Hilfe bei Münzbestimmung

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Blaucool
Beiträge: 3
Registriert: Di 09.08.22 16:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Hilfe bei Münzbestimmung

Beitrag von Blaucool » Di 09.08.22 16:49

Hallo,
dies ist mein erster Eintrag in Euerem Forum.
Und gleich so viel: Ich bin absoluter Laie bei diesem Thema.
Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.
Diese (wahrscheinlich) alte Kupfermünze aus dem (vielleicht) asiatischen
Raum habe ich kürzlich bekommen.
Und ich habe die Patina auch erstmal drangelassen.
Also nicht gereinigt.
Die Münze hat einen unregelmäßigen Durchmesser von max, 3 cm,
ist ca. 1 mm dick
und wiegt 8 Gramm.
Weiß jemand was das darstellen soll, woher sie kommt und wie alt sie sein könnte?
Vielen Dank schon mal vorab.
Grüße aus München,
Blaucool.
CIMG6021.JPG
CIMG6022.JPG
CIMG6023.JPG
CIMG6024.JPG

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5368
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2760 Mal
Danksagung erhalten: 4425 Mal

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitrag von ischbierra » Di 09.08.22 18:36

Es ist ein Fals der Rumseldschuken aus der Zeit um 1200.

Blaucool
Beiträge: 3
Registriert: Di 09.08.22 16:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitrag von Blaucool » Di 09.08.22 18:57

Hallo ischbierra,
wow.
Bin beeindruckt vom Alter und der Herkunft der Münze.
Und auch davon, dass ich von den "Rumseldschuken" noch nie gehört habe.
Obwohl ich recht geschichtsinteressiert bin.
Man lernt wohl tatsächlich nie aus.
Vielen Dank!

Was ist eine solche Münze für Sammler denn wert?
Und wo muss man die dann anbieten?
Ich gebe sie gerne weiter.
Bin kein Sammler.

Schönen Abend wünscht Blaucool.
Und nochmals: Vielen Dank.

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5368
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2760 Mal
Danksagung erhalten: 4425 Mal

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitrag von ischbierra » Di 09.08.22 19:06

Die Erhaltung ist sehr mäßig. Viel erzielen wirst Du nicht. Für mein Exemplar - deutlich besser erhalten - habe ich vor 10 Jahren 30 € bezahlt.
Anbieten kannst Du es bei ebay. Aber els Geschichtsinteressierter würde ich es an Deiner Stelle bahlten.
Gruß ischbierra

Blaucool
Beiträge: 3
Registriert: Di 09.08.22 16:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitrag von Blaucool » Di 09.08.22 19:09

Danke.
Das werde ich tun.
Gruß vom Blaucool.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei der Münzbestimmung
    von OriginalCoinster » » in Römer
    4 Antworten
    1006 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Hilfe bei Münzbestimmung
    von Tom0108 » » in Römer
    2 Antworten
    668 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tom0108
  • Hilfe bei Münzbestimmung
    von sven1248 » » in Mittelalter
    4 Antworten
    186 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sven1248
  • Hilfe bei Münzbestimmung
    von Nick1081 » » in Römer
    6 Antworten
    462 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nick1081
  • Bittte um Hilfe bei Münzbestimmung
    von Stef. » » in Österreich / Schweiz
    3 Antworten
    961 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast