Goldmünze von Hrusovka - Vergleichsstücke?

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

Bert
Beiträge: 35
Registriert: Fr 29.06.07 22:22

Goldmünze von Hrusovka - Vergleichsstücke?

Beitrag von Bert » Fr 03.07.09 23:23

Hallo Keltenfreunde,

gibt es zu der keltischen Goldmünze von Hrusovka (Nordböhmen, momentan gerade in einer Ausstellung in Dresden) eigentlich stilistisch ähnliche Prägungen aus dem böhmischen Raum in Silber?
Soweit ich weiss ist diese Münze bis jetzt ein Einzelstück, und weicht m.M.n. auch stark von der übrigen boiischen Goldprägung ab (Muschelstater etc.). Um genau zu sein, sind Stempelbild und Ausprägung deutlich sorgfältiger als bei den üblichen boiischen Münzen. Handelt es sich daher eventuell um ein Stück aus der Frühphase der boiischen Münzprägung? Verwunderlich ist nur, dass bisher anscheinend keine weiteren oder zumindest ähnlichen Stücke diesen Typs aufgetauscht sind (soweit mir bekannt).

Es gibt wohl einen tschechischen Aufsatz zu dieser Münze, der mir jedoch leider nicht zugänglich ist. Wenn jemand weitere Informationen zu diesem Stück oder zur Frühzeit der boiischen Münzprägung allgemein hat, würde ich mich sehr freuen.

Adios, Bert

P.S.: Hier 2 Links zu Vorder- und Rückseite der Münze:
http://www.muzeum-teplice.cz/img/numismatika/kelti.jpg
http://www.archaeologie.sachsen.de/lmv/ ... nze_01.jpg
Dateianhänge
hrusovka.JPG

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1232
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von harald » Mo 06.07.09 20:17

Hallo Bert!
Dieser gallisch beeinflußte Typ wurde ausschließlich in Gold geprägt und ist Teil der boischen Nebenreihe.
Aus dieser Nebenreihe stammt auch ein 1/8 Stater mit gallisch beeinflußtem Kopf auf dem Avers (Castelin 1965, S45, Taf. 5:80)
Dieser Kopf weist große Ähnlichkeit zu der Aversdarstellung auf diesem Drittelstater auf.

Folgende Literaturzitate kann ich Dir anbieten: Nemeskalova- Jiroudkova 1974,
Castelin 1976, Typ VIIa,S6, Bild 4-5 (unterschiedliche Stempel)

Erstmalig registriert 1865 in der Sammlung Thomsen
(Christian Thomsen 1788-1865)
Dieses Exemplar befindet sich heute im Nationalmuseum Copenhagen.
D: 11-12mm, G: 2,55g, Invent. Nr. Th. 2519

Vom Typ Hrusovka gibt es Belege von 3 Vollstateren in 2 Varianten und zwei 1/3 Stateren aus unterschiedlichen Stempeln.
Nur einer dieser 1/3 Statere kommt aus Hrussovka in Nordwestböhmen.
Dieses Belegstück mit einem Gewicht von 2,510 Gramm befindet sich im Museum Teplice (NU 6034)= Nemeskalova- Jiroudkova 1974, Tab. 1:1

Grüße
Harald

Bert
Beiträge: 35
Registriert: Fr 29.06.07 22:22

Beitrag von Bert » Di 07.07.09 00:27

Hallo Harald,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Da gibt es dann doch mehr Exemplare von diesem Typ als ich dachte. Und die Zuordnung zu den Boiern ist offensichtlich auch gesichert, wenn die übrigen Exemplare auch in Böhmen gefunden wurden.

Kann man davon ausgehen, dass die Vorlage für die Kopfdarstellung auf dem Avers die Athena mit korinthischem Helm ist, wie sie auf den Goldstatern Alexander d. Gr. dargestellt ist? Nur das Pferd muss dann woanders hergekommen sein...
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 91&Lot=346

Adios, Bert

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1232
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von harald » Di 07.07.09 09:22

Hallo Bert,
damit liegst Du richtig.

Grüße
Harald

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 557 Mal

Beitrag von Numis-Student » Di 07.07.09 12:00

Hallo Harald,
es freut mich ausserordentlich, dass du wieder zurückgekehrt bist ! Auch wenn ich, wie du weisst, kein "Kelte" bin, merke ich doch, dass dieses Unterforum durch deine Beiträge, sowohl qualitativ, als auch quantitativ stark aufgewertet wird.
Bitte bleib uns erhalten !
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1232
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von harald » Do 09.07.09 17:06

Vielen Dank, lieber Numis-Student.

Grüße
Harald

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Do 09.07.09 17:26

Mich freut deine Rückkehr ebenfalls sehr.

Lars
Nata vimpi curmi da.

bruzzel
Beiträge: 46
Registriert: So 23.03.08 21:42
Wohnort: Friedrichshafen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von bruzzel » Do 09.07.09 23:28

Auch freu !!!
Hier ein Photo eines Vollstaters diesen Typs.
Wo? Staatssammlung München!

Gruss - bruzzel
Dateianhänge
Boii-1.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Goldmünze Römerzeit?
    von Ulla.Ha » Do 01.08.19 14:47 » in Römer
    8 Antworten
    643 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ulla.Ha
    Fr 02.08.19 19:04
  • Goldmünze Turkmenistan
    von diwas » So 26.07.20 10:40 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    52 Zugriffe
    Letzter Beitrag von diwas
    So 26.07.20 10:40
  • Wer kennt diese Goldmünze?
    von laurabow » So 07.06.20 21:37 » in Asien / Ozeanien
    4 Antworten
    626 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Silberpfennig
    Fr 12.06.20 16:41
  • Braune Flecken auf Goldmünze
    6 Antworten
    862 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 27.03.20 17:53
  • günstige historische Goldmünze
    von newbie192 » So 09.08.20 02:12 » in Sonstiges
    13 Antworten
    429 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Di 11.08.20 23:04

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste