Römischer Sesterz! Wie reinigen? Fragen an die Profis!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Indiana Jones 73
Beiträge: 37
Registriert: Mi 18.06.08 11:24

Römischer Sesterz! Wie reinigen? Fragen an die Profis!

Beitrag von Indiana Jones 73 » Do 04.06.09 06:02

Hallo!
Hab hier eine Bodenfundmünze die relativ gut erhalten ist. Nur diese grünen Beläge (Vielleicht Bronzepest???)würde ich gerne entfernen.Sind aber von relativ fester Substanz.Meine Frage an die Experten! Wie kann ich diesen Belag am besten entfernen,oder würdet ihr es erst gar nicht versuchen?

Bin für jede Antwort und Tipp dankbar!

mfg Indy!
Dateianhänge
Sesterz 1.jpg
sesterz 2.jpg

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Do 04.06.09 08:19

Das Grün ist keine Bronzepest aber weiter kann ich Dir auch nicht helfen.

Es gibt wohl außer mühsamer mechanischer Reinigung (was man erstmal können muß!) keine andere Möglichkeit die grünen Verkrustungen zu entfernen ohne die Münze zu schädigen.

Benutzeravatar
Rasko
Beiträge: 26
Registriert: Sa 28.03.09 21:05
Wohnort: Europa

Beitrag von Rasko » Do 04.06.09 08:21

hallo Idiana,

ich bin kein Profi, aber gehe selber ab und zu mit dem Detektor auf die Suche.
Da hast du aber ein schöner Sesterz gerettet, ich hatte leider nie das Glück so ein Sesterz in dem Zustand zu finden.
Welcher Boden war das den und wie tief lag dieser.

Ich lege meine Münzen immer +/- 1 Woche in Mandel Öl, dann unter der Lupe mit dem Zahnstocher reinigen. Manchmal nehme ich auch mal den Glasfaser Stift.
Nacher mit Wachs polieren .

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5692
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Beitrag von justus » Do 04.06.09 08:44

Rasko hat geschrieben:ich bin kein Profi, aber gehe selber ab und zu mit dem Detektor auf die Suche. Da hast du aber ein schöner Sesterz gerettet, ich hatte leider nie das Glück so ein Sesterz in dem Zustand zu finden. Welcher Boden war das den und wie tief lag dieser.
Ich hoffe, dass du dazu eine offizielle Genehmigung der zuständigen Denkmalbehörde hast! Zum Austausch von Informationen über illegales Sondengehen eignet sich nämlich glaube ich dieses Forum nicht, nachdem ALLE Schatzsucher- und Detektorengängerforen von Amts wegen geschlossen wurden.

Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Rasko
Beiträge: 26
Registriert: Sa 28.03.09 21:05
Wohnort: Europa

Beitrag von Rasko » Do 04.06.09 08:58

die besitze ich natürlich :wink:

Benutzeravatar
4037lech
Beiträge: 286
Registriert: Do 15.04.04 15:06
Wohnort: München

Beitrag von 4037lech » Do 04.06.09 09:35

Hallo Justus,

wie kommst du darauf, das ALLE Schatzsucher und Detektorforen geschlossen sind?

Bin zwar kein Sondler aber schau ab und an mal gerne über den Zaun. Die mir bekannten Foren sind alle noch da. Warum sollten Sie auch geschlossen werden

Gruss
Richard

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 04.06.09 10:34

hallo indiana,
zu reinigen ist da eigentlich nichts, denn das grüne ist patina.
allerdings könntest du die patina glätten, indem du die grüne patina unter dem mikroskop mit kleinen stahlstiften entfernst.
ob das allerdings funktioniert kann ich so nach den fotos nicht sagen, dafür müsste ich die münze wirklich unter demmikroskop haben.
es kann sein, dass die grünen stellen locker abplatzen und darunter eine glatte oberfläche zum vorschein kommt, es kann aber auch sein, dass die grüne schicht tiefer in die münze hineinreicht, und dann wirst du böse löcher haben!
wie du siehst keine leicht entscheidung, und nur ausprobieren wird dir klarheit bringen.
im zweifel einfach so lassen!
grüsse
frank
p.s. irgendwelche ölbäder bringen übrigens überhaupt nichts!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Do 04.06.09 11:48

Hallo Indiana,

da kann ich Frank vollkommen zustimmen.
Die grüne partielle Patina wird wahrscheinlich sehr fest sein und du wirst sie nur unter dem Mikroskop manuell entfernen können. Vielleicht hats am Rand eine kleine Stelle, wo du es versuchen könntest.

Manche braunen Stellen machen auf dem Bild den Eindruck, als ob sie geringfügig ankorridiert wären. Ich würde die Münze auf jeden Fall mit Renaissance Wax behandeln.

Indiana Jones 73
Beiträge: 37
Registriert: Mi 18.06.08 11:24

Beitrag von Indiana Jones 73 » Do 04.06.09 16:35

Hallo!

Vielen Dank für eure Antworten!Ihr habt mir alle sehr geholfen.
Ich glaube,ich werd sie einfach so lassen.
Zum herumprobieren ist sie mir einfach zu schade,und ich bin leider kein Profi bei der Restauration solcher Münzen.
Finde sie so auch ganz schön!

Nochmal Danke an alle!

mfg Indy!

Ps:Rasko
Der lag nur wenige Zentimeter tief auf einer ganz normalen Wiese!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Do 04.06.09 16:58

Was soll das Wachs denn ausrichten?

BlackOut
Beiträge: 69
Registriert: Mo 07.04.08 13:31

Beitrag von BlackOut » Fr 05.06.09 19:41

RIC 855.
[ externes Bild ]
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 37&Lot=679

Eine tolle Münze!

Bitte so lassen wie sie ist. Ich weiss, der Reiz sie zu putzen ist gross, aber wenn es misslingt, ist es nicht mehr möglich es rückgängig zu machen. Muss da aus eigener (Such)Erfahrung sprechen ...

Gruss BlackOut

Indiana Jones 73
Beiträge: 37
Registriert: Mi 18.06.08 11:24

Beitrag von Indiana Jones 73 » Fr 05.06.09 22:11

Danke BlackOut für den Link und die bestimmung der Münze!

Werde sie sicher so lassen! Wie gesagt,zum Experiementieren ist sie mir viel zu schade!

mfg Indy!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Römischer Sesterz "Nero" echt oder Fälschung?
    von pv1991 » Fr 20.11.20 17:17 » in Römer
    18 Antworten
    798 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Fr 27.11.20 10:39
  • Römischer Sesterz "Domitian" echt oder Fälschung?
    von pv1991 » Fr 20.11.20 17:18 » in Römer
    5 Antworten
    327 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Perinawa
    Mo 23.11.20 14:45
  • Bestimmungshilfe ( für Profis )
    von charlsVI » Mo 02.11.20 00:32 » in Kelten
    15 Antworten
    619 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Di 17.11.20 17:35
  • Antoninian reinigen
    11 Antworten
    501 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 15.06.20 12:02
  • kleiner römischer Silberling
    von Münzsammler2007 » So 09.02.20 17:17 » in Römer
    7 Antworten
    533 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Do 13.02.20 09:12

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste