Vierschlagpfennig??

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Tom.1987
Beiträge: 26
Registriert: Sa 15.08.20 16:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Vierschlagpfennig??

Beitrag von Tom.1987 » Mi 19.08.20 08:10

Lieg ich mit meiner Einschätzung richtig?

Habt ihr eine Idee?

Die Münze stammt aus den Raum Oberbayern.
20200819_074103_copy_680x657.jpg
20200819_074033_copy_751x738.jpg
g

Rollentöter
Beiträge: 378
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Vierschlagpfennig??

Beitrag von Rollentöter » Mi 19.08.20 08:19

Deine Fotos sind extrem kontrastarm. Versuch doch Mal das Stück etwas besser auszuleuchten, damit man etwas von der Prägung sieht.

Gruß
Gruß

Tom.1987
Beiträge: 26
Registriert: Sa 15.08.20 16:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vierschlagpfennig??

Beitrag von Tom.1987 » Mi 19.08.20 09:58

Bin jetzt leider 4 Tage nicht zuhause
Ich werde es dann versuchen.

Was denkst du kommt Vierschlagpfennig hin?
Oder zumindest ungefähr in diese Zeit?

Rollentöter
Beiträge: 378
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Vierschlagpfennig??

Beitrag von Rollentöter » Mi 19.08.20 10:22

Ich sehe nur dunkel (wohl Münze) auf hellem Hintergrund. Von der Prägung kann ich fast nichts erkennen.

Da meine Glaskugel gerade außer Haus ist laß ich das Mal mit der Raten.

Gruß
Gruß

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16482
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4882 Mal
Danksagung erhalten: 1513 Mal

Re: Vierschlagpfennig??

Beitrag von Numis-Student » Mi 19.08.20 20:06

Hallo,
ein Vierschlagpfennig ist es auf jeden Fall, aber für eine Bestimmung sind bessere Bilder ziemlich sicher nötig ;-)

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Tom.1987
Beiträge: 26
Registriert: Sa 15.08.20 16:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vierschlagpfennig??

Beitrag von Tom.1987 » Do 20.08.20 16:37

Da freu ich mich das es einer ist.
In was für einen Zeitraum wurden Vierschlagpfennige hergestellt?

Denkt ihr ich sollte ihn reinigen damit man mehr erkennt?
Ich hab noch nie eine Münze gereinigt.
Hab immer Angst was kaputt zu machen.
Was würdet ihr vorschlagen?

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2306
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Vierschlagpfennig??

Beitrag von QVINTVS » Fr 21.08.20 22:56

Wird wohl eher ins 15. Jh. passen.

Reinigung: Ich seh nicht viel, was hier zu reinigen wäre. Patina sollte erhalten bleiben.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Tom.1987
Beiträge: 26
Registriert: Sa 15.08.20 16:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vierschlagpfennig??

Beitrag von Tom.1987 » Mo 24.08.20 09:23

Hab es endlich geschafft neue Fotos zu machen.
Ich hoffe die Qualität ist nun besser.
DSC01141_copy_595x556.jpg
DSC01140_copy_783x762.jpg

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2306
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Vierschlagpfennig??

Beitrag von QVINTVS » Mo 24.08.20 19:46

Man sieht immer noch zu wenig vom Relief. Das könnte aber auch am Erhaltungszustand und am Vierschlag liegen. Wahrscheinlich gehört er nach München, wenn das auf dem unteren Bild Buchstaben sind. Ober könnte man den unteren Teil des Mönchskopfs von München erahnen. Möchte mich aber nicht festlegen.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Tom.1987
Beiträge: 26
Registriert: Sa 15.08.20 16:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vierschlagpfennig??

Beitrag von Tom.1987 » Mi 26.08.20 10:19

Vielen Dank für eure Mühe!!
Mir gefällt er trotzdem auch wenn er nicht genau bestimmbar ist.

Danke nochmal!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe Vierschlagpfennig
    von mefeu#münzen » » in Deutsches Mittelalter
    1 Antworten
    139 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • Bestimmungshilfe Vierschlagpfennig
    von Tom.1987 » » in Deutsches Mittelalter
    5 Antworten
    517 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tom.1987
  • Bestimmunghilfe Vierschlagpfennig
    von Brakti1 » » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    377 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • Bestimmungshilfe Vierschlagpfennig
    von mefeu#münzen » » in Deutsches Mittelalter
    1 Antworten
    123 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste