Lexikon fuer Muenzen

Bitte keine kommerzielle Werbung

Moderator: Locnar

DaMo413
Beiträge: 1
Registriert: Mo 05.10.20 15:54
Hat sich bedankt: 1 Mal

Lexikon fuer Muenzen

Beitrag von DaMo413 » Mo 05.10.20 16:02

Hallo zusammen,

ich bin auf der suche nach ein paar online moeglichkeiten/Lexikons die sich etwas intensiver mit Muenzen auseinander setzen.
Gefunden habe ich bisher

https://www.mgmindex.de/

und wollte deshalb mal nach der Meinung anderer Muenzliebhaber und Sammler fragen.
Vielleicht koennte mir jemand noch etwas weitere empfehlen und/oder mir sagen ob diese Lexikon der MGM gut ist im vergleich.

Ich dachte ich frage hier mal freundlich nach feedback!

Vielen Dank!
Zuletzt geändert von DaMo413 am Mo 12.10.20 12:23, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5871
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 940 Mal

Re: Lexikon fuer Muenzen

Beitrag von Zwerg » Mo 05.10.20 16:26

Das hast Du von mir bereits bekommen :D
Die Seite von MGM ist kein Lexikon und nicht ztierfähig, da kein Autor angegeben ist

Grüße
Klaus

Nur so nebenbei: Lexikons gibt es nicht :mad:
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5576 Mal
Danksagung erhalten: 1702 Mal

Re: Lexikon fuer Muenzen

Beitrag von Numis-Student » Mo 05.10.20 16:31

Zwerg hat geschrieben:
Mo 05.10.20 16:26
Die Seite von MGM ist kein Lexikon und nicht zitierfähig, da kein Autor angegeben ist
würde ich nicht so sagen:
MGM Lexikon hat geschrieben:
MACE,
chines.Tsien: chinesische Gewichtseinheit der 1858 eingeführten Silberunze von 37,783 g (auch Rechnungsmünze zu 1 ⁄10 Tael), 1 M. = 1 ⁄10 Tael = 10 Candareens = 3,7783 g. Auf den chinesischen Silberdollars ab dem Ende des19. Jh. wird deren Gewicht sehr häufig mit 7 MACE AND 2 CANDAREENS in der Umschrift angegeben. → Candarin


QUELLE: Helmut Kahnt; Das Große Münzlexikon von A-Z; Battenberg Gietl Verlag; 2020
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5576 Mal
Danksagung erhalten: 1702 Mal

Re: Lexikon fuer Muenzen

Beitrag von Numis-Student » Mo 05.10.20 16:37

Ansonsten, wenn es etwas wissenschaftlicher sein soll, (sollte es vermutlich in jeder Uni-Bibliothek geben)

von Schrötter, Wörterbuch der Münzkunde

, das ist zwar alt, aber gut :-) und das ist auch die Grundlage für fast alle danach erschienenen Lexika dieser Art, wo oft nur gering umformuliert wurde und einige wenige aktuellere Beiträge ergänzt wurden.

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7614
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 494 Mal

Re: Lexikon fuer Muenzen

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 05.10.20 16:59

Offenbar sind alle Einträge aus dem Kahnt genommen. Hinter der Seite steckt ein Münchner Händler mit ganz atemberaubenden Angeboten: https://shop.muenzgalerie.de/GROSSBRITA ... -+1926.htm
Grüße. KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17059
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5576 Mal
Danksagung erhalten: 1702 Mal

Re: Lexikon fuer Muenzen

Beitrag von Numis-Student » Mo 05.10.20 17:18

Das Angebot verstehe ich nicht. Bisher kannte ich die in erster Linie für ein breites Angebot numismatischer Literatur, aber auch für "normal" ausgepreiste Münzen (also weniger Schnäppchen, aber noch im vertretbaren Rahmen).

Kann das ein Kommafehler sein (3,00 €) ?

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste