Eine Crispus Münze. frage zu RV

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Eine Crispus Münze. frage zu RV

Beitrag von Comte » So 27.09.09 00:08

Hallo,

so wie ich die Münze bestimmen kann - handelt es sich um eien Crispus-Münze.

Kann jemand sagen was auf RV abgebildet ist. Ein Turm ??

Danke

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Beitrag von Peter43 » So 27.09.09 01:04

Das ist ein Altar mit einem Globus darauf und der Inschrift VOT / IS / XX, darüber 3 Sterne. Legende BEATA TRAN - QVILLITAS. Münzort London.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 27.09.09 01:14

Peter43 hat geschrieben:Das ist ein Altar mit einem Globus darauf und der Inschrift VOT / IS / XX, darüber 3 Sterne. Legende BEATA TRAN - QVILLITAS. Münzort London.

Mit freundlichem Gruß

Danke.

aber es ist doch ein Crispus? :lol:

Altar mit einem Globus? hm..welche Bedeutung hat diese Abbildung.. ???

Danke

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Beitrag von Peter43 » So 27.09.09 02:26

Natürlich Crispus, als Caesar: DN CRISPO - NOB CAES. Über VOTIS haben wir schon oft im Forum diskutiert. Es sind erfüllte Gelübde. Gib mal oben unter 'Suchen' VOT oder VOTIS ein, dann erhältst Du eine Menge von Beiträgen. Globus ist immer ein Symbol für die Weltherrschaft, der Altar für Heiligkeit oder die gute Beziehung zu den Göttern.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » So 27.09.09 10:19

Hallo Peter!
Kommt als Münzstätte nicht auch Lugdunum in Frage?(LC)
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Beitrag von Peter43 » So 27.09.09 11:20

Hallo Submuntorium!

Du hast natürlich recht! Ich hatte nur auf die Basis des Altars geschaut, die laut Bruck für London typisch sein soll. Die Münzstätte ist mit PLG natürlich Lyons (Lugdunum). Dann müßte es RIC VI, Lyons 202 sein, was im RIC mit äußerst selten angegen ist, r5 (nur ein Ex. bekannt). Wir wissen, das diese Angabe, die von 1966 stammt, heute mit Vorsicht zu betrachten ist. Aber selten wird dieser Typ schon sein. Geprägt 323.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 27.09.09 17:23

Hallo,

ist die Münzstätte dann London oder Lyons?


Danke..

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Beitrag von Peter43 » So 27.09.09 17:44

Natürlich Lyons = Lugdunum
Omnes vulnerant, ultima necat.

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 27.09.09 18:59

danke Peter,

tja, die Sache mit dem Turm ist aber keine einfache Geschichte. Die Bibliothekbuecher helfen mir hier leider nicht mehr.

Wenn Du sagst, dass sie eine seltene Muenze ist, dann habe ich 2 € nicht verloren. Nicht war?

danke

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 27.09.09 19:05

ich habe boch eine frage

ich dachte dass man dachte bis MA, dass die erde flach ist. aber nach abbildung scheint mir dass romer wussten schon bescheid uber die erde, oder?

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4549
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von quisquam » So 27.09.09 19:14

http://www.numismatikforum.de/ftopic6804.html

Der "Turm" ist ein Altar, wie Peter43 schon sagte.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » So 27.09.09 19:25

Darüber, daß die Erde rund ist wußte man damals schon lange Bescheid.
Ich bin sicher, das wurde auch hier im Forum schon diskutiert.

Ja, hier:

http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?t=6804

Sehe gerade, daß das genau der Link ist, den Stefan schon gepostet hat. :roll:

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Beitrag von Peter43 » So 27.09.09 20:12

Das mit der flachen Erde ist ein Märchen, das immer wieder hervorgeholt wird, dadurch aber nicht richtiger wird. Eratosthenes hat bereits vor 200 v.Chr. den Erdumfang mit 40000km errechnet, ein phantastisch guter Wert. Allerdings ist der abgebildete Globus hier nicht die Erdkugel, sondern - wie bei allen Darstellungen - die Himmelskugel!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4549
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von quisquam » So 27.09.09 20:42

Das ist alles richtig, es gab aber auch andere Ansichten. Und Ich frage mich ob auch die einfachen Leute auf der Straße von der Kugelgestalt überzeugt waren. Diese hat nämlich die Konsequenz, falls man davon ausgeht, dass die andere Erdhälfte auch bewohnt ist, dass es Antipoden gibt - eine Vorstellung mit der man sich nicht unbedingt leicht anfreunden kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Antipode

Grüße, Stefan
Zuletzt geändert von quisquam am So 27.09.09 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Beitrag von Peter43 » So 27.09.09 20:51

Ich glaube, daß auch heute das naturwissenschaftliche Wissen der Leute auf der Straße nicht viel besser ist!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Caracalla: Frage zur VOTA XX-Münze RIC 151
    von Lucius Aelius » Do 16.01.20 11:40 » in Römer
    55 Antworten
    3803 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 18.02.20 14:32
  • Frage zu aktuell neu gekaufter Münze
    von DerMünzenBär » Mi 17.02.21 20:21 » in Bundesrepublik Deutschland
    10 Antworten
    723 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jens_S
    So 14.03.21 20:10
  • Frage
    von Axel58 » Fr 27.11.20 17:19 » in Griechen
    3 Antworten
    208 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Axel58
    Fr 27.11.20 19:34
  • Frage zu Hannover
    von KarlAntonMartini » Sa 21.03.20 11:34 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    356 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gerhard Schön
    Sa 21.03.20 20:18
  • Frage zu Saloninus
    von Lucius Aelius » Do 05.03.20 12:47 » in Römer
    6 Antworten
    552 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Julianus v. Pannonien
    Fr 06.03.20 11:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste