Fälschung 50 Cent Italien 2002

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen
Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 838
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Danksagung erhalten: 12 Mal

Fälschung 50 Cent Italien 2002

Beitrag von bajor69 » Di 09.06.09 22:01

Habe beim Urlaub in Italien 50 Cent als Wechselgeld zurückerhalten, das sich bei genauerer Betrachtung als falsch erwies. Nur . . . wer fälscht 50 Cent??? Und das noch bei einen viel höheren Gewicht.
Das Stück wiegt 9,35g.
Servus Wolle
Dateianhänge
50 Cent.jpg

Benutzeravatar
Mister Münze
Beiträge: 908
Registriert: Mi 23.03.05 11:59
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Mister Münze » Di 09.06.09 22:06

Ich denke mal, weil 50 Cent leichter als 1 und 2 Euro-Münzen zu fälschen sind, weil sie nur aus einem Material besteht. Dem Gewicht und der Prägung zufolge war da ein sehr schlechter Fälscher am Werke.
Gruß
Mister Münze

Münzen, Münzen, überall Münzen!!!

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert. (Oscar Wilde)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12921
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 778 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mi 10.06.09 13:43

Hallo,
das wird höchstwahrscheinlich ein Guss sein, keine Prägung...
Tja, wer fälscht sowas ? Jemand, der bei folgender Kalkulation genug Gewinn erwirtschaftet: "Verkaufspreis" einer Fälschung an Verteiler 25 Cent, Herstellungskosten 5 Cent. Macht dann 20 Cent Gewinn pro Stück. 500 Stück am Tag, dann hab ich 100 Euro zusammen. Und 100 Euro pro Tag sind doch schon ganz ordentlich, würd ich meinen.
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12921
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 778 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mi 10.06.09 13:47

Hier noch meine passende Gussfälschung: http://www.numismatikforum.de/download.php?id=43451
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 838
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von bajor69 » Mi 10.06.09 19:04

Stimmt 100%ig. Ist eine Gußfälschung. Am Rand sieht man noch ganz schwach den Grat vom Gießen.
Servus Wolfgang
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kupfermünzen aus Lot Kgr. Italien
    von Neuron » Di 18.08.20 18:14 » in Mittelalter
    12 Antworten
    364 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Neuron
    Mo 31.08.20 21:16
  • Italien Zoll
    von jschmit » Mo 29.06.20 17:23 » in Römer
    11 Antworten
    423 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit
    Di 30.06.20 09:58
  • Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780
    von Neuling1996 » Mi 14.10.20 17:53 » in Österreich / Schweiz
    11 Antworten
    177 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 14.10.20 20:38
  • Goldmünzen Italien, Stücke aus meiner Sammlung
    von stampsdealer » Do 14.03.19 08:56 » in Sonstige
    1 Antworten
    389 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer
    Do 14.03.19 10:33
  • MA Denar sucht Bestimmung (Österreich, Italien?)
    von Apuking » Di 09.06.20 13:51 » in Mittelalter
    10 Antworten
    497 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Apuking
    Mi 17.06.20 15:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste