Constantius II. aber welcher?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
ganimed1976
Beiträge: 459
Registriert: Do 10.12.09 13:45
Wohnort: COLONIA CLAUDIA ARA AGRIPPINENSIUM

Constantius II. aber welcher?

Beitrag von ganimed1976 » Sa 19.12.09 04:50

Hallo,

Ich benötige nochmals Hilfe bei der Bestimmung einer meiner Münzen.

Es sollte ein Constantius II sein. Allerdings finde ich nirgends Infos zu dieser Münze. Material scheint Bronze zu sein wenn ich mich nicht irre.

Habe zwar eine Referenzmünze gefunden, die meiner zwar ähnelt, jedoch nicht exakt und in allen Einzelheiten. (z.B. rückseitiger Bereich zwischen den beiden Victoriae).

Referenzmünze

Umschrift müsste in diesem Falle wie folgt lauten:

D N CONSTANTIVS P F AVG (Av.)
VICTORIAE DD AVGG Q NN (Rv.)

Super wären auch Prägeort und Datierung.

Kann mir wer behilflich sein?

Danke für die Mühe im voraus.

Hier mal die Fotos meiner Münze:
Dateianhänge
DSC00326.JPG
DSC00325.JPG
Zuletzt geändert von ganimed1976 am Sa 19.12.09 05:12, insgesamt 2-mal geändert.
"Wenn wir Männer ohne Frauen wären, dann würden die Götter mit uns Umgang pflegen."

Benutzeravatar
ganimed1976
Beiträge: 459
Registriert: Do 10.12.09 13:45
Wohnort: COLONIA CLAUDIA ARA AGRIPPINENSIUM

Beitrag von ganimed1976 » Sa 19.12.09 04:53

Hier nochmal zum besseren Vergleich die Referenzmünze:
Dateianhänge
CONTIUS2-129 Rev.jpg
CONTIUS2-134 Obv.jpg
"Wenn wir Männer ohne Frauen wären, dann würden die Götter mit uns Umgang pflegen."

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12744
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 1464 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 19.12.09 09:53

Hallo ganimed!

Die Legende auf der Vs. ist CONSTAN[...] PF AVG, also ohne DN am Anfang.
Es könnte vollständig sein entweder
(1) CONSTANT - IVS PF AVG,
(2) CONSTANTI - VS PF AVG oder
(3) CONSTANS - PF AVG.
Ich glaube auch, daß es eher Constantius II. ist. Sollte es (1) sein, wäre der Prägeort Aquileia oder Rom.

Bei der Rs. handelt es sich richtig um VICTORIAE DD AVGG Q NN. Deine Münze hat als Beizeichen noch den Palmzweig zwischen den Viktorien. Leider ist das Münzzeichen auf Deiner Münze nicht lesbar und der Palmzweig gibt auch keinen Hinweis, da er in allen Münzstätten vorkommt. So ist eine Festlegung auf einen bestimmten Prägeort nicht möglich.

Geprägt wurde dieser Typ für Constantius II. und Constans in Trier, Lyon, Arles, Aquileia, Rom, Siscia und Thessalonika. Prägezeitraum war 347-348.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

Beitrag von justus » Sa 19.12.09 14:56

Meiner Ansicht nach könnte es sich auch um Constans handeln, da für eine Legende "CONSTAN[TIVS] P F AVG" wohl nicht genug Platz ist und die Legendenronde nach oben sprengen würde (siehe Bild). Platz wäre - trotz offensichtlich zu kleinem Modul - nur für "CONSTANS - P F AVG".
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

kalle123
Beiträge: 486
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Constans, Constantinus I,II ???

Beitrag von kalle123 » Sa 19.12.09 18:50

Hallo,
habe gerade in Wildwinds geurft und suche noch eine ähnliche Münze. Dabei bin ich auf die ganzen constantini gestoßen. Wer klärt mich bitte auf?
Constans
Constantine I
Constantine II
Constantine III
Constantius I
Constantius II
Constantius III

Danke kalle

kalle123
Beiträge: 486
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Münze gefunden

Beitrag von kalle123 » Sa 19.12.09 19:02

Hallo,
habe meine Münze gefunden (bei Münzauktion). Meine Münze wurde in Thessalonika geprägt.

AD to 363 AD) Centenionalis ou nummus 337-338
Erhaltung: VF | Abkürzungen
Katalognummer: RIC.184 C.293 C.293 LRBC.792
Gewicht: 1 gr
CONSTANTIUS II Augustus Centenionalis ou nummus 337-338 Siscia copper
Obverse : CONSTANTI-VS P F AVG Buste diadémé, drapé et cuirassé de Constance II à droite, vu de trois quarts en avant (A'b) ; diadème lauré et gemmé
Reverse : VICTORIAE DD AVGGQ NN/ .ESIS. Deux victoires ailées debout face à face tenant chacune une couronne de la main droite et une palme de la gauche

Gruß
kalle

kalle123
Beiträge: 486
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Constantinus II

Beitrag von kalle123 » Sa 19.12.09 19:08

Ich blicke nicht mehr durch. Lauter Constantinus II. mit völlig verschiedenen Jahresangaben?


THE CHRISTIAN EMPIRE (337 AD to 363 AD) CONSTANTIUS II 351-352 (22,5mm, 5,72g, 12h )

THE CHRISTIAN EMPIRE (337 AD to 363 AD)
NEU! CONSTANTIUS II 351-352 (22,5mm, 5,72g, 12h )
Maiorina
351-352
VF
75,00 EUR
zzgl. 8,00 EUR Versand Artikel Ansehen
Artikel beobachten
MA-Shop cgb (FR)
THE CHRISTIAN EMPIRE (337 AD to 363 AD) CONSTANTIUS II 348-351 (20,5mm, 4,27g, 12h )

THE CHRISTIAN EMPIRE (337 AD to 363 AD)
CONSTANTIUS II 348-351 (20,5mm, 4,27g, 12h )
Maiorina, (MB, Æ 2)
348-351
VF
65,00 EUR
zzgl. 8,00 EUR Versand Artikel Ansehen
Artikel beobachten
MA-Shop cgb (FR)
THE CHRISTIAN EMPIRE (337 AD to 363 AD) CONSTANTIUS II 349 (18mm, 3,36g, 6h )

THE CHRISTIAN EMPIRE (337 AD to 363 AD)
CONSTANTIUS II 349 (18mm, 3,36g, 6h )
Demi-maiorina, (PB, Æ 3)
349
EF
125,00 EUR
kostenloser Versand Artikel Ansehen
Artikel beobachten
MA-Shop cgb (FR)
RÖMISCHE KAISERZEIT Constantius II., 324 - 37 als Caesar

RÖMISCHE KAISERZEIT
Constantius II., 324 - 37 als Caesar
Follis
325
vorzüglich
40,00 EUR
zzgl. 3,00 EUR Versand Artikel Ansehen
Artikel beobachten
MA-Shop Sänn
THE CHRISTIAN EMPIRE (337 AD to 363 AD) CONSTANTIUS II 337-338 (16,5mm, 1,30g, 1h )

THE CHRISTIAN EMPIRE (337 AD to 363 AD)
CONSTANTIUS II 337-338 (16,5mm, 1,30g, 1h )
Centenionalis ou nummus
337-338
VF
30,00 EUR
zzgl. 8,00 EUR Ve

Wer hilft?
Danke
kalle
Wer hilft

Marius
Beiträge: 767
Registriert: Sa 20.08.05 11:09
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Marius » Sa 19.12.09 19:24

Hallo zusammen,

es ist höchstwahrscheinlich Constans (die oben von ganimed1976 vorgestellte Münze), da - wie hier schon gesagt - für das Wort Constantius auf dem Avers zu wenig Platz ist. Die leider eher mäßige Erhaltung der Münze bietet keinen Hinweis auf die Münzstätte, insbesondere ist der Reversabschnitt unten mit der Buchstabensignatur für die Münzstätte (z.B. ESIS für Siscia, TRP für Trier etc.) nicht sichtbar. Daran scheitert eine ganz genaue Bestimmung der Münze, z.B. mit RIC-Nummer. Als Literaturzitat kann man "den Kampmann" zitieren, da hier i.d.R. nicht nach Münzstätten differenziert wird. Das ist Kampmann 146.65.

Sammlergrüße
Marius
Zuletzt geändert von Marius am Sa 19.12.09 19:37, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12744
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 1464 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 19.12.09 19:33

Hallo Kalle!

Constantin II. = Constantinus II. darfst Du nicht mit Constantius II. verwechseln. Beider Vater war Constantin I., der bei der Namenswahl für seine Söhne nicht sehr einfallsreich war. Der dritte hieß Constans.

Zu Constantius II.:
- geboren 317
- zum Caesar erhoben 324
- zum Augustus erhoben 337
- gestorben 361
Also Caesar von 324-337, Augustus von 337-361. Jahreszahlen wie 351-352, oder 325, 349 usw. sind die Jahre, in denen die zugehörigen Münzen geprägt wurden.

Übrigens kann 1g für Deine Münze, wie Du oben schreibst, nicht stimmen!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
ganimed1976
Beiträge: 459
Registriert: Do 10.12.09 13:45
Wohnort: COLONIA CLAUDIA ARA AGRIPPINENSIUM

Beitrag von ganimed1976 » Sa 19.12.09 20:16

Vielen Dank an alle für die Mithilfe und Mühe,

Ich denke nun ebenfalls dass es sich bei dem mir vorliegenden Stück um einen Flavius Julius Constans (337-350 n.c.) handelt, dem Kaiser der auf der Flucht getötet wurde.

Es spricht alles dafür. Bei genauerer Betrachtung der Averse unter der Lupe lese ich auch mehr oder minder deutlich "DN CONSTANS PFA V G".

Prägeort könnte evtl. auch SMTST gewesen sein (ich meine dort ein xxtsx lesen zu können....was also "sacra moneta tessalonica tertia" heißen würde. Aber mit absoluter Sicherheit wird man das wohl nie sagen können.

Ich bedanke mich jedenfalls für eurer Interesse und die zahlreiche Hilfe ;)

Gruß,

Oliver


Nachtrag:

Habe gerade im Netz noch einen Constans entdeckt der meinem Exemplar recht nahe kommt (man beachte die Palmzweige zwischen den beiden sich gegenüberstehenden VICTORIAE).

Münzstätte hier: ESIS (Siscia)
Dateianhänge
Constans Rv.jpg
Constans Rv.jpg (6.39 KiB) 1074 mal betrachtet
Constans Av.jpg
Constans Av.jpg (6.05 KiB) 1074 mal betrachtet
"Wenn wir Männer ohne Frauen wären, dann würden die Götter mit uns Umgang pflegen."

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

Beitrag von justus » So 20.12.09 00:05

Hallo ganimed1976 oder soll ich lieber kalle123 zu dir sagen? Hast du dich wohl unter 2 verschiedenen Pseudonymen gleichzeitig angemeldet, was ? :wink:

Aber Spaß beiseite. Auf deiner Münze ist kein "DN", also "dominus noster" vor dem CONSTANS P F AVG vorhanden, wie Peter 43 bereits festgestellt hat.

Legende -----> CONSTANS P F AVG = CONSTANS PIVS FELIX AVGVSTVS
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Constantius Imitation?
    von kijach » » in Römer
    8 Antworten
    300 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
  • MMAG-Tag und Constantius II siliqua Provenienz
    von DavidSoknacki » » in Römer
    2 Antworten
    208 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DavidSoknacki

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yandex [Bot] und 5 Gäste