Weisspfennig (?) St. Petrus - woher?

Deutschland vor 1871
klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal

Weisspfennig (?) St. Petrus - woher?

Beitrag von klaupo » Do 29.10.09 21:42

Hallo mal wieder an die Experten,

mit dem abgebildeten Stück (19 mm) komme ich nicht voran. Av. Büste von St. Petrus hinter Schild , Rv. Wappen von Mainz, Trier und Bayern (?) um einen Schild im Zentrum angeordnet. Ähnliche Stücke, die ich gefunden habe, sind ins 15. Jh. datiert. Diesen Typ habe ich leider nicht gefunden. Über eine Zuweisung würde ich mich freuen!

Gruß klaupo
Dateianhänge
15xx_Petrus-n.jpg

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5129
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal

Beitrag von Zwerg » Do 29.10.09 22:20

Hallo Namensvetter,

eine unbefriedigende Antwort

Ich habe zum Tagesausklang Coinarchives nach Weisspfennig, Albus, Schilling, Petrus in allen Kombinationen suchen lassen - ohne Erfolg.

Es sieht sehr nach Pfalz oder Mainz aus.

Könnte das kleine Wappen auf dem Avers eine Henne enthalten?
Mainz, Berthold von Henneberg, 1484 - 1504

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » Do 29.10.09 22:37

klaupo hat geschrieben:Über eine Zuweisung würde ich mich freuen!
Auf dem Kölner Stiftsschild ist der wiedische Pfau zu sehen, des weiteren trägt dieses Stück die Jahreszahl 1515, also kommt als Münzherr nur Hermann V. von Wied als Erzbischof von Köln in Frage. Das Nominal ist ein halber Albus.
Gruß,
gs
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal

Beitrag von klaupo » Fr 30.10.09 15:15

Besten Dank für die Klärung der Herkunft! Dank euren Hinweisen habe ich eine Referenz gefunden und das Stück nun abgelegt unter

Köln, Erzbistum, Hermann V. von Wied, 1515 - 1547, ½ Albus / Schilling 1515, Noss 566 ff.

Gruß klaupo

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • erneuter Silberling ,woher bin ich ?
    von DUKATENsack » Mo 25.11.19 20:11 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    317 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DUKATENsack
    Di 26.11.19 07:49
  • Woher stammt die Paramount Collection?
    von guardsman » Di 06.04.21 12:09 » in Auktionen
    2 Antworten
    236 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    Di 06.04.21 13:35
  • Münzfund Goldmünze ? aber woher ?
    von DUKATENsack » Di 03.12.19 06:43 » in Rechenpfennige und Jetons
    4 Antworten
    477 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Di 03.12.19 20:50
  • 1 Pfennig 1777 ,aber woher???
    von DUKATENsack » Fr 29.11.19 09:38 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    265 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Fr 29.11.19 09:51
  • Ein Groeschl 1782 ,aber woher ?
    von DUKATENsack » Fr 29.11.19 09:33 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    248 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Fr 29.11.19 09:52

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste