Drachme

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Dominic
Beiträge: 2
Registriert: Mo 14.02.05 19:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von Dominic » Mo 14.02.05 20:16

Hi ich muss gleich vorab sagen ich hab überhaupt keine ahnung von Münzen ich hab nur die Drachme vieleicht könnt ihr mir was darüber sagen jetzt wo ich das mit den Fälschungen gelesen habe !!!!!!!!

Mfg Dominic
Dateianhänge
Bild 1.jpg
Bild 2.jpg

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8225
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 14.02.05 20:21

Hallo Dominic

Sieht mir nach einem billigen Guss aus.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Mo 14.02.05 22:50

Auf jeden Fall eine Fälschung. So nebenbei, was steht bei Bild2 oben zwischen 1 - 3 Uhr ?
Gruß,
Karsten

<...>

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8225
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 14.02.05 22:59

Karsten hat geschrieben:So nebenbei, was steht bei Bild2 oben zwischen 1 - 3 Uhr ?
Ist mir auch aufgefallen, EYSPA oder so ähnlich, doch konnte ich mir darauf keinen Reim machen.
Nata vimpi curmi da.

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Mo 14.02.05 23:09

Nach EYSPA oder so ähnlich geht es aber noch mit K ... S weiter. Demnach wohl eine Nachprägung als Werbeaktion ?
Gruß,
Karsten

<...>

Benutzeravatar
mumde
Beiträge: 1507
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein

Beitrag von mumde » Di 15.02.05 00:25

Dort steht SYRAKOS(ION) in griechischen Buchstaben, wie auch auf den Originalen.
Gruß mumde

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Di 15.02.05 09:11

wie man sich irren kann, ich hatte an etwas in der Form von SANDOZ (oder wie es auch immer geschrieben wird) gedacht.
Gruß,
Karsten

<...>

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4188
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Beitrag von Zwerg » Di 15.02.05 10:02

Es ist und bleibt die seit ca. 30 Jahren bekannte Touristenfälschung aus der Türkei.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

klaupo
Beiträge: 3510
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Beitrag von klaupo » Di 15.02.05 23:35

Da sieht meine falsche Arethusa doch wesentlich echter aus! :D

Gruß klaupo
Dateianhänge
areth-f2.jpg

Dominic
Beiträge: 2
Registriert: Mo 14.02.05 19:58
Wohnort: Berlin

Beitrag von Dominic » Mi 16.02.05 23:43

Danke für eure Hilfe hatte eh nicht mit gerechnet das das ding echt ist were ja auch zu schön gewesen !!!!!!!

ich danke Euch !

mfg Dominic

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Drachme Syrakus
    von klunch » Di 04.02.20 13:35 » in Griechen
    7 Antworten
    415 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klunch
    Mi 05.02.20 17:41
  • Drachme Ariobarzanes III
    von antisto » Mo 27.05.19 15:00 » in Griechen
    4 Antworten
    604 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Mi 05.06.19 23:11
  • Drachme Lysimachos
    von papilion » Mi 22.05.19 14:10 » in Griechen
    2 Antworten
    453 Zugriffe
    Letzter Beitrag von papilion
    Sa 25.05.19 07:42
  • Alexander, AR Drachme -- Münzstätte??
    von Petronius » Di 31.03.20 21:03 » in Griechen
    7 Antworten
    257 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Fr 03.04.20 14:19
  • Drachme aus Rhodos - Guss?
    von Firenze » Sa 01.12.18 10:09 » in Griechen
    1 Antworten
    344 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 01.12.18 13:11

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste