Bestimmungshilfe 1/2 Pfennig W├╝rzburg

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beitr├Ąge: 1641
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 511 Mal
Danksagung erhalten: 715 Mal

Bestimmungshilfe 1/2 Pfennig W├╝rzburg

Beitrag von Basti aus Berlin » Fr 01.03.24 18:28

Hallo liebe Leute ­čś║

Ich kann diese M├╝nze hier nicht zuordnen. Nicht dolle erhalten, aber geistige L├Ąnder Altdeutschland mag ich sehr. Beide Regenten waren F├╝rsten von Bamberg und W├╝rzburg. Da beide L├Ąnder im fr├Ąnkischen Kreis waren, ist das Wappen nicht aussagekr├Ąftig. Alle Daten und vier aussagekr├Ąftige Referenzen.

1/2 Pfennig, Kupfer, o. J., ├ś 19 mm, 1,13 g.

­čĹë Adam Friedrich von Seinsheim (1755-1779)

Sch├Ân 143 (1765) (Altdeutschland, 2019, S. 1399) / Sch├Ân 11 (Altdeutschland Kupfer, 1978, S. 228) / KM# 367.2 (World Coins, 2002, S. 567)

­čĹë Franz Ludwig von Erthal (1779-1795)

Helmschrott 940/941 (W├╝rzburg, 1977, S. 349)

Was ist richig? ­čĄö
Dateianh├Ąnge
photo_2024-03-01_17-36-45-min.jpg
photo_2024-03-01_17-36-43-min.jpg
Zuletzt ge├Ąndert von Basti aus Berlin am Do 28.03.24 07:56, insgesamt 2-mal ge├Ąndert.
┬╗Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe┬ź
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beitr├Ąge: 8035
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 472 Mal
Danksagung erhalten: 1044 Mal

Re: Bestimmungshilfe 1/2 Pfennig W├╝rzburg

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 01.03.24 18:55

Der Pfennig zeigt das Wappen mit dem Fr├Ąnkischen Rechen f├╝r das Herzogtum Franken (diesen Titelf├╝hrten die W├╝rzburger F├╝rstbisch├Âfe) und die Sturmfahne f├╝r W├╝rzburg, dar├╝ber der F├╝rstenhut. Bamberg oder Seinsheim sind nicht verteten. Gr├╝├če, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beitr├Ąge: 1641
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 511 Mal
Danksagung erhalten: 715 Mal

Re: Bestimmungshilfe 1/2 Pfennig W├╝rzburg

Beitrag von Basti aus Berlin » Fr 01.03.24 19:02

Danke dir. Konnte ich mir denken, wollte nur nicht so weit ausholen ­čśő

Nur welcher Herrscher bzw. Nummer ist es? R├Âmer, Griechen und Kreuzfahrer wurden mir bestimmt. Da wird das hier doch wohl auch gehen ­čÖł
┬╗Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe┬ź
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beitr├Ąge: 8035
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 472 Mal
Danksagung erhalten: 1044 Mal

Re: Bestimmungshilfe 1/2 Pfennig W├╝rzburg

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 01.03.24 19:09

Rein heraldisch argumentiert: Seinsheim war von 1755 bis 1757 nur F├╝rstbischof von W├╝rzburg, danach hatte er beide F├╝rstent├╝mer inne, Erthal war dagegen von Anfang an f├╝r beide Hochstifte zust├Ąndig. Das w├╝rde f├╝r Seinsheim 1755 bis 1757 sprechen. Es war aber so, da├č das M├╝nzwesen beider Staaten getrennt war und m├Âglicherweise der halbe Pfennig nur f├╝r W├╝rzburg gedacht war. Da h├Ârts bei mir leider auf. Gr├╝├če, KarlAntonMartini
Tokens forever!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • W├╝rzburg Pfennig
    von z├╝glete » » in Mittelalter
    1 Antworten
    881 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • M├╝nzh├Ąndler W├╝rzburg
    von tilos » » in R├Âmer
    7 Antworten
    867 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
  • 1/84 Taler W├╝rzburg 1553
    von 3Dukaten » » in Altdeutschland
    6 Antworten
    460 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Steffl0815
  • W├╝rzburg - Bischofs Embricho ?
    von didius » » in Mittelalter
    10 Antworten
    424 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Salier
  • Hilfe zur Provenienz: 20 Kreuzer W├╝rzburg
    von kopfst├╝ck » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    449 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kopfst├╝ck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 G├Ąste