Goldmünzen gefunden

Bitte keine kommerzielle Werbung

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2814
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 559 Mal
Danksagung erhalten: 689 Mal

Goldmünzen gefunden

Beitrag von Mynter » Di 14.07.15 22:32

Sondengänger findet Goldmünzen aus Reichsbankbeständen : http://www.landeszeitung.de/blog/lokale ... schatzfund
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7614
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 494 Mal

Re: Goldmünzen gefunden

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 15.07.15 09:01

Hier gibt es noch mehr Details zu den Münzen: http://www.sz-online.de/nachrichten/rae ... 49039.html
Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1670
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Goldmünzen gefunden

Beitrag von Chandragupta » Do 21.01.16 08:35

Mittlerweile hat dieser Fund und seine Interpretationsgeschichte schon (s)ein eigenes Lemma in der Allwissenden Müllhalde des Internets: https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCnz ... 3%BCneburg

Man beachte: Dieser aus numismatischer Sicht eigentlich völlig unspektakuläre Anlagegoldkram (sowas gibt's in Banken und Wechselstuben zum Goldpreis-Tageskurs mehrwertsteuerbefreit zu kaufen...) ist - Abrakadabra ... Zack! - gaaanz schnell "archäologisch" geworden. :roll:

Dieser Artikel ist vor allem für all diejenigen Forenten interessant, die "bloß" Neuzeit und/oder Anlagegoldmünzen sammeln, und die immer noch denken, daß das Thema "Kulturgutschutzgesetz" sie absolut nicht berühre. Nein: "Theoretisch" kann man nun jeder auch noch so häufigen historischen (Anlagegold-)Münze unterstellen, "archäologisch" zu sein. Hauptsache, sie ist älter als 100 Jahre. Okay, Nachprägungen (wie z.B. österreichische Dukaten "1915", Sovereigns und Golddollars ab 1916 etc. sind noch außen vor - aber das Jahr läuft wie gesagt mit: Anno 2018 wären dann die Jahrgänge 1916 und 1917 auch mit betroffen...). Und wenn die Münze nun noch teuerer als 100,- € ist, wird's nochmal "haariger"! Derzeit gilt letzteres für de facto sämtliches historisches Annlagegold, das es in Massen gibt: also ab LMU-10er bzw. halbe Sovereigns oder 10 Goldmark Kaiserreich. Und allein historische Sovereigns (vor 1915) hatten eine Gesamtauflage von über 1 Milliarde Stück!! Diese, sowie auch Golddollars, sind übrigens in ihren Herkunftsländern immer noch Gesetzliche Zahlungsmittel... Dann muß man gemäß KGSG nämlich beim "Inverkehrbringen" (dazu gehört auch Tauschen/Verschenken!!) für genau diese Münze lückenlos(!!!) nachweisen können, wo sie sich die letzten 20 Jahre befunden hat... "Viel Spaß!" :evilbat:

Also, wer's von den Neuzeitsammlern noch nicht gatan hat: ---> hier geht's zur Online-Petition: https://www.openpetition.de/petition/on ... n-sammelns
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2814
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 559 Mal
Danksagung erhalten: 689 Mal

Re: Goldmünzen gefunden

Beitrag von Mynter » Di 22.03.16 07:39

Vielen Dank für den Link. Zum Glück lagen keine seltenen Reichsgoldmünzen in dem Sack, die LMU- Münzen sind kein Verlust aus Sammlersicht.
Grüsse, Mynter

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Goldmünzen der Abbasiden
    von Wacke » » in Asien / Ozeanien
    0 Antworten
    96 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wacke
  • Legierung Franc Goldmünzen
    von newbie192 » » in Sonstige
    0 Antworten
    462 Zugriffe
    Letzter Beitrag von newbie192
  • Gefunden, Was ist das?
    von Ljbjoern » » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    811 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ljbjoern
  • Holländischer Löwe auf Goldmünzen als Gegenstempel
    von pingu » » in Asien / Ozeanien
    7 Antworten
    368 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
  • Münze gefunden.....?
    von Altamura2 » » in Griechen
    4 Antworten
    297 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast