winzige keltenmünze,... aber was für eine?

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
LeopoldX
Beiträge: 22
Registriert: Mo 07.12.09 19:22

winzige keltenmünze,... aber was für eine?

Beitrag von LeopoldX » Sa 09.01.10 14:49

Hallo zusammen,

Ich bin recht neu hier und brauche auch gleich schon mal eure hilfe.

Ich habe hier seit längerem schon eine kleine Keltenmünze und frage mich woher sie kommt, wer sie Prägte (Stamm) und andere informationen.
Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen

Mit freundlichen Grüßen
LeopoldX
Dateianhänge
k-1.jpg
k-4.jpg

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Sa 09.01.10 20:11

Ich vermute, dass das ein Kreuzquinar aehnlich diesem ist:

http://www.acsearch.info/record.html?id=164008
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

indiacoins
Beiträge: 1185
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von indiacoins » Sa 09.01.10 20:20

Ich habe jetzt mal alle Münzen sämtlicher keltischer Stämme bei wildwinds durchgesehen, aber keine war so wie diese. Mit Kreuz gab es Münzen bei 3 oder 4 Stämmen, die waren aber vom Stil her total klumpig , scharfkantig und kaum rund. Punkte und Kreis waren zwischen den Kreuzenden, jedoch nicht diese Buchstaben. Das muß etwas anderes sein.

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1249
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von harald » Sa 09.01.10 20:35

Größe und Gewicht wären für eine genaue Bestimmung hilfreich.
Vom Bild her würde ich jedoch meinen, es handelt sich um einen Obol des Typs Basel mit einem Gewicht zwischen 0,3 und 0,4 Gramm.
Das sind Imitationen des Massalia- Typs aus der Westschweiz,
welche nach ihrem Erstfundort so benannt wurden.
Hier ist ein link:
http://www.numismatikforum.de/ftopic29867.html

Grüße
Harald

indiacoins
Beiträge: 1185
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von indiacoins » Sa 09.01.10 20:53

Das kommt gut hin. O-W-S und das Dreieck sind gleich, und die s-förmigen Teile auf der Vorderseite sind dann die Haare wie bei dem Basel.

Benutzeravatar
LeopoldX
Beiträge: 22
Registriert: Mo 07.12.09 19:22

Beitrag von LeopoldX » Sa 09.01.10 22:43

Danke schonmal für die bisherigen interessanten Antworten.
Das Gewicht beträgt 0,4g
Bei einem Durchmesser von 9,6mm in der Mitte (hoffe das genügt).

Gruß
LeopoldX

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste