2 MARCK Aachen Karl der Große ?

Deutschland vor 1871
heini
Beiträge: 61
Registriert: Mi 02.09.09 19:36
Wohnort: Germanistan (Kummerland)

2 MARCK Aachen Karl der Große ?

Beitrag von heini » Mi 02.09.09 20:04

Hallo liebe Münzenfreunde,

bin neu hier und habe keinen vorstellungsfred gefunden :?: :roll:

ist ja auch nicht wirklich wichtig. :wink:

habe aber gleich mal eine frage :oops:

nachfolgendes Stück versuche ich zu bestimmen,
denke es könnte Aachen sein, Karl der Große :?:

2 marck ach

ist das richtig?

an der Jahreszahl scheitere ich auch :(


[ externes Bild ]
gewicht 1,61 gramm
durchmesser ca. 20 mm

für hilfe bin ich dankbar :D

gruss heini





PS
heini ist natürlich mein künstlername :wink:

Benutzeravatar
Walker
Beiträge: 431
Registriert: Mi 03.12.03 17:56
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Walker » Mi 02.09.09 23:19

Hallo heini,

Aachen ist richtig, die gekürzte Jahreszahl (17) 0 7
ist geteilt durch die halbe Figur auf der Vorderseite.

Grüsse Walker

heini
Beiträge: 61
Registriert: Mi 02.09.09 19:36
Wohnort: Germanistan (Kummerland)

Beitrag von heini » Do 03.09.09 13:45

[ externes Bild ] danke lieber walker. [ externes Bild ]

gruss heini

FRIEDRICH AUGUST III
Beiträge: 22
Registriert: Sa 05.09.09 10:34

Beitrag von FRIEDRICH AUGUST III » Sa 05.09.09 11:25

NEIN QUATSCH DAS IST NATüRLICH KEIN KARL DER GROSSE , DER FüRHRTE NäMLICH NUR IM GANZEN REICH PFENNIGE EIN . WAR IM 8 JH. DIE MEIST VERBREITETE MüNZE , DIE MüNZE IDT VON ACHEN UND AUS DEM 18 JH.

heini
Beiträge: 61
Registriert: Mi 02.09.09 19:36
Wohnort: Germanistan (Kummerland)

Beitrag von heini » Mo 21.09.09 14:22

allet klar Friedrich August :wink:
danke nochmals :D

gruss heini
[ externes Bild ]



habe hier noch eine alte Plakette,
hat da jemand ggf. Ahnung und kann mir jemand etwas dazu schreiben?

größe ca. 4,5 x 5,5 cm

vielleicht sollte ich das auch in einer anderen rubrik schreiben?


[ externes Bild ]


[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Medalstrike » Mo 21.09.09 18:20

Hallo heini,

ich taste mich mal vorsichtig heran und meine daß es sich um eine Taufmedaille handelt.
Und getauft wurde wohl die 4. Tochter Barbara Sibilla, am 10. Januar 1654

Edit:
Tja das kommt von Doppelposting, das Thema wurde schon behandelt:
http://www.numismatikforum.de/ftopic33033.html

Gruß Medalstrike
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

heini
Beiträge: 61
Registriert: Mi 02.09.09 19:36
Wohnort: Germanistan (Kummerland)

Beitrag von heini » Mo 21.09.09 18:43

hallo Medalstrike,

danke, aber hier ist man :wink: schon etwas weiter, sorry für das doppelpost. :oops:

aber du liegst richtig!

gruss heini
Herzlichen Dank
heini

Wer nicht fragt, erfährt nix!

Es gibt keine dumme Fragen, hoechstens dumme Antworten!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Friedrich II - Aachen
    von cmetzner » Mo 23.03.20 07:10 » in Deutsches Mittelalter
    13 Antworten
    972 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Di 05.05.20 00:49
  • Gegenstempel FLE auf XII HELLER ACHEN (=Aachen) 1794
    von sigistenz » Mo 23.03.20 14:53 » in Altdeutschland
    0 Antworten
    460 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sigistenz
    Mo 23.03.20 14:53
  • Bergbaugepräge von Karl Müseler
    von heiheg » So 29.11.20 07:18 » in Literatur
    2 Antworten
    247 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Mo 30.11.20 07:11
  • Wedell, Karl-Heinz: Die deutschen Kleinmünzen von 1803 bis 1873.
    von Basti aus Berlin » Di 02.02.21 01:23 » in Literatur
    6 Antworten
    230 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Di 02.02.21 22:40
  • Karl Götz schwarze Schande 1920 + Code Napoleon
    von Jul__ian » So 03.01.21 17:31 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    278 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    So 03.01.21 20:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste