Diocletian. Wo geprägt?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

kalle123
Beiträge: 475
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Diocletian. Wo geprägt?

Beitrag von kalle123 » Do 23.04.09 12:07

Hallo,
ich zeige hier eine Münze von Diocletian. Die Münze hat einen Durchmesser von ca. 2,1 cm und wiegt um die 4 g. Ich habe ähnliche Münzen gesehen, die trugen unter dem Motiv noch Buchstaben wie XX. Bei Münzauktion wird eine ähnliche Münze angeboten. Der Verkäufer bezeichnet seine Münze als Pseudoaurelianus. Was könnt ihr mir dazu sagen?
Ich freue mich schon jetzt auf die Beiträge.
PS.: Evtl. auch den Wert mitteilen.

Danke
kalle
Dateianhänge
dioa.JPG
diob.JPG

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10552
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 23.04.09 12:34

pseudoaurelianus? er meint vielleicht pseudo-antoninianus, weil es auch nach der münzreform des diocletian (die den antoninian abschaffte) wieder münze mit strahlenkrone geprägt wurden.
die hier gezeigte scheint mir allerdings vor der reform geprägt zu sein.
grüsse
frank

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Do 23.04.09 12:46

Ein Anbieter bei eBay Frankreich nennt die Antoniniane mit Beharrlichkeit Aureliane. Das führt zuweilen zu lustigen Kombinationen, wenn er etwa einen Aurelian des Aurelian anbietet.

@kalle 123
Leider ist das Foto der Rückseite zu klein und bei einem ungünstigen Lichteinfall fotografiert, so daß die Münzstättenangabe im Abschnitt nicht zu identifizieren ist.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12281
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 23.04.09 12:46

Im Französischen werden die Antoniniane oft Aureliane genannt. Ich weiß allerdings nicht, ob es zwischen diesen beiden Bezeichnungen Unterschiede gibt.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Do 23.04.09 12:56

Ich denke, es handelt sich um eine Münze aus Herakleia...

http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 32&Lot=371

kalle123
Beiträge: 475
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Heraklia?

Beitrag von kalle123 » Do 23.04.09 13:09

Hallo,
danke für die Beiträge. Es handelt sich bei dem Anbieter dieses Pseudoaurelianus um den besagten Franzosen. Unterhalb der geraden Linie (unter dem Motiv) befinden sich keine Buchstaben. Falls H A zwischen den Figuren auf Heraklia hinweist, dann ist diese Münze aus Heraklia.
Meine Fragen sind damit sehr schnell beantwortet.
Ist Heraklia inzwischen eine Ruinenstadt in der Türkei?
Danke
kalle

kalle123
Beiträge: 475
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Bestimmung

Beitrag von kalle123 » Do 23.04.09 13:17

Diocletian
DIOCLETIAN (284 - 305)
AE Antoninian
Münzstätte Heraclea, 1. Offizine, von 295/298
Vs.: IMP C C VAL DIOCLETIANVS P F AVG
Büste n. r., drapiert und gepanzert, mit Strahlenkrone
Rs.: CONCORDIA MILITVM
Diocletian steht n. r. mit Parazonium, erhält Victoria auf Globus von Jupiter, stehend n. l. mit Zepter; im Feld: HA
RIC 13

Dürfte diese Münze sein.
Danke nochmals.
kalle

kalle123
Beiträge: 475
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Heraclea

Beitrag von kalle123 » Do 23.04.09 13:37

Hallo,
ist natürlich Quatsch Heraclea in der Türkei zu vermuten (war halt das erste, was Google ausspuckte). Ich wusste bisher nicht, dass es eine ganze Menge Orte mit dieser Bezeichnung gibt. Süditalien? Richtig?
Danke

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Do 23.04.09 13:46

Wieso Quatsch?
Heraclea ist in der Türkei, Kyzikus und natürlich Konstantinopel.
Nikomedia auch.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Do 23.04.09 13:56


kalle123
Beiträge: 475
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Heraclea

Beitrag von kalle123 » Do 23.04.09 13:59

Herakleia
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herakleia (griechisch Ηράκλεια; lateinische Form Heraclea, nach dem Halbgott Herakles), war Name

* einer Vielzahl antiker von Griechen gegründeter Städte:
o Herakleia (Basilikata) am Golf von Tarent, der Schauplatz der Schlacht von Heraclea
o Herakleia Minoa an der Südküste Siziliens
o Herakleia Pontike (Heraclea Pontica) in Bithynien an der Küste des Schwarzen Meeres
o Herakleia Sintike im thrakischen Makedonien
o Herakleia am Latmos
o Herakleia Kybistra, siehe Ereğli (Konya)
o Herakleia Trachis
o Herakleia Lynkestis (Makedonien)
o Eraclea (Venezien)
o Herakleia Perinthos, siehe Marmara Ereğlisi
* eines fragmentarisch erhaltenen Epos, das Peisandros von Kameiros zugeschrieben und dem 6. Jahrhundert v.Chr. zugeordnet wird, siehe Herakleia (Epos)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Do 23.04.09 14:06

nummis durensis hat geschrieben:gemeint ist dieses Herakleia

http://de.wikipedia.org/wiki/Herakleia_Pontike
Das ist doch nicht die Stadt, die diese Münze geprägt hat.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Do 23.04.09 14:32

sorry areich, mein posting bezog sich auf deines...

die hier vorliegende Münze stammt aus Heraclea Thracica (Nordgriechenland)

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Do 23.04.09 14:44

Dieses Herakleia ist die vormalige Stadt Perinthos and der Südküste Thrakiens, gegründet um 600 v. Chr. und wohl um 275 n. Chr. in Herakleia umgetauft.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Do 23.04.09 14:52

Also Marmara Ereğlisi in der Türkei?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Diocletian
    von Pipin » Do 28.03.19 08:41 » in Römer
    1 Antworten
    347 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Julianus v. Pannonien
    Do 28.03.19 20:16
  • Käsch-Münzen in Deutschland geprägt?
    von tilos » Di 04.02.20 10:38 » in Asien / Ozeanien
    6 Antworten
    319 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
    Mi 19.02.20 17:24
  • Wo wurden die beiden Münzen geprägt?
    von moneypenny » Mo 25.03.19 11:50 » in Mittelalter
    2 Antworten
    333 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Mo 25.03.19 19:08
  • Frage zu As Augustus (möglicherweise unter Tiberius geprägt)
    von stampsdealer » Di 22.10.19 12:27 » in Römer
    2 Antworten
    296 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer
    Di 22.10.19 13:25
  • Hochstift Cambrai, Esterlin ND geprägt 1286-1296
    von Privateer » Fr 12.06.20 22:04 » in Mittelalter
    2 Antworten
    204 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Privateer
    Sa 13.06.20 10:23

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste