Unbestimmter Grieche

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 541
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Unbestimmter Grieche

Beitrag von TorWil » Sa 15.06.19 12:15

Hallo,

Ich habe hier eine unbestimmte griechische Münze (Römische Provinz?) bei der ich bitte Hilfe bei der Bestimmung benötige.

AE22, Bronze, 21.7mm, 9.22 Gramm

VS: Zeus?/Herkules? Büste n.l.
AE22_xxa.f.jpg
RS: Soldat steht n.l.?
AE22_xxa.r.jpg
Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

TorWil

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 541
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Unbestimmter Grieche

Beitrag von TorWil » Di 18.06.19 11:00

Danke an alle fürs ansehen, anscheinend handelt es sich wieder einmal um einen schwierigen Fall, da bin ich ja beruhigt das ich auch noch nichts gefunden habe.

Hat jemand einen Tipp für die Götterdarstellung auf der Rückseite? Handelt es sich um Demeter, Dionysos oder was anderes?
Ich denke das ich da auch AST lesen kann, habe aber auch da bei allen passenden Städten nichts exakt passendes gefunden.

Ich bin für jeden Hinweis der mich bei der Identifizierung weiter bringt dankbar.

Grüße

TorWil

PS: Soll ich noch mehr Bilder hinzufügen, wenn ja was soll besser dargestellt werden.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2810
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Unbestimmter Grieche

Beitrag von shanxi » Di 18.06.19 11:34

Das AST kann natürlich auch Teil von ΣEBAΣTOΣ sein.

Das ähnlichste was ich da gefunden habe ist Nero aus Caesarea Samaria.

https://www.acsearch.info/search.html?id=1917021

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 541
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Unbestimmter Grieche

Beitrag von TorWil » Di 18.06.19 19:43

Hallo shanxi,

Vielen Dank für die Hilfe.
Mauerkrone = Tyche, hätte ich auch drauf kommen können.
Ich sortiere die Münze mal unter Nero ein.

Grüße

TorWil

Altamura2
Beiträge: 3008
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Unbestimmter Grieche

Beitrag von Altamura2 » Di 18.06.19 21:21

shanxi hat geschrieben:... Das ähnlichste was ich da gefunden habe ist Nero aus Caesarea Samaria. ...
Die wird es wohl tatsächlich sein. Die Rückseitenlegende lautet KAIΣAPIA H ΠPOS ΣEBAΣTΩ ΛIMENI. Damit gehört das AΣT links auf dem Revers zu ΣEBAΣTΩ, darüber hinaus kann man oben noch das IM von ΛIMENI erkennen.

Hier noch ein paar Exemplare aus dem BM (es gibt dort noch mehr):
https://www.britishmuseum.org/research/ ... 8&partId=1
https://www.britishmuseum.org/research/ ... 360&page=1
https://www.britishmuseum.org/research/ ... 360&page=1
Damit wäre es auch BMC 5 ff.: https://babel.hathitrust.org/cgi/pt?id= ... up&seq=137

Gruß

Altamura

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbestimmter Grieche wohl Seleuke
    von Chippi » Di 14.01.20 22:49 » in Griechen
    4 Antworten
    205 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
    Do 16.01.20 08:14
  • Unbestimmter Brakteat
    von Dude_199 » Mi 04.07.18 17:17 » in Mittelalter
    7 Antworten
    959 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dude_199
    Mi 15.08.18 15:14
  • Unbestimmter Pfennig
    von bernima » Di 24.04.18 10:55 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    508 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mi 25.04.18 20:55
  • Unbestimmter Pfennig
    von TorWil » So 08.12.19 08:31 » in Altdeutschland
    10 Antworten
    462 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Sa 14.12.19 06:48
  • Unbestimmter Burgbrakteat (?)
    von Staufer » Mo 15.04.19 17:44 » in Mittelalter
    4 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Staufer
    Mo 15.04.19 23:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste