Sesterz mit hohem Rand

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1231
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Sesterz mit hohem Rand

Beitrag von harald » Sa 15.06.19 13:55

Im Zuge meiner Recherchen über römisches Notgeld , ist mir kürzlich dieser Sesterz wieder in die Hände gefallen.
Ein Jahre zurückliegender Fund aus meiner Zeit als Sondengänger.

Handelt es sich hier nun um Falschgeld, oder Notgeld?
Dieser Sesterz des Antoninus Pius wurde zweifellos gegossen.
Das Gewicht von 25,2 Gramm, der Durchmesser von 32 mm, sowie die durch den verbreiterten Rand bedingte Dicke von beachtlichen 4,2 mm wären im Vergleich zu den meisten bekannten Gußfalsa unüblich und entsprechen vielmehr eher einem Original.
Das Metall passt ebenfalls.
Als Vergleich ein Gussfalsum des Severus Alexander mit einem Gewicht von 9,3 Gramm einem Durchmesser von 29 mm und einer Schrötlingsdicke von lediglich 1,8mm.

Wenn diese Münze in Täuschungsabsicht hergestellt wurde, stellen sich die Fragen wo war der Gewinn, und welchen Zweck erfüllte der verbreiterte Rand?

Hat jemand von euch vielleicht eine Idee dazu?

Viele Grüße
Harald
Dateianhänge
Sesterz nit erhöhtem Rand- Limesfalsum Av.jpg
Sesterz mit erhöhtem Rand- Limesfalsum Rv.....jpg

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Sesterz mit hohem Rand

Beitrag von gallienvs » Sa 15.06.19 14:35

Leider ist das Foto recht dunkel und klein.
Könnte das nicht eine Protokontorniat bzw. Spielstein sein.
Ich hätte sowas mal aus einem Trajansesterz. Vielleicht finde
ich noch ein Foto davon.
Gruß Eric

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1231
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sesterz mit hohem Rand

Beitrag von harald » Sa 15.06.19 15:26

An einen Protokontorniat hatte ich auch schon gedacht.
Die gab es ja auch in gegossener Ausführung.

Ich hoffe, jetzt erkennt man etwas mehr.

Grüße
Harald
Dateianhänge
Gegossener Sesterz Ant. Pius  Av.jpg
Gegossener Sesterz Ant. Pius  Rv.jpg

antoninus1
Beiträge: 4071
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Sesterz mit hohem Rand

Beitrag von antoninus1 » Sa 15.06.19 16:03

Hier ist ein sogenannter Protokontorniat des Antoninus Pius. Noch dazu hat da einer einen seltenen Sesterz mit Linksbüste verhunzt :)
Geprägt, Gewicht 27,01g.
Ich finde, hier ist der Rand viel ausgeprägter (oder besser gesagt viel ausgehämmerter)
Dateianhänge
Proto.jpg
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1231
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sesterz mit hohem Rand

Beitrag von harald » Sa 15.06.19 16:29

Das finde ich auch.
Danke für das schöne Beispiel.
Ich nehme Mal an, der ist auch geprägt und nicht gegossen.
Der gehämmerte Rand ist besonders gut erkennbar.
Bei meinem Beispiel wirkt er so, als wäre er bereits Bestandteil des Gusses und nicht sekundär angefertigt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wie entstand der gestauchte Rand?
    von Lilienpfennigfuchser » Sa 06.02.21 19:40 » in Mittelalter
    1 Antworten
    151 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    So 07.02.21 22:09
  • Rand von 1876-A 5 Mark
    von Generic_Lad » So 07.06.20 22:59 » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    384 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Do 11.06.20 11:29
  • Frage zu Rand Dupondius
    von stilgard » Mi 05.08.20 21:03 » in Römer
    8 Antworten
    438 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stilgard
    Fr 07.08.20 11:03
  • Frage zu Notmünze Kehlheim 50 Pf. Rand glatt
    von kalle123 » Do 13.06.19 11:14 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    794 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KaBa
    Sa 15.06.19 11:50
  • Foto vom Rand der 50-Pfennig-Münze von 1949
    von carloscatalogart » Mo 15.03.21 16:30 » in Deutsche Demokratische Republik
    2 Antworten
    124 Zugriffe
    Letzter Beitrag von carloscatalogart
    Di 16.03.21 17:52

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], richard55-47 und 3 Gäste