Hilfe bei Münzbestimmung

Alles was von Europäern so geprägt wurde
sven1248
Beiträge: 19
Registriert: So 30.05.21 22:37
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Hilfe bei Münzbestimmung

Beitrag von sven1248 » Sa 23.12.23 00:09

Hallo zusammen,

würde Hilfe bei einer Münzbestimmung benötigen.
Durchmesser 19mm
Gewicht 1,24g

Vorderseite sehe ich sowas wie ein Kreuz oben und unten ein Ancker.
Schrift am Rand kann ich leider nicht entziffern.
Und hinten sieht man gar nichts mehr.

Vielen Dank und Grüße

Sven
Dateianhänge
Ufo Rück 100kb.jpg
Ufo Vorder 100kb.jpg

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1268
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 1170 Mal
Danksagung erhalten: 1718 Mal

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitrag von Lackland » Sa 23.12.23 00:23

Hallo Sven,

das ist eine Spielmarke (auch Jeton oder Rechenpfennig genannt) aus Nürnberg. Material ist wohl Messing (oder Kupfer). Hergestellt wurde das Stück vermutlich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Ein sehr sehr ähnliches Exemplar wurde hier im Forum schon einmal besprochen:
viewtopic.php?t=28774

Viele Grüße

Lackland
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
sven1248 (Sa 23.12.23 00:46)
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1268
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Oberschwaben
Hat sich bedankt: 1170 Mal
Danksagung erhalten: 1718 Mal

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitrag von Lackland » Sa 23.12.23 00:33

PS: Die Spielmarke „Geflügelter Anker“ gibt es mit mehreren verschiedenen Rückseiten.

Hier ein weiteres Beispiel:
https://www.ma-shops.de/hardelt/item.php?id=23371

Es waren halt private Erzeugnisse und der/die Hersteller kombinierten die Stempel nach Belieben bzw. nach Kundenwunsch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
sven1248 (Sa 23.12.23 00:46)
„Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20538
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9257 Mal
Danksagung erhalten: 3723 Mal

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitrag von Numis-Student » Sa 23.12.23 00:46

Ich habe mal versucht, rauszukitzeln, was noch möglich ist...

Also Reste eines Portraits nach rechts.

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
Ufo Rück 100kb_bearb.jpg
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

sven1248
Beiträge: 19
Registriert: So 30.05.21 22:37
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitrag von sven1248 » Sa 23.12.23 00:47

Super vielen Dank Euch. Hut ab.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei der Münzbestimmung
    von OriginalCoinster » » in Römer
    4 Antworten
    1006 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Hilfe bei Münzbestimmung
    von Blaucool » » in Sonstige Antike Münzen
    4 Antworten
    1475 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Blaucool
  • Hilfe bei Münzbestimmung
    von Tom0108 » » in Römer
    2 Antworten
    668 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tom0108
  • Hilfe bei Münzbestimmung
    von Nick1081 » » in Römer
    6 Antworten
    462 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nick1081
  • Bittte um Hilfe bei Münzbestimmung
    von Stef. » » in Österreich / Schweiz
    3 Antworten
    961 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste