1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

1871-1945/48
bkaress
Beiträge: 30
Registriert: Do 27.11.14 11:47

1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von bkaress » Sa 29.11.14 19:24

Hallo ich habe eine Münze geerbt die überhaupt nicht so aussieht wie die andere.Hier kann ich leider keine Makrofoto hochladen.Wenn mir jemand helfen könnte per e-mail kann ich gute fotos schicken .Vielen Dank

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11577
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von Numis-Student » Sa 29.11.14 20:18

ok, schick mal rüber:

Emil-Adresse entfernt, da erledigt :wink:

Schöne Grüße,
MR

bkaress
Beiträge: 30
Registriert: Do 27.11.14 11:47

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von bkaress » Sa 29.11.14 22:10

Danke dir!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11577
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von Numis-Student » Sa 29.11.14 22:44

bkaress hat geschrieben: Hallo!
Erstmal vielen Dank für deine Mühe .Ich habe das Gefühl, dass die Prägung von der Vorderseite auf die Rückseite durchdrückt,aber ich bin totaler Anfänger...

gruss
Hier die Bilder...

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
fehl2.jpg
fehl1.jpg

bkaress
Beiträge: 30
Registriert: Do 27.11.14 11:47

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von bkaress » Sa 29.11.14 22:58

Danke schön! :-)

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1143
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von Erdnussbier » So 30.11.14 00:18

Hallo!

Wäre es zuviel verlangt auch noch ein Bild der Rückseite zu bekommen? ;)

Bei englischen Münzen kenne ich es z.B. durchaus, dass die Prägung sich auch auf der anderen Seite sichbar macht. Vielleicht handelt es sich hier aber auch nur um eine nachträgliche Verformung.

Ein weiteres Bild würde es aber sicherlich einfacher machen :)

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

bkaress
Beiträge: 30
Registriert: Do 27.11.14 11:47

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von bkaress » So 30.11.14 01:15

erstmal vielen Dank um die Mühe und um deine Hielfe! !Ich habe schon ein Foto per e-mail geschickt weiss zwar nicht wann es veröffentlicht wirdt.Vorher gings sehr sehr schnell!

bkaress
Beiträge: 30
Registriert: Do 27.11.14 11:47

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von bkaress » So 30.11.14 10:14

Ich weiss es nicht ob dieses bild etwas hilft...
Dateianhänge
30112014487[1].jpg

bkaress
Beiträge: 30
Registriert: Do 27.11.14 11:47

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von bkaress » So 30.11.14 10:20

noch ein bild
Dateianhänge
30112014490[1].jpg

bkaress
Beiträge: 30
Registriert: Do 27.11.14 11:47

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von bkaress » So 30.11.14 10:22

und noch ein bild
Dateianhänge
30112014488[1].jpg

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1143
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von Erdnussbier » So 30.11.14 13:27

Danke für die Bilder. Also einen nachträgliche Verformung ist es schonmal nicht, ist tatsächlich beim Prägen passiert, scheint aber nichts außergewöhnliches zu sein ;)

Meine Rentenpfennige von 1923 &24 haben das teilweise auch, dass die Prägung auf der Rückseite quasi "durchdrückt", allerdings ist es auch nicht so deutlich wie bei dir.

Wie genau soetwas entsteht: Da bin ich leider auch überfragt :(

Vielleicht findet sich noch jemand, der hier mehr dazu sagen kann. Aber eine Fehlprägung die selten und damit wahrscheinlich auch mehr wert wäre, ist das wohl nicht :D

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

bkaress
Beiträge: 30
Registriert: Do 27.11.14 11:47

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von bkaress » So 30.11.14 16:28

Vielen Dank!!!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6558
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von KarlAntonMartini » So 30.11.14 21:12

Erdnußbier erwähnt das "Ghosting" auf englischen Bronzemünzen der 20er Jahre. Das sieht in der Tat ganz ähnlich aus. Der Effekt entsteht, wenn das Relief der Münze mehr Material benötigte als das Münzplättchen hergibt. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

bkaress
Beiträge: 30
Registriert: Do 27.11.14 11:47

Re: 1 Rentenpfennig- Fehlprägung?

Beitrag von bkaress » So 30.11.14 21:43

Danke schön!Das heisst das es eine ganz normale Münze nicht was besonderes?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 10 Rentenpfennig Fehlprägung oder nicht?
    von Kostja80 » So 25.08.19 13:46 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    1 Antworten
    187 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    So 25.08.19 18:57
  • Fehlprägung???
    von Arbor » Di 20.03.18 21:52 » in Deutsches Reich
    1 Antworten
    486 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Di 20.03.18 21:59
  • Halbdollar - Fehlprägung?
    von pucilowa » Mi 22.08.18 14:46 » in Nord- und Südamerika
    2 Antworten
    631 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Arminius
    Mi 22.08.18 18:47
  • 20 Cent Fehlprägung
    von mani78 » Sa 23.11.19 08:48 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    3 Antworten
    109 Zugriffe
    Letzter Beitrag von euronix
    Do 12.12.19 13:50
  • 2 Euro Fehlprägung ?
    von blackrulez » Sa 26.10.19 17:20 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    1 Antworten
    201 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
    Sa 26.10.19 22:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste