Stater, aber woher? Zypern? Lykien?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10470
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 347 Mal

Stater, aber woher? Zypern? Lykien?

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 27.07.21 00:45

Liebe Freunde, hier stehe ich vor einem Rätsel. In einem Lot habe ich unter anderem diesen Stater mit Prüfhieb erworben. Leider habe ich keine Ahnung, was darauf abgebildet war. Die Stempel sind völlig abgenutzt, und das kenne ich von Münzen aus Lykien und Zypern. Problem: Das Gewicht beträgt 9,30 g, das würde nach Lykien passen. Aber in Lykien hatten sie meist nur einen übel abgenudelten Stempel, der andere ist meist akzeptabel (meist ist der Vorderseitenstempel Mist, die Rückseite passabel). Statere mit zwei so katastrophalen Seiten kenne ich eigentlich nur aus Zypern, aber die haben eigentlich im kilikischen Gewicht von ca. 10,8 g geprägt. Kann jemand von Euch mir einen Tip geben, oder ist das hoffnungslos? Ein bißchen Ahnung habe ich ja schon, aber hier beiße ich auf Granit. Danke im voraus!

Homer
Dateianhänge
5347.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 455
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: Stater, aber woher? Zypern? Lykien?

Beitrag von Atalaya » Di 27.07.21 09:14

Ah, mal wieder ein schönes Rätsel und dazu noch gute Fotos! :) Danke!
5347gedreht.jpg
Könnte hier ein Tierhinterleib mit Schwanz nach rechts erkennbar sein? Pferde- oder Löwenhinterteil und ein bisschen Mähne? Und auf der anderen Seite eine Muschel oder Blatt?

Viele Grüße,
Atalaya
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 455
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: Stater, aber woher? Zypern? Lykien?

Beitrag von Atalaya » Di 27.07.21 09:49

Das Ornamentband scheint ja auch ziemlich charakteristisch. Es wirkt richtig metopenhaft. Meist ist die Einfassung doch entweder einfach ein Perlstab oder eine Linie, aber beides zusammen, sozusagen als Flechtbanddarstellung, hab ich noch nicht gefunden. Das will ja aber nichts heißen :)
Zuletzt geändert von Atalaya am Di 27.07.21 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Heraklion
Beiträge: 89
Registriert: Fr 06.02.15 21:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Stater, aber woher? Zypern? Lykien?

Beitrag von Heraklion » Di 27.07.21 14:46

Hallo Münzfreunde,

ich tippe auf einen Stater aus Zypern Lapethos.
So wie diesen hier.

https://www.acsearch.info/search.html?id=7660281

Das linke Bild könnte eine auf dem Kopf stehende Athena sein und beim rechten könnte rechts der Kopf und links so eine Stück des Gewandes sein.

LG

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10470
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 347 Mal

Re: Stater, aber woher? Zypern? Lykien?

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 27.07.21 15:09

In der Tat hatte ich an einen Athenakopf auf der Vorderseite auch schon gedacht. Dann wäre das, was wir bei 9 Uhr sehen, das Kinn, und der Einhieb ginge senkrecht durch Athenas Hals.
Die Rückseite ist noch mal extra gehandicapt durch die Abplattung gegenüber dem Einhieb; das Auffälligste ist der Fries an der einen Seite - ob ein solcher an der Gegenseite vorhanden ist, sieht man leider nicht. Ich hatte bei der Struktur auf 12 Uhr - beim gedrehten Bild auf 9 Uhr - an ein Geweih gedacht, das ist zugegebenermaßen weit hergeholt. Wenn man es an das Hinterteil eines Tieres interpretiert, fiele mir da spontan ein Ankylosaurus ein... ;-) : https://figurenparadies.gambiocloud.com ... anguage=de
Der verlinkte Stater aus Lapethos ist allerdings auch im kilikischen Standard von 10,8 g geprägt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14405
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2737 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal

Re: Stater, aber woher? Zypern? Lykien?

Beitrag von Numis-Student » Di 27.07.21 15:16


Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 455
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: Stater, aber woher? Zypern? Lykien?

Beitrag von Atalaya » Di 27.07.21 15:34

Kein Saurier, kein Ikea-Elch :wink: , dafür aber gepunktete Bänder. Schön. :)
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10470
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 347 Mal

Re: Stater, aber woher? Zypern? Lykien?

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 27.07.21 16:43

Na sowas. Wie die wohl dem "unbekannten Dynasten" vorgestellt haben? "O edler Unbekannter Dynast, wir haben hier die Entwürfe für den neuen Münztyp. Seht her: Auf der Vorderseite: Gar nichts. Auf der Rückseite: Gar nichts, aber in einem schönen Rahmen. Was haltet Ihr davon?" - Die antike Münzprägung im erweiterten griechischen Kulturkreis ist doch immer noch voller Rätsel.

Homer
Dateianhänge
lykien.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Falscher Stater?
    von JochenJ » Do 18.06.20 20:20 » in Griechen
    11 Antworten
    645 Zugriffe
    Letzter Beitrag von JochenJ
    So 11.07.21 22:53
  • Stater aus Aspendos
    von hjk » Mo 19.10.20 19:48 » in Griechen
    20 Antworten
    1199 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hjk
    Mo 02.11.20 12:08
  • Stater der Ubier
    von JochenJ » Mi 13.11.19 16:29 » in Kelten
    2 Antworten
    542 Zugriffe
    Letzter Beitrag von JochenJ
    Do 14.11.19 12:53
  • Goldgehalt indischer Stater
    von HGH » Do 15.07.21 16:14 » in Sonstige Antike Münzen
    5 Antworten
    220 Zugriffe
    Letzter Beitrag von indiacoins
    Do 22.07.21 20:02
  • Fragen zu 1/24 El-Stater Ionien
    von antisto » Mo 04.11.19 19:48 » in Griechen
    12 Antworten
    567 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Mi 06.11.19 11:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste