franz. Rechenpfennig 14./15. Jhdt. ?

Rechenpfennige und Jetons

Moderator: Lutz12

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12718
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 614 Mal
Danksagung erhalten: 268 Mal

franz. Rechenpfennig 14./15. Jhdt. ?

Beitrag von Numis-Student » Di 05.01.16 16:22

Hallo,
ich habe ebenfalls seit Kurzem einen neuen Rechenpfennig in der Sammlung, auf acsearch finden sich zwar ähnliche, dieser aber nicht. (der ähnlichste: http://www.acsearch.info/search.html?id=442828 ).

Nun muss ich hier um ein Literaturzitat bitten.

Danke und Schöne Grüße,
MR

klaupo
Beiträge: 3535
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: franz. Rechenpfennig 14./15. Jhdt. ?

Beitrag von klaupo » Di 05.01.16 21:33

Da der Jeton, soweit erkennbar, nur eine Fantasie-Legende zeigt, ist der Feuardent für die Bestimmung nicht sonderlich geeignet. Schlechte Bilder des Typs findet man im Netz reichlich, Lit.-Referenzen so gut wie gar nicht. Einigermaßen gesichert scheint lediglich, daß er in Nürnberg für den Export in die Dauphiné geschlagen wurde. Ich würde ihn ablegen unter

Mitchiner, Jetons, Medalets & Tokens, Vol. 1, Nrs. 1043-1044a var.

Ein Vergleichsstück findest du hier:

https://www.numisantica.com/index.php?i ... 72&lang=en

Eine weitere Referenz kann ich nicht auflösen: DP 53 Jetons de Nuremberg. XVème siècle frappé pour l'exportation vers le Dauphiné. Av. Champ semé de fleurs de lys. Rv. Croix fleuronnée cantonnée de trois fleurs de lys aux 2 et 4 et de dauphins aux 1 et 3. En bordure , suite de lettres gothiques sans signification.

Gruß klaupo

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12718
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 614 Mal
Danksagung erhalten: 268 Mal

Re: franz. Rechenpfennig 14./15. Jhdt. ?

Beitrag von Numis-Student » Mi 06.01.16 11:17

Hallo Klaupo,
danke für deine Zuweisung. Etwas erstaunt bin ich darüber, dass es ein nürnberger für Frankreich ist, und kein französischer. Aber so tief stecke ich noch nicht in der Materie, und so passt er sogar besser in meine Reihe nürnberger Rechenpfennige ;-)

Hatte ich mein Bild eigentlich vergessen anzuhängen, oder ist es "verschwunden" ? Hier zur Sicherheit nochmal das Bild...

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
repf1.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schüsselpfennig Chur 17. Jhdt.
    von Morrighan » Fr 14.02.20 12:03 » in Österreich / Schweiz
    1 Antworten
    237 Zugriffe
    Letzter Beitrag von taler
    Fr 14.02.20 12:08
  • Silberpfenning aus Regensburg ca. 13 Jhdt
    von Cartmen94 » Do 09.07.20 14:15 » in Deutsches Mittelalter
    4 Antworten
    254 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Cartmen94
    Do 09.07.20 22:32
  • Rechenpfennig aus Antwerpen
    von ischbierra » So 09.12.18 18:00 » in Rechenpfennige und Jetons
    4 Antworten
    581 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Mo 10.12.18 15:46
  • Rechenpfennig Lauer
    von ischbierra » Mi 18.12.19 20:52 » in Rechenpfennige und Jetons
    1 Antworten
    234 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Mi 18.12.19 21:20
  • Rechenpfennig oder nicht?
    von Alumalu » Mo 04.05.20 18:23 » in Rechenpfennige und Jetons
    1 Antworten
    129 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 04.05.20 19:13

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste