Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Alles was von Europäern so geprägt wurde
René
Beiträge: 8
Registriert: Mo 27.01.20 20:00

Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von René » Mo 27.01.20 20:14

Hallo,
ich will mich kurz vorstellen ich heisse René bin 42 und komme aus Berlin ,sammle schon geraume Zeit Münzen
hab mich aber noch auf keine Epoche festgelegt ,habe von Mittelalter bis Neuzeit einiges da.Ich hab da ein Exponat wo ich keine Ahnung hab vieleicht kann ja jemand weiterhelfen. Danke.
IMG-20200125-WA0017.jpg
IMG-20200125-WA0016.jpg

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3748
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von ischbierra » Di 28.01.20 00:04

Ich hätte jetzt Anhalt oder Brandenburg vermutet, aber da nichts passendes gefunden. Auf alle Fälle ist es ein weltlicher Herrscher.

René
Beiträge: 8
Registriert: Mo 27.01.20 20:00

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von René » Di 28.01.20 05:21

Danke für Deine Antwort ja in diese Richtung hab ich auch recherchiert bin aber auch nicht weitergekommen. Dachte es geht in Richtung Kirche ,Abtei oder Bistum.?

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1719
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von QVINTVS » Di 28.01.20 20:50

Grüß Dich René,

hast Du ein Gewicht? Könntest Du das erste Bild besser ausleuchten und auf einem dunkleren Hintergrund fotografieren?
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1719
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von QVINTVS » Di 28.01.20 20:53

Er kommt einem Moritzpfennig, Mehl 734, sehr nahe. Das zitierte Stück wiegt 0,48 g und hat einen Durchmesser von 23 mm.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

René
Beiträge: 8
Registriert: Mo 27.01.20 20:00

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von René » Di 28.01.20 21:48

Hallo QVINTVS hier mal bessere Bilder ( hoffe ich) und danke für deine Hilfe ich schaue gleich mal nach ob es ein Moritzpfennig sein kann.
Dateianhänge
IMG-20200128-WA0004.jpg
IMG-20200128-WA0001.jpg

René
Beiträge: 8
Registriert: Mo 27.01.20 20:00

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von René » Di 28.01.20 22:13

Hab versucht den besagten Moritzpfennig Mehl 734 zu finden leider ohne Erfolg hast du ein Bild davon oder einen Link?

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1719
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von QVINTVS » Mi 29.01.20 13:48

Nö, ist im Buch von Herrn Mehl abgebildet. Wenn ich zu Hause bin, dann sehe ich mal nach. Mehl, Magdeburg, ist das aktuellste Werk zu diesem Thema.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

René
Beiträge: 8
Registriert: Mo 27.01.20 20:00

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von René » Mi 29.01.20 14:18

Wenn ich jetzt öfter solche Prachstücke bekomme Kauf ich mir Literatur. Sonst dachte ich mir tritt in ein Numismatikforum ein dort wird dir geholfen 👍😁

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3748
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von ischbierra » Mi 29.01.20 17:17

Ich glaube nicht, daß es ein Magdeburger Stück ist. Da gibt es zwar den stehenden Ritter (Mauricius), der hat aber einen Nimbus. Auf dem gesuchten Stück ist aber kein Nimbus zu sehen (auch wenn es so scheint) sondern ein barhäuptiger Ritter mit langen Haaren, denn ein Nimbus hat keine verdickten Enden. Ich habe sicherheitshalber den Mehl durchgesehen und nichts passendes gefunden.

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 607
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von TorWil » Mi 29.01.20 18:48

Hallo,

Vielleicht ein beschnittener Brakteat von Heinrich dem Erlauchten 1221-1288, Markgraftschaft Meissen.

Da gibt es einige ähnliche Stücke.

Grüße

TorWil

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1719
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von QVINTVS » Mi 29.01.20 19:40

@ischbierra
ja, auf dem Bild ist es jetzt besser zu sehen. Das ist kein Nimbus. Wobei eine hohe Ähnlichkeit bei der Ausführung zu Mehl 734 besteht.

@René: Gewicht?
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

René
Beiträge: 8
Registriert: Mo 27.01.20 20:00

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von René » Mi 29.01.20 19:46

Danke Leute Heinrich hatte ich auch im Visier oder Dietrich den bedrängten alles nur so ähnlich aber kein Treffer. Das lässt einen dann aber auch nicht mehr los habe schon gefühlte 10000 Brakteaten ,Hohlpfennig,Denare,ewige Pfennige usw.im Netz durch.Naja was soll's weiter suchen.Danke für Eure Mühe.

René
Beiträge: 8
Registriert: Mo 27.01.20 20:00

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von René » Mi 29.01.20 19:54

Die Frage ist ja auch hält der Gute da 2 Türme fest oder ist das links ein Reichsapfel ??? Gewicht kann ich morgen berichten .

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1719
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Bestimmungshilfe! Münze Mittelalter.

Beitrag von QVINTVS » Mi 29.01.20 20:04

Er hat ein wenig zu viel Wein getrunken und hält sich an den beiden Kirchtürmen fest ... ;-)

... wirkt auf mich wie ein geistliches Gepräge, auch wenn der Gute keine Mitra und keinen Nimbus hat. Prägung eines Vogts von einer Abtei?
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Mittelalter? Münze?
    von Kabukabu » Fr 01.03.19 19:38 » in Mittelalter
    2 Antworten
    616 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kabukabu
    So 03.03.19 19:07
  • Münze aus Mittelalter
    von MB1986 » So 22.03.20 13:16 » in Rechenpfennige und Jetons
    7 Antworten
    379 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 23.03.20 23:34
  • Mittelalter Münze bestimmung
    von jörg38 » Mo 02.12.19 09:40 » in Mittelalter
    1 Antworten
    419 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 02.12.19 11:58
  • Unbestimmbare Münze, wohl Mittelalter
    von Marsupilami » Do 07.02.19 00:48 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    440 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marsupilami
    Do 07.02.19 19:19
  • Unbestimmte Münze aus dem Mittelalter / Knopf
    von Makeo » Fr 21.08.20 22:42 » in Off-Topic
    6 Antworten
    397 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 28.08.20 16:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast