Quiz: Jahreszahlen auf Provinzmünzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Quiz: Jahreszahlen auf Provinzmünzen

Beitrag von Peter43 » Do 20.08.09 01:07

Quiz: Jahreszahlen auf Provinzialmünzen

Während imperiale Münzen oft nach den Titeln der Kaiser sehr genau datiert werden können, ist dies bei Provinzmünzen nicht der Fall. Glücklicherweise haben aber einige Jahreszahlen in griechischer Notation. Trotzdem ist es oft nicht einfach diese Jahreszahlen in unser System zu übertragen. Kurz und gut: Eine lohnende Aufgabe für ein Quiz. Ich habe dabei (fast) nur Münzen aus meiner Sammlung genommen.

1. Komana Pontica BOP <----------------- gelöst Hermes134
2. Neokaisarea/Pontos PMς <-------------- gelöst Sulcipius
3. Sebastopolis/Pontos ΣH <--------------- gelöst justusmagnus
4. Zela/Pontos PMΓ <----------------------- gelöst Sulcipius
5. Sinope/Paphlagonien CCLII (lat.!) <--- gelöst Sulcipius
6. Aegae/Kilikien ΔΞP <-------------------- gelöst justusmagnus
7. Anazarbos/Kilikien AXC
8. Tripolis/Syrien ΦΛA <-------------------- gelöst justusmagnus
9. Abila/Dekapolis ΛC <-------------------- gelöst justusmagnus
10. Gaza/Phönikien ZXC <----------------- gelöst justusmagnus
11. Askalon/Phönikien ZC <--------------- gelöst Peter43
12. Bostra/Arabien PΔ <------------------- gelöst Sulcipius

Das Vorgehen könnte so aussehen:
1. Übertragen der griechischen Zahlen in arabische.
2. Herausfinden der zugehörigen Ära, nach der die Stadt rechnete.
3. Übertragen des Jahres in unsere Zeitrechnung.

Viel Spaß beim Puzzeln!
Zuletzt geändert von Peter43 am Mo 24.08.09 10:24, insgesamt 14-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

hermes234
Beiträge: 42
Registriert: Fr 12.08.05 11:35
Wohnort: Köln

Komana POB?

Beitrag von hermes234 » Do 20.08.09 13:59

Da bin ich mal gespannt, wo Du POB gelesen hast. Ich kenne nur BOP = 172 = 205/6; Zeit des Caracalla.
hermes234

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 20.08.09 14:13

Die Reihenfolge der Zahlen ist hier doch gleichgültig, weil es kein Stellensystem gibt. Aber ich korrigiere mich natürlich!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

Beitrag von justus » Do 20.08.09 14:15

Septimius Severus AD 193-211, AE 29, struck in the year 172 of Komana Pontica = AD 205/6 ET BOP in ex. - http://www.forumancientcoins.com/board/ ... c=25089.25

Grüße IVSTVS

Sulcipius
Beiträge: 300
Registriert: Mo 11.08.08 20:27
Wohnort: Pannonische Niederung

Beitrag von Sulcipius » Fr 21.08.09 08:39

Schönen guten Morgen !

Ich versuche mal die Nummer 12 zu lösen:

Bostra/Arabien PΔ = Jahr 110 = Jahr 216, also sollte dies eine Prägung des Caracallas sein.

Beste Grüße
Sulcipius
<< ODERINT DUM METUANT >>

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 21.08.09 11:00

Nett, daß sich noch jemand an diesem Quiz beteiligt. Aber es ist auch wirklich schwer. Ich habe vor, am Ende eine Liste von Städten mit ihren Ären (klingt seltsam, ist aber korrekt!) auszugeben.

Bostra benutzte die Provinzära von Arabia, die im Jahre 106 n.Chr. begann. PΔ = 104 (110 wohl ein Tippfehler). Dann kommen wir auf das Jahr 210. Da eine Ära oft in der Mitte eines Jahres begann, heißt es hier 209/210 n.Chr.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Sulcipius
Beiträge: 300
Registriert: Mo 11.08.08 20:27
Wohnort: Pannonische Niederung

Beitrag von Sulcipius » Fr 21.08.09 12:25

Hallo lieber Jochen !

Stimmt, da hat mir der Tippfehlerteufel ein Schippchen geschlagen; Delta stellt 4 dar, nicht 10 , :oops:

An den anderen Rätseln knusper ich noch herum, vielleicht gelingt mir ja doch noch Eines zu lösen :D

Liebe Grüße
Gerhard

PS: Da ja nun 2 Rätsel geklärt sind, darf ich eine Bitte anbringen?

Könntest du uns die "gelösten" Rätsel eventuell via Bild vorstellen?

Merci im Voraus :wink:
<< ODERINT DUM METUANT >>

hermes234
Beiträge: 42
Registriert: Fr 12.08.05 11:35
Wohnort: Köln

Beitrag von hermes234 » Fr 21.08.09 22:37

[quote="Peter43"]Die Reihenfolge der Zahlen ist hier doch gleichgültig, weil es kein Stellensystem gibt.

Genau das ist eine lapidare, aber sehr wichtige Information. In der Jahreszählung der Ären einer Stadt kann es also sein, dass die Münze Einer, Zehner, Hunderter oder umgekehrt, Hunderter, Zehner, Einer zeigt. Das bedeutet doch, dass zumindest bei Zahlen das Schreibprinzip links nach rechts noch nicht allseits anerkannt war. Da wir unsere heute genutzten Zahlen "arabisch" nennen, können wir eigentlich froh sein, diese in der gewohnten Schreibrichtung von links nach rechts zu Papier zu bringen; schliesslich schreiben die Araber immer noch fröhlich weiter von rechts nach links!

Also, für die Besitzer von römischen Münzen mit Datierung: Wenn die Datierung, von links nach rechts gelesen, keinen Sinn macht, versucht es mal rückwärts. (oder schaut gleich im BMC nach . . .)

Sommerliche Grüße aus Erkelenz!

hermes234
hermes234

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Fr 21.08.09 22:44

Die Araber schreiben Hunderter/Zehner/Einer, genau wie wir. Wenn sie also auch bei den Zahlen von rechts nach links schreiben schreiben sie also Einer, dann Zehner und schliesslich die Hunderter. Ich schaetze, dass das alles einfach nur Gewohnheit ist wie herum man das schreibt, wie auch bei den Computern.

valete
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Sulcipius
Beiträge: 300
Registriert: Mo 11.08.08 20:27
Wohnort: Pannonische Niederung

Beitrag von Sulcipius » Fr 21.08.09 22:53

Schönen guten Abend !

So, wieder ein Versuch, eines von Jochens Rätseln zu entschlüsseln :wink:

2.) Neokaisarea/Pontos PMς

Also ich sage: Jahr 146 = 209/210

Beste Grüße
Sulcipius
<< ODERINT DUM METUANT >>

Sulcipius
Beiträge: 300
Registriert: Mo 11.08.08 20:27
Wohnort: Pannonische Niederung

Beitrag von Sulcipius » Fr 21.08.09 23:02

Tjo und bei der Nummer 5, da käme ich auf folgende Lösung:

5. Sinope/Paphlagonien CCLII (lat.!) =

Ära:252 = 206/207

Beste Grüße
Sulcipius
<< ODERINT DUM METUANT >>

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 21.08.09 23:28

Sehr schön!

Neokaisarea/Pontos habe ich auch so. Gerechnet wurde in der Provinzära, die mit 64 n.Chr. begann. Bei der angegebenen Jahreszahl ist die einzige Schwierigkeit, das Digamma ς zu erkennen. Es sieht manchmal wie ein Z aus.

Sinope zählte nach einer lokalen Ära, die 45 v.Chr. begann. 252 - 45 = 207/208. Hier muß man aufpassen, da wir von v.Chr. zu n.Chr. wechseln und es kein Jahr 0 gibt. Wir müssen also vom Ergebnis noch 1 abziehen! Dann kommen wir auf das Jahr 206/207 n.Chr.

Hier die ersten Bilder. Auch wenn man da manchmal nicht viel sieht!

Die Münze aus Bostra ist von Wildwinds.
Die Münze aus Sinope ist von Asia Minor Coins!

@Hermes234:
Du schreibst, wenn es von links keinen Sinn ergibt, dann versucht es von rechts. Das ist irgendwie schief; denn z.B. 100+50+2 ist genauso sinnvoll wie 2+50+100!

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
komana_sept_severus_BMC3_1.jpg
bostra_julia_domna_Spij_36.jpg
neocaesarea_caracalla_BMC7var.jpg
sinope_geta_unpublished.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Sulcipius
Beiträge: 300
Registriert: Mo 11.08.08 20:27
Wohnort: Pannonische Niederung

Beitrag von Sulcipius » Sa 22.08.09 06:00

Schönen guten Morgen !

Lieber Jochen :wink:

Danke für die ersten Bilder und Deine Ausführungen zu den einzelnen Städten :!:

Also, daß ich SINOPE richtig gelöst hab´, das freut mich persönlich am meisten, denn das war ein härterer Brocken für mich (wie Du schon angesprochen hast, das Jahr Null :arrow: daher vom Ergebnis 1 subtrahieren , hat paar Versuche lang gedauert, bis bei mir der Groschen fiel :) )
Ich finde solche Rätsel einfach genial gut, denn so lernt man punkto Provinzialgepräge und Geschichte eine ganze Menge dazu :!:
Nach dem Motto : <<Learning by doing>>, um es in Neudeutsch auszudrücken :roll:
Beste Grüße
Sulcipius
<< ODERINT DUM METUANT >>

Sulcipius
Beiträge: 300
Registriert: Mo 11.08.08 20:27
Wohnort: Pannonische Niederung

Beitrag von Sulcipius » Sa 22.08.09 06:42

So, schnell noch einen Versuch veröffentlicht :D

4. Zela/Pontos PMΓ

Die Lösung: lokales Jahr 143 = 206/207

Beste Grüße
Sulcipius
<< ODERINT DUM METUANT >>

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Sa 22.08.09 10:11

Weiss man denn was die Urspruenge der Jahreszaehlungen sind?

valete
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Quiz
    von shanxi » Do 26.12.19 12:24 » in Römer
    14 Antworten
    758 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mi 01.01.20 14:30
  • Bar-Kochba-Denar-Quiz
    von Homer J. Simpson » Di 29.10.19 12:22 » in Römer
    15 Antworten
    1587 Zugriffe
    Letzter Beitrag von alex456
    Do 31.10.19 12:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste