Diocletian ????

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
spider
Beiträge: 1365
Registriert: Di 21.01.03 20:17
Wohnort: M/DK/N/

Diocletian ????

Beitrag von spider » Mo 06.07.09 19:26

Gewicht: 3,04 gramm
durchmesser: 20 mm

Auf dem AV kann ich noch R/T I A N A S A V G lesen oder besser gesagt raten. :lol:
Auf dem Rv ist wohl Jupiter zu sehen.
Ich bin mir sicher ihr seht mehr als ich. :wink:
Dateianhänge
Unbenannt-b.jpg
Unbenannt-a.jpg

Chippi
Beiträge: 4054
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von Chippi » Mo 06.07.09 19:29

Valerianus mit kopfstehenden V?

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
spider
Beiträge: 1365
Registriert: Di 21.01.03 20:17
Wohnort: M/DK/N/

Beitrag von spider » Mo 06.07.09 19:41

Den hatte ich auch schon auf der Liste, allerdings habe ich keine Münze mit S im Feld gefunden.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Mo 06.07.09 19:58

Ich denke, es ist ein Valerianus I ähnlich diesem:

http://www.wildwinds.com/coins/bigpic.c ... n_I/i.html

PS. Genau genommen RIC 94, datiert 258
Zuletzt geändert von emieg1 am Mo 06.07.09 20:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 06.07.09 20:00

Begann die Kennzeichnung mit Buchstaben im Feld nicht erst unter Gallienus?

Mit freundlichem Gruß

Na ja, war wohl ein Irrtum
Omnes vulnerant, ultima necat.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Mo 06.07.09 20:10

Peter43 hat geschrieben:Begann die Kennzeichnung mit Buchstaben im Feld nicht erst unter Gallienus?

Mit freundlichem Gruß

Na ja, war wohl ein Irrtum
Das muss kein Irrtum sein. Der vorliegende Valerian ist 258 geprägt worden, da war Gallienus auch schon eine Zeit lang Kaiser. Wenns von Gallienus frühere Münzen gibt, die diese Kennzeichnung tragen, kann man ohne weiteres sagen, dass unter ihm diese Kennzeichnung begann, oder? :-)

Benutzeravatar
spider
Beiträge: 1365
Registriert: Di 21.01.03 20:17
Wohnort: M/DK/N/

Beitrag von spider » Mo 06.07.09 20:10

jo, die wird es sein.
Hatte ich übersehen, vielen Dank.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste