Kyzikos Diobol?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Chippi
Beiträge: 4298
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 844 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Kyzikos Diobol?

Beitrag von Chippi » Mo 11.01.10 23:53

Hier mal eine Neuerwerbung von mir. Allerdings bin ich mir über das Nominal unsicher und nicht nur ich:
http://www.acsearch.info/search.html?se ... =1&it=1#11

Gewicht 0,83g.

Gruß Chippi
Dateianhänge
Kyzikos Diobol 500-400 v.Chr..jpg
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 742
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Stater » Di 12.01.10 08:45

Ich denke, dass Du mir deiner Vermutung falsch liegst. Dein Link zeigt deutlich, dass ein Diobol ca. 1,3 g schwer sein sollte. Deine Münze hat ein Gewicht eines Obolus. Beispiel:

http://www.vcoins.com/ancient/forumanci ... duct=13260



Hübsches Stück. :)

Gruß

Stater

Chippi
Beiträge: 4298
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 844 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Beitrag von Chippi » Di 12.01.10 11:32

Danke! Die Bezeichnung stammt allerdings nicht von mir, sondern vom Verkäufer.
Wie ist das Stück zu datieren? So wie im Link oben (500-490 v.Chr.) wegen dem E auf dem Eber?
Der Preis betrug übrigens knapp 13€.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 742
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Stater » Di 12.01.10 12:17

Ich glaube nicht, dass das "E" eine Datierung bedeutet.
Einige datieren diese Münzen nur ganz grob: "5 Jh. v. Chr."

Bei wildwinds habe ich Deine gefunden.

http://www.wildwinds.com/coins/sg/sg3848.html

Gruß

Stater

Ps. Die Münzen mit 1,3 g sind keine Diobole sondern Trihemiobole. Mein Fehler.

Chippi
Beiträge: 4298
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 844 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Beitrag von Chippi » Di 12.01.10 13:35

Danke für die Antwort. Da herrscht also noch rechte Ahnungslosigkeit.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gewichtstandard Kyzikos Tetradrachmen
    von Amentia » » in Griechen
    6 Antworten
    523 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste