münze mit vielen solcher kleinen Beschädigungen auf.
Nach einer Reinigung konnte man sehen , dass es sich um Zahnabdrücke handelte. Nach einer weiterer Prüfung auch kein Wunder, die Münze war falsch und daher mehrfach dental (al dente) wegen der Zweifel getestet worden (wie erfolgreich kann ich nicht beurteilen).

Leider war das vor Beginn meiner Fälschungssammlung, so dass die Münze als schlechtes Beispiel nicht mehr bei mir weilt.

Gruß diwidat

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » So 24.05.09 13:10

Hallo diwidat!
Meinst du mit Fälschung antike oder neuzeitliche Fälschung????
viele grüße,
Submuntorium

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » So 24.05.09 18:33

Das Stück was ich da mal hatte, war sicherlich eine zeitgenössische Fälschung.

Wer würde heute noch auf dem Flohmarkt in eine chinesische Fälschung beißen wollen?

Gruß diwidat

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Beitrag von imperator44 » So 24.05.09 21:50

Hallo Submuntorium,
das betrifft jetzt nicht Deine Frage, aber mich würde interessieren, ob Dein Name von einem Kastell an der Schmutter herrührt.
Schöne Grüße vom imperator44

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Mo 25.05.09 17:15

hallo imperator!
Damit liegst du goldrichtig! Du bist ja ein richtiger Experte!
Das Kastell kennen nicht allzu viele, da freut es mich umso mehr,dass du schon einmal davon gehört hast. Da ich aus dieser Gegend komme, fand ich den Namen ganz passend. :D
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4027
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 33 Mal

Beitrag von richard55-47 » Mo 25.05.09 19:21

do ut des.

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Beitrag von imperator44 » Di 26.05.09 20:57

Hallo submuntorium,
das freut mich, denn ich bin sehr oft in der Gegend, und das Kastell hat eine traumhafte Lage. Außerdem hat sich dort geschichtlich einiges abgespielt, und Du bist ob so einer Umgebung zu beneiden.
Schöne Grüße vom imperator44

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Mi 27.05.09 20:36

Hallo imperator!
Ich fahre ca. 15 Minuten mit dem Fahrrad bis zum Kastell, weshalb ich auch hin und wieder den Römern dort einen Besuch abstatte!!
viele grüße,
Submuntorium

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bitte um Bestimmung: Republik Denar, Fälschung ?
    von wiktoa » Mi 27.05.20 09:40 » in Römer
    6 Antworten
    273 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dictator perpetuus
    Fr 29.05.20 18:37
  • Republik ?
    von Pipin » Di 11.02.20 10:01 » in Griechen
    7 Antworten
    593 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Fr 14.02.20 10:00
  • Unbekannte röm. Republik
    von Sandbergkelte » Di 24.09.19 10:44 » in Römer
    4 Antworten
    380 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sandbergkelte
    Di 24.09.19 18:58
  • Denare der Römischen Republik
    von Sandbergkelte » Di 08.01.19 17:52 » in Römer
    9 Antworten
    1139 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Mo 14.01.19 09:18
  • Kupfermünze aus dem Osten der Republik?
    von moneypenny » Do 17.10.19 21:16 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    383 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Do 17.10.19 23:04

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste