Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
kc
Beiträge: 4007
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 864 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Do 02.11.23 23:11

Das hatte ich nicht gesehen, umso froher bin ich die Fälschung erkannt zu haben :D

Benutzeravatar
kc
Beiträge: 4007
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 864 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » So 05.11.23 12:03

Weiter geht es mit einem Postumus-Guss
Dateianhänge
s-l1600.jpg
s-l1600 (1).jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2102
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung erhalten: 2784 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mi 08.11.23 09:31

Ich habe schon lange verzweifelt nach einem Ebook von Prof. Dr. Ilya Prokopov gesucht, da die alte Homepage seines alten Verlages, wo man die eine Zeit lang erwerben konnte schon lange offline gegangen ist.
Ich war so verzweifelt, dass ich Prof. Dr. Ilya Prokopov direkt kontaktierte und er war so freundlich, mir die Informationen über seinen neuen Verlag und seine Homepage zu geben.


Die Transferstempel in "Counterfeits of Roman and Byzantine Gold Coin" sind nicht in fake report oder auf forgerynetwork zu finden, so dass z.B. diese für einige interessant sein könnte, einige dieser Transferstempelfälschunge haben ihren Weg in Auktionen gefunden.

Wenn sich jemand für das "Dimitrovgrad Studio" interessiert, dann gibt es dort das beste Buch mit den Stempeln und mehr Informationen über sie, ebenso für das "Lipanoff Studio", aber es gibt nur eine kleine Anzahl von Stempeln in dem Buch.

https://www.monetabg.com/en/literature

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag (Insgesamt 2):
Pinneberg (Mi 08.11.23 17:24) • stmst (Fr 17.11.23 23:22)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2102
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung erhalten: 2784 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Do 09.11.23 10:04

Mal wieder eine Replika von petar Petrov, es gibt 2 Vorderseitenstempel und ein Rückseitenstempel.

Verkaufskatalog 1 - 5_Catalogue_Roman_Sestertivs 20-40 dort Nummer 898

Stephen Album Rare Coins Online Auction 24 los 113

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=7390&lot=113

Oben die in der Auktion, darunter zwei Exemplare mit den unterschiedlichen Aversstempeln und ganz unten Screenshot Verkaufskatalog.
Dateianhänge
Stephen Album Rare Coins Online Auction 24 los 113.jpg
showimage.aspx (2).jpg
postumus.JPG
Screenshot 2023-11-09 at 09-54-21 Untitled-1 - 5_Catalogue_Roman_Sestertivs 20-40(1).jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2102
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung erhalten: 2784 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 14.11.23 13:24

Ist zwar alt aber vielleicht trotzdem interessant, heute durch Zufall gesehen, dass ich die letztes Jahr nicht bemerkt habe als die für 2000 Euro versteigert wurde ist komisch.

Petar Petrov, in seinem Verkaufskatalog 8.Б_Catalogue_Roman_Denarius dort Nummer 472

Petronius Turpilianus

Jesus Vico S.A. Auction 161 Los 376

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5594&lot=376

https://www.acsearch.info/search.html?id=9341331
Dateianhänge
9341331.jpg
Turpilianus.jpg
Roman Empire - Petronivs, Pvblivs Tvrpilianvs.jpg
Screenshot 2023-11-14 at 13-07-44 Untitled-1 - 8.Б_Catalogue_Roman_Denarius.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag (Insgesamt 3):
harald (Di 14.11.23 14:44) • loron (Di 14.11.23 19:41) • stmst (Fr 17.11.23 23:23)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2102
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung erhalten: 2784 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 14.11.23 15:44

Die Julius Caesar Elefantendenare sind ja bei Fälschern sehr beliebt.
Leider finden selbst sehr schlehte Replikas immer wieder ihren Weg in Auktionen.
Unten 3 Stücke, die es in Auktionen geschafft haben.

Warum Replikas?

1. Der Ebay Verkäufer aurelius1962 hat sehr viele von diesem Stempelpar als "REPLICA BY SLAVEY PETROV" verkauft, 7 finden sich auf coryssa.
2. Die 7 von aurelius1962 sind alle stempelfrisch und perfekt zentriert, die drei aus Auktionen sind auch alle perfekt zentriert und der Stil, Rohling und die Machart scheint sehr ähnlich wenn nicht identisch mit sehr vielen der von anderen von aurelius1962 als "REPLICA" verkauften Replias, so dass man den gleichen Künstler/Fälscher und die gleiche Fälscherwerkstatt in Betracht ziehen muss!

Ebay Archiv, leider sehr unvollständig, keine Updates seit Ende 2020 und davor wurde auch vieles nicht übernommen

https://www.coryssa.org/index.php/subca ... period/all

Die aus Auktionen

HJB

https://www.acsearch.info/search.html?id=6935849

Daniel Frank Sedwick,

https://www.acsearch.info/search.html?id=4978543

Chaponnière & Firmenich SA

https://www.acsearch.info/search.html?id=1445939
Dateianhänge
1445939.jpg
4978543.jpg
6935849.jpg
a.jpg
1611547_2.jpg
Screenshot 2023-11-14 at 14-49-44 Coryssa - The Coin Auctions Database.jpg
Screenshot 2023-11-14 at 14-50-04 Coryssa - The Coin Auctions Database.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag (Insgesamt 3):
Busso (Mi 15.11.23 12:32) • stmst (Fr 17.11.23 23:24) • harald (Do 23.11.23 18:44)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20844
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9686 Mal
Danksagung erhalten: 4059 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Di 14.11.23 15:54

Amentia hat geschrieben:
Di 14.11.23 13:24
Ist zwar alt aber vielleicht trotzdem interessant, heute durch Zufall gesehen, dass ich die letztes Jahr nicht bemerkt habe als die für 2000 Euro versteigert wurde ist komisch.

Petar Petrov, in seinem Verkaufskatalog 8.Б_Catalogue_Roman_Denarius dort Nummer 472

Petronius Turpilianus

Jesus Vico S.A. Auction 161 Los 376

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5594&lot=376

https://www.acsearch.info/search.html?id=9341331
In meinen Augen wieder ein erschreckendes Beispiel, wie gefährlich die richtige Abnutzung und Alterung sein kann.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2102
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung erhalten: 2784 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 14.11.23 15:59

PS: Der von mir häufiger erwähnte Fälschungsverkäufer demetrius7107, hat natürlich auch eine davon verkauft.
Ich habe nachgeschaut auch meine zwei falschen Ephesos Drachmen waren von ihm.

https://www.coryssa.org/2084204/subcate ... eriod/all/
Dateianhänge
2084204_1.jpg
Screenshot 2023-11-14 at 15-49-53 Coryssa - The Coin Auctions Database.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag (Insgesamt 2):
Busso (Mi 15.11.23 12:32) • stmst (Fr 17.11.23 23:24)

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1192
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Stefan_01 » Di 14.11.23 18:16

Peinlich wenn man derart schlechte Touristenfälschungen nicht erkennt.
MFG

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2102
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung erhalten: 2784 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mi 15.11.23 12:30

Was haltet ihr von der Geta Tetradrachme?
Mich wundert, dass die aus Bronze statt Silber ist und es gibt augerechnet von diesen Stmpeln IAPN verdammte Transferstempelfälschungen in Gold statt Silber. Die verwaschenen Details stören mich, die hat keine Patina sondern nur Tönung und es gibt da schon publizierte Fälschungen in falschem Metall von diesen Stempeln.

Astarte SA Webauktion 2 Los 240

https://www.biddr.com/auctions/astarte/ ... &l=4847281

IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 22 No.2 1997 Page 20 Fig 6a

https://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=3NIY8FpAWcI=
Dateianhänge
Astarte SA Webauktion 2 Los 240.jpg
IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 22 No.2 1997 Page 20 Fig 6a.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Do 25.01.24 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag (Insgesamt 2):
Busso (Mi 15.11.23 12:32) • stmst (Fr 17.11.23 23:25)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20844
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9686 Mal
Danksagung erhalten: 4059 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Do 16.11.23 08:51

Lot 240. Withdraw ;-)

Da dürfte der Fall eindeutig gewesen sein.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2102
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung erhalten: 2784 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 20.11.23 11:18

Didius Julianus Transferstempelfälschung in kommender CNG Auktion.

Classical Numismatic Group, LLC Electronic Auction 551 los 496

https://auctions.cngcoins.com/lots/view ... nt-near-vf

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=7424&lot=496

Warum Transferstempelfälschung:

1. Verwaschene Details und abgeschnittene Buchstaben z.B. IMP auf dem Avers, da die Mutter denzentriert war, Geisterlinien auf dem Avers und dem Revers welche von ihrerer Beschaffenheit wohl perfekt die Rohlingsform der Mutter widergeben.
Die Geisterlinien geben ja 1 zu 1 an diesen Stellen die Rohlingsform inklusive Kantenrissen der Mutter wider, was zwindendermaßen auch bedeutet, dass die Gesiterlinien auf dem Revers und dem Avers zueinander stimmig/kongruent sein müssen.
Ein Stempel kann mal verstopft sein, aber dass beide Stempel Avers und Revers gleichzeitig verstopft sind und die Verstopfungen auf dem Avers und Revers aussehen wie Gesiterlinien und diese Gesiterlinien zueinander krongruent sind ist dann doch extrem unwahrscheinlich und manchmal ist dann ja noch die echte Mutter bekannt, welche die Rohlingform hat welche zu 100% mit den Geisterlinien übereinstimmt und vielleicht wurden dann noch zusätlich Kantenrisse oder ähnliches von der echten Mutter mitkopiert.

2. Es wurden Stücke von diesen Stempeln und mit gleichen Gesiterlinien von Fälschungesverkäufern auf Ebay verkauft

https://www.coryssa.org/598271/subcateg ... eriod/all/

https://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=yc2jhD/GPj8=

https://forgerynetwork.com/asset.aspx?m ... RFW4F7YNM=

3. Auffällig ist, dass es sehr sehr häufig ganz ganz viele Stücke gibt mit Geisterlinien und abgeschnittenen Buchstaben und von einem Stempelpaar wohingegen es von den erwiesenermaßen echten ohne Gesiterlininen und abgeschnittenen Buchstaben viel weniger gibt.

Gestierline + abgschnittene Buchstaben = häufig ganz ganz viele Exemplare

Die Links zu weiteren Fälschungen:

https://www.acsearch.info/search.html?id=3412668

https://www.acsearch.info/search.html?id=2949330

https://www.acsearch.info/search.html?id=2591223

https://www.acsearch.info/search.html?id=134488

https://www.acsearch.info/search.html?id=120777
Dateianhänge
Classical Numismatic Group, LLC Electronic Auction 551 los 496.jpg
3412668.jpg
2949330.jpg
2591223.jpg
134488.jpg
120777.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Mo 20.11.23 11:46, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag (Insgesamt 4):
prieure.de.sion (Mo 20.11.23 11:38) • Arthur Schopenhauer (Mo 20.11.23 13:10) • harald (Mo 20.11.23 20:09) • stmst (Fr 08.12.23 00:02)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2102
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung erhalten: 2784 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 20.11.23 11:28

Bilder von Fälschungen von Fälschungsverkäufer von Punkt 2
Dateianhänge
598271.jpg
trans.jpg
showimage.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag:
prieure.de.sion (Mo 20.11.23 11:38)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2102
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 744 Mal
Danksagung erhalten: 2784 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mo 20.11.23 11:30

Echt stempelgleich ohne diese Geisterlinien oder abgeschnittenen Buchstaben

https://www.acsearch.info/search.html?id=1385925
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag:
prieure.de.sion (Mo 20.11.23 11:38)

Benutzeravatar
kc
Beiträge: 4007
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 864 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Do 23.11.23 12:36

Aus meiner Sicht ein Guss, wenn man sich das Revers anschaut...Auflagerungen sehen überzeugend aus, können mittlerweile aber auch gefälscht werden.

https://www.ebay.de/itm/235304482007?_t ... p_homepage
Dateianhänge
s-l1600.jpg
s-l1600 (1).jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • ex: Fälschungsgalerie
    von Altamura2 » » in Kelten
    6 Antworten
    2240 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste