Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Privat ausgegebene Münzen, Notgeld und Münzersatzmittel

Moderator: KarlAntonMartini

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17546
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6322 Mal
Danksagung erhalten: 1937 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » Mo 16.01.23 19:19

Als Händler mache ich mich aber auch in mehrfacher Hinsicht abhängig:

abhängig, dass der renitente Renter seinen Diskettenkauf zukünftig mit Apfelpay oder sowas bezahlt (also ich im Jahre 2050 :twisted: )
abhängig, dass diese Technik dauerhaft funktioniert (In Supermärkten gut zu beobachten: mehr als einmal monatlich gehts nicht)
abhängig, dass die lieben Kartenunternehmen ihre verlockend niedrigen Gebühren beibehalten, wenn sie es geschafft haben, die lästige Konkurrenz Bargeld in die Bedeutungslosigkeit zu schicken.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

andi89
Beiträge: 1479
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von andi89 » Mo 16.01.23 19:26

Punkt 1 können die verschmerzen, da Disketten schon heute eher im Antiquariat erhältlich sind ;)
Punkt 2: ja, das ist natürlich schon ein Problem, auch wenn ich selbst noch nie davon betroffen war. Vielleicht habe ich einen Sinn dafür, wann man besser nicht einkaufen geht. Leider natürlich nicht auf alle übertragbar.
Punkt 3: Joa, aber da gibt es ja schon sowas wie einen Markt, wenn man mal von Kreditkarten absieht und EC-Karten betrachtet. Umsonst ist auch das nicht (wie Bargeld eben auch).

Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17546
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6322 Mal
Danksagung erhalten: 1937 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » Mo 16.01.23 19:32

Bargeld hat aber relativ konstante und gleichbleibende Kosten, die kaum wahrnehmbar sind, wenn sie sich auf alle Marktteilnehmer verteilen.

Dagegen fürchte ich, werden die Kosten der Kartenzahlungen zu einer gewissen Goldgräberstimmung führen und enorm steigen, wenn erst mal der Großteil der Geschäfte die Kassen abmontiert hat. Da haben dann nämlich ganz wenige Marktteilnehmer die alleinige Macht.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1420
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 1355 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von didius » Mo 16.01.23 20:40

andi89 hat geschrieben:
Mo 16.01.23 19:26
Punkt 3: Joa, aber da gibt es ja schon sowas wie einen Markt, wenn man mal von Kreditkarten absieht und EC-Karten betrachtet. Umsonst ist auch das nicht (wie Bargeld eben auch).
Das ist aber letztlich nur ein scheinbarer Mark. Im Hintergrund gibt es dann auch wieder nur ein paar Große, über die dann alles läuft.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste