12 Kreuzer 1622 Wien

Ab 1500 (ohne Euro)
Boemiae
Beiträge: 13
Registriert: Di 08.08.23 13:27
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

12 Kreuzer 1622 Wien

Beitrag von Boemiae » Di 08.08.23 14:07

Guter Tag. Ich habe Dukat 1724 Köln und 12 Kreuzer 1622 Wien. Ich würde gerne den Preis schätzen, kann hier aber kein Bild posten. Kann mir jemand einen Rat geben? Es heißt immer, es sei zu groß.

Benutzeravatar
desammler
Beiträge: 467
Registriert: Mi 20.03.13 18:59
Wohnort: Bayr.Wald
Hat sich bedankt: 531 Mal
Danksagung erhalten: 668 Mal

Re: Freigabe von Preisangaben bei Verkäufen

Beitrag von desammler » Di 08.08.23 15:32

hallo Boemiae,
jedes Bild darf bis zu 150 KB haben. Siehe auch Startseite -Alles zum Forum-
Gruß ds
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor desammler für den Beitrag:
Boemiae (Mi 09.08.23 17:10)

Boemiae
Beiträge: 13
Registriert: Di 08.08.23 13:27
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Freigabe von Preisangaben bei Verkäufen

Beitrag von Boemiae » Mi 09.08.23 17:10

Vielen Dank. Könnte es bitte jemand bewerten? Ich habe keine Aufzeichnungen von der Auktion gefunden
Dateianhänge
Bez-názvu-1.jpg

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6412
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 1333 Mal

Re: 12 Kreuzer 1622 Wien

Beitrag von Zwerg » Mi 09.08.23 23:20

Zde je jeden z 1621 - i v češtině :)

https://www.coinarchives.com/w/openlink ... 908bf6d24a

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Boemiae
Beiträge: 13
Registriert: Di 08.08.23 13:27
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: 12 Kreuzer 1622 Wien

Beitrag von Boemiae » Do 10.08.23 08:48

Danke. üblich ist die Jahreszahl 1621. Aber das Jahr 1622 ist nur dieses.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20519
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9244 Mal
Danksagung erhalten: 3714 Mal

Re: 12 Kreuzer 1622 Wien

Beitrag von Numis-Student » Do 10.08.23 10:13

Hallo,
das Stück ist bekannt: MzA 114, dort Nachweis Schalk 273 AB, im Handel sind aber bisher keine Exemplare aufgetaucht, also sehr selten.

Schöne Grüße,
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 2):
QVINTVS (Do 10.08.23 13:03) • Boemiae (So 13.08.23 16:13)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Boemiae
Beiträge: 13
Registriert: Di 08.08.23 13:27
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: 12 Kreuzer 1622 Wien

Beitrag von Boemiae » So 13.08.23 16:13

Danke, ich weiß, dass es selten ist, deshalb habe ich hier nach dem Preis gefragt. Ich dachte, ich müsste es irgendwo nachgeschlagen haben, falls hier jemand davon weiß. Ein ähnlicher Fall ist der 15 krejcar 1623 brno, den ich habe und der nur in der Literatur zu finden ist. Darf ich fragen, welche Literatur Sie zitieren?

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20519
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9244 Mal
Danksagung erhalten: 3714 Mal

Re: 12 Kreuzer 1622 Wien

Beitrag von Numis-Student » So 13.08.23 16:36

Einen Preis wird man nur sagen können, wenn das Stück in einer großen Auktion versteigert wurde (KEIN EBay oder andere Online-Auktionen). Wie schon gesagt, bisher sind keine Exemplare von diesem Jahrgang angeboten worden.

MzA ist Miller zu Aichholz, Österreichische Münzprägungen: https://www.ma-shops.de/szaivert/item.php?id=4293 .

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Boemiae
Beiträge: 13
Registriert: Di 08.08.23 13:27
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: 12 Kreuzer 1622 Wien

Beitrag von Boemiae » Mo 14.08.23 10:29

Numis-Student hat geschrieben:
Do 10.08.23 10:13
Hallo,
das Stück ist bekannt: MzA 114, dort Nachweis Schalk 273 AB, im Handel sind aber bisher keine Exemplare aufgetaucht, also sehr selten.

Schöne Grüße,
MR
Numis-Student hat geschrieben:
So 13.08.23 16:36
Einen Preis wird man nur sagen können, wenn das Stück in einer großen Auktion versteigert wurde (KEIN EBay oder andere Online-Auktionen). Wie schon gesagt, bisher sind keine Exemplare von diesem Jahrgang angeboten worden.

MzA ist Miller zu Aichholz, Österreichische Münzprägungen: https://www.ma-shops.de/szaivert/item.php?id=4293 .

Schöne Grüße
MR
vielen Dank für die Informationen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hirschgulden 1622
    von sammlealles » » in Altdeutschland
    5 Antworten
    836 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
  • Kipperkreuzer Hohenlohe 1622
    von Luckyasz » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    291 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Luckyasz
  • Doppelschilling aus Minden 1622
    von Peter43 » » in Mittelalter
    5 Antworten
    828 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • Ebay-Auktion: Taler Holstein-Sonderburg 1622
    von züglete » » in Altdeutschland
    7 Antworten
    581 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kremmen2
  • Münzhändler in Wien
    von tilos » » in Römer
    8 Antworten
    995 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste