Ausgegraben vor Jahren !

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen
Rumstrolcher
Beiträge: 3
Registriert: Di 04.03.14 07:36

Ausgegraben vor Jahren !

Beitrag von Rumstrolcher » Di 04.03.14 08:35

Servus & guten Morgen Mitglieder im Forum !
Eigentlich weis ich gar nicht ob ich hier richtig bin mit meinem Anliegen .
Da ich ja kein Münzsamler im eigentlichen Sinne bin aber schon viele Münzen besessen habe durch mein Hobby .
Habe die Münzen immer an meine Enkelchen verschenkt .
Na ja guter Opa Halt, ha ha ha .
Konnte die Münzen auch immer so halbwegs zuordnen Deutche Münzen 1500 oder noch Früher bis in die DDRzeit .Römersachen allso durch die Bank weg .
Aber eine Münze ist mir in Erinnerung geblieben weil Sie in einem Exzelennten Zustand war .
Hatte mit meinem Detector schon einige Münzen ausgebuddelt eine Hellermünze eine Münze hatte so golden geschimmert war aber vieleicht nur Messing .
Hat mich eigentlich nie interessiert aus was die Münzen waren denn ich bin nur aus Neugierde unterwegs gewesen damals .
Keltische Fiebeln und alles so was hab ich ausgebuddelt .
Als ich gerade meine Pirsch beenden wollte bekam ich einen Ausschlag am Detector starker Ausschlag ungewöhnlich für das Feld wo ich war .
Beim Ausgraben kam eine für eine Alte Münze ungewöhnlich großes Exemplar zum Vorschein .
Silber war Sie und Top erhalten .Habe nach meiner Manier ein Auge drauf geworfen und in die Tasche gesteckt .Gut war .
Zu Hause angekommen Sagte Meine Enkeltochter damals 12 oh Opi schöne Münze kann mann Kette machen .
Ich ihr geschenkt wie üblich .
Hatte nicht mal Teit zum genaueren Analysieren des Dinges .
Hatt es leider dann verloren bein rumtoben .
Nun meine Frage :Obwohl es schon so lange her ist möchte ich auf Grund des Guten Aussehens der Münze wissen wenns geht was es mit ihr auf sich hatte .
Wie gesagt eine Silbermünze glaube Irland oder so .Was weis ich noch was kann ich beitragen zu Identivizierung .Ginnees oder Pfund weis nicht mehr :20 oder 25 der Wert .
Was mir aber genau in Erinnerung geblieben ist ,war das auf der Rückseite der Münze eine Blumenblüte oder große Blütenbletter waren .Glaube Republick irland oder so stand drauf 1920 oder so war das Alter ..
Sie war schwer und größer als das 5 D Markstück .Alle hatten gestaunt .Wie kommt diese Münze in ein Feld an der Thüringische Rhön .Durch den Krieg vieleicht .
Könnt Ihr mir vieleicht was Mitteilen was das genau war und so .Damit ich es weis und der nun erwachsenen Enkeltochter eventuell sagen kann was sie damals verbummelt hatte Ha ha ha.
Habt vielen Dank Ihr Eperten füe eventuelle Hilfe.
Euer Op Andreas .

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ausgegraben vor Jahren !

Beitrag von stampsdealer » Di 04.03.14 09:25

Auf Irland passt weder der Jahrgang noch das Motiv. Vielleicht 5 Mark-Größe haben die Münzen zu 2 Shillings 1928-1937, aber Motive Lachs bzw. Jagdpferd.
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6951
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Ausgegraben vor Jahren !

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 04.03.14 16:23

Wie kommst du darauf, daß es Irland gewesen sein soll?
Tokens forever!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13519
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1466 Mal
Danksagung erhalten: 464 Mal

Re: Ausgegraben vor Jahren !

Beitrag von Numis-Student » Di 04.03.14 16:41

Hallo KAM,
Rumstrolcher hat geschrieben: Glaube Republick irland oder so stand drauf
1920 oder so war das Alter ..
;)

Schöne Grüße,
MR

Rumstrolcher
Beiträge: 3
Registriert: Di 04.03.14 07:36

Re: Ausgegraben vor Jahren !

Beitrag von Rumstrolcher » Mi 05.03.14 23:42

Hallo Miglieder !
Habe mit Interesse Eure Ausführungen betreffs meiner Anfrage gelesen .
Ah das sieht ja nicht gut aus mit der Bestimmung des Korpus Deliktie .
Menschenskinder sollte ich mich da so geirrt haben .
Aber es ist gewiss das es eine Münze von der Insel war .
Folgenden Grund kann ich noch angeben .Als ich die Münze,
einem Freund unmittelbar nach dem Fund zeigte .
Sagte Er " Ey da kannst aber ne Menge Whisky quallern wenn de dort bist "
Also ich könnte sagen das es etwas schottisches war ,war es aber glaube ich nicht .
Haben denn die Irländer nicht eine Blume in Früherer Zeit im Wappen gehabt ?
Habe ich mich vieleicht im Datum geirrt ?
Ist vieleicht die Warscheinlichkeit gegeben das diese Münze bedeutend älter gewesen ist ?
Denn an Schottland hätte ich mich erinnert .
Aber die Gefahr das wir total falsch liegen ist nicht sehr hoch,
denn es war die einziege Münze von der Insel je gefunden hatte .
Also erkennen würde ich Sie sofort ohne Zeifel .
Denn mit Bestimmtheit können wir irgendwelche Medalien ,Orden e.t.c. ausschließen 100%tig .
Denn es war ein Wert über 20 drauf .
Werde den Freund noch mal Fragen ob Er sich noch erinnern kann .
Was anderes liegt leider nicht in meiner Macht !!
Bedanke mich aber herzlich bei Euch fürs reinknieen in diese Geschichte .
Und verbleibe in der Hoffnung Morgen gleich Detailiertere Angaben machen zu können .
Nach der Befragung des Freundes .
Euer Andreas der verkappte Münzexperte .
Servus .

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2668
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ausgegraben vor Jahren !

Beitrag von Lutz12 » Do 06.03.14 02:12

Gib mal bei Google "England 2 Shilling" oder " England 2 1/2 Shilling" (oder"Half Crown") in die Bildersuchfunktion ein, dort findest Du eine Auswahl von Stücken, die von der Größe etwa Deinen Angaben entsprechen, vielleicht hilft der optische Eindruck ja die Erinnerungen zu präzisieren :roll: Die Stücke zu 2 Shilling und 2 1/2 Shilling waren übrigens vom Münzbild etwa identisch - haben sich nur durch den Durchmesser und natürlich der Wertangabe unterschieden - insofern leicht zu verwechseln - auch für Münzkenner. Auf vielen Münzen findet sich die Distel, vielleicht ist dies Deine Erinnerung?!?
Etwas größer sind dann die Crown-Münzen (über 28 g schwer).
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast