Japanische Kochmesser

Alles was nichts mit Münzen zu tun hat

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4482
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 3 Mal

Japanische Kochmesser

Beitrag von Locnar » Di 08.12.09 19:29

hallo,

aus eigenen Interesse

Gibt es hier Fans für japanische Kochmesser?
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Donk
Beiträge: 479
Registriert: Sa 10.06.06 01:21

Beitrag von Donk » Mi 09.12.09 06:00

Also, ich habe zwar ein Santoku-Damast Kochmesser, aber als Fan dieser Messer würde ich mich jetzt nicht unbedingt bezeichnen.
Ich finde es sind halt mit die besten Kochmesser die man so kriegen kann.
Worauf zielt denn deine Frage ab?

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4482
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Locnar » Mi 09.12.09 09:06

Hallo Donk,

mir geht es eher im die Frage aus welcher Schmiede zb. Takamura oder Azai usw.

Ob 3 Lagen oder Damast.
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Medalstrike » Mi 09.12.09 17:41

Hi Locnar,

ich besitze ein Japanisches Kochmesser-Set (Dreilagenstahl, Schichtholz, Edelstahl-Zwingen) und finde das man damit top arbeiten kann.
Aber Fan bin ich eigentlich auch nicht.

Hier ein paar Info - Seiten

http://www.japan-messer-shop.de/start.php

http://www.scharfe-kochmesser.de/

http://www.kochmesser-japanische.de/

Gruß Medalstrike
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

Benutzeravatar
Donk
Beiträge: 479
Registriert: Sa 10.06.06 01:21

Beitrag von Donk » Do 10.12.09 05:54

Ah, ok, damit kenne ich mich überhaupt nicht aus.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16061
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4456 Mal
Danksagung erhalten: 1323 Mal

Beitrag von Numis-Student » Do 10.12.09 12:30

ui, Messer...
ich glaub, ich muss das Forum verlassen, ich mag Messer seit Sonntag nicht mehr...
nachdem mich mein Brotmewsser so heimtückisch angegriffen und ins Krankenhaus befördert hat.


Scherz, ich werde auch mit einer unbrauchbaren Hand weiter im Forum aktiv bleiben.
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Chippi
Beiträge: 4298
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 844 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Beitrag von Chippi » Do 10.12.09 22:17

Welche Ungeschicklichkeit war es?

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16061
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4456 Mal
Danksagung erhalten: 1323 Mal

Beitrag von Numis-Student » Sa 12.12.09 11:32

na ja, beim Brotschneiden abgerutscht...
3 Finger gut angesäbelt...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Chippi
Beiträge: 4298
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 844 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Beitrag von Chippi » Sa 12.12.09 11:48

Bei uns heißt es: "Ungeschicktes Fleisch muss weg!". :wink: Wir benutzen dazu übrigens eine Schneidemaschine, Dicke einstellen und loslegen.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4482
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Locnar » Sa 12.12.09 17:38

@Medalstrike


Grinns, in das V10 Wa Gyuto von Azai in Japan MesserShop habe ich mich auch schon verliebt :)

Ich denke ich bestelle es auch
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10857
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 743 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 21.12.09 18:02

Gute Messer sind was Feines. Ich bin ein Freund von Karbonstahl (das ist der, der rostet, aber der schneidet auch, im Gegensatz zur heutigen Kaufhausware). Das Preis-Leistungs-Verhältnis von z.B. Opinel-Messern ist klasse. Tip: Auf Flohmärkten mal nach altem Besteck (dem einfachen mit Holzgriffen) schauen, gibt's manchmal sehr billig. Wenn "Feinstahl" auf der Klinge steht, schneiden die Messer nach meinen Erfahrungen sehr gut und sind leicht nachzuschärfen. Dann kommt man auch hartem Schinken, Salami am Stück usw. bei.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Japanische Holzschnitte
    von kijach » » in Off-Topic
    1 Antworten
    301 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Hilfe bei Bestimmung - Japanische Münze?
    von Nopp » » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    339 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nopp

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste