Gallienus aus Byzantion - Referenz?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Chippi
Beiträge: 5982
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 5536 Mal
Danksagung erhalten: 2495 Mal

Gallienus aus Byzantion - Referenz?

Beitrag von Chippi » So 26.02.23 16:46

Hi leutz,

ich habe diese Münze unbestimmt erstanden, weil ich das Gebilde auf dem Revers interessant finde. Manchmal liest man konischer Korb, dann wieder Lampe von Byzantion. Bei wildwinds gibt es ein ähnliches Exemplar:
http://wildwinds.com/coins/greece/thrac ... ium/i.html.
Allerdings weicht die Averslegende bei mir ab:
ΠΟ ΛΙ EΓ ΓAΛ-ΛΙΗΝΟC CE.

Damit finde ich kein Exemplar, generell scheinen die Stücke doch recht rar zu sein, denn das Stück von wildwinds ist das Exemplar aus dem Münzkabinett Berlin und auch nicht schön erhalten:
https://ikmk.smb.museum/object?id=18235911.

Maße: ca. 23-25mm; 7,79g

Gruß Chippi
Dateianhänge
ro01_Easy-Resize.com.jpg
ro02_Easy-Resize.com.jpg
ro03_Easy-Resize.com.jpg
ro04_Easy-Resize.com.jpg
ro05_Easy-Resize.com.jpg
ro06_Easy-Resize.com.jpg
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Altamura2
Beiträge: 5346
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1235 Mal

Re: Gallienus aus Byzantion - Referenz?

Beitrag von Altamura2 » So 26.02.23 19:22

Chippi hat geschrieben:
So 26.02.23 16:46
... weil ich das Gebilde auf dem Revers interessant finde. Manchmal liest man konischer Korb, dann wieder Lampe von Byzantion. ...
Auf den ersten Blick dachte ich ja an ein Krokodil von oben :D .

in Edith Schönert-Geiss, "Die Münzprägung von Byzantion - Teil II", Berlin 1972 (gibt es irgendwo auch online), findet man diesen Typ mit genau den Legenden vorne und hinten wie auf der Münze hier unter der Nummer 1830, das Krokodil wird dort als Fackel bezeichnet.

Verwiesen wird auch auf BMC Seite 106, Nummer 102 und auf ein Exemplar in Paris. letzteres sieht man hier: https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b8586606x
und Berlin hat auch eins :D : https://ikmk.smb.museum/object?lang=de&id=18235912

Gruß

Altamura
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Altamura2 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Numis-Student (So 26.02.23 19:27) • Chippi (So 26.02.23 20:39)

Chippi
Beiträge: 5982
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 5536 Mal
Danksagung erhalten: 2495 Mal

Re: Gallienus aus Byzantion - Referenz?

Beitrag von Chippi » So 26.02.23 20:42

Super, danke dir, Altamura! Eine weitere Referenz habe ich mit Varbanov 2002 bekommen, es ist das Exemplar von Schönert-Geiss 1830. Aber nun habe ich auch Bilder zum Vergleichen.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste