Republik - eine kleine Zeitreise

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1320
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von klunch » Fr 06.12.19 09:52

Geht auch anders, z.B. mit verdünnter HCL Lösung und Wasserstoffperoxid. Das ergibt ein gleichmäßiges klassisches grau. Aber die Methode muß ich noch optimieren. Oder man muss halt warten, so einige Jahre... ;-)

Falls man die Streichholzmethode bevorzugt, kann man sich auch alte, schwefelhaltige Streichhölzer besorgen. Damit wurde das Ergebnis meiner Versuche jedoch nicht gleichmäßig grau, sondern farblich eher gemischt. Das führt jetzt aber zu weit vom eigentlichen Thema, der Republik, weg.

@Kiko: Ja, das ist einleuchtend, danke für den Hinweis!
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Perinawa
Beiträge: 579
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Di 10.12.19 12:04

An dieser Münze kam ich definitiv nicht vorbei. Nicht nur des Tempels wegen, auch erzählt sie gleich zwei interessante Geschichten aus der Familie des Münzmeisters. :)

P1190433.jpg

Q. Cassius Longinus
Denar
Rom
55 v. Chr.
Av.: Kopf der Vesta mit Schleier n. r. - Q. CASSIVS - VEST
Rev. Rundtempel der Vesta; sichtbar sind sechs Säulen; auf der Spitze des mit Längsstreifen gegliederten Daches Statue mit Patera und Szepter; beidseitig an der Dachunterkante Greifenprotome(?). Im Innern sella curulis, im Felde l. Wahlurne, r. Stimmtäfelchen mit A(bsolvo) C(ondemno).
3,81 Gr.
Cr. 428/1
Syd. 917
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1398
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von alex456 » Di 10.12.19 16:07

Sehr schön Münze! Glückwunsch!

Gruß
Alex

kiko217
Beiträge: 499
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Fr 20.12.19 18:12

Hallo,

so langsam finden auch einige nicht ganz so häufige Denare ihren Weg zu mir. Bei diesem weiß man leider nicht einmal den Namen des Münzmeisters: Volumnius, Volcatius, Volteius etc wurden von Grueber, Crawford etc. vorgeschlagen.
Während der Bezug zu Jupiter (Blitz, Europa mit Stier etc.) klar ersichtlich ist, hat man für das Efeublatt noch keine Erklärung.
Bis auf die beidseitigen Stellen im Zentrum, wo etwas Silber abgschabt worden zu sein scheint, finde ich die Erhaltung ganz okay; vor allem passt die Münze durch die Mängel mit meinem Geldbeutel zusammen!

Gewicht: 3,95 g
Crawford 377/1 Sear 298 Sydenham 743

Schönes Wochenende!

Kiko
Dateianhänge
P1020872.JPG
P1020871.JPG

Perinawa
Beiträge: 579
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Sa 21.12.19 16:36

Nicht spektakulär, aber hier hat mir der feine Stil und die gute Erhaltung gefallen.

Bei den anonymen Stücken habe ich noch gewisse Schwierigkeiten mit der Zuordnung. Ausser Cr. 44/6 kämen da evtl. noch 45/2, 47/1 oder 48/1 in Frage?

P1190441.jpg
Römische Republik
Anonym
Quinarius
Rom(?)
nach 211 v. Chr.
Av.: Behelmter Romakopf mit dem Lächeln der Mona Lisa nach rechts, dahinter Wertzeichen V
Rev.:Dioskuren mit Lanzen nach rechts galoppierend, (über den Köpfen je ein Stern) - ROMA in Rahmen
2,09 Gr.
Cr. 44/6(?)


Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12122
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Numis-Student » So 22.12.19 23:51

kiko217 hat geschrieben:
Fr 20.12.19 18:12
Hallo,


Bis auf die beidseitigen Stellen im Zentrum, wo etwas Silber abgschabt worden zu sein scheint, finde ich die Erhaltung ganz okay; vor allem passt die Münze durch die Mängel mit meinem Geldbeutel zusammen!
Hallo,
da wurde nichts abgeschabt, es handelt sich um den sogenannten blinden Fleck, der dadurch entsteht, dass der Schrötling nicht genug Substanz an der Stelle hatte, um auf beiden Seiten an der gleichen Stelle die beiden höchsten Reliefteile auszubilden.

Schöne Grüße,
MR

Perinawa
Beiträge: 579
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Mo 23.12.19 13:42

Im numismatischen Volksmund auch Prägeschwäche genannt. :wink:

Einerseits sind die Reliefs vieler Republikaner im Stempel üppig tief geschnitten, andererseits soll der Denarschrötling eigentlich ca. 4,5 Gramm wiegen. Abgesehen von den frühen Ausgaben liegt sein Gewicht aber meistens unter 4 Gramm. Der Schrötling ist einfach zu dünn, als dass er beim Prägen den Stempel voll ausfüllen könnte.

Aber trotzdem ein attraktives und interessantes Stück. Ohne diesen kleinen Makel hätte er sicher das dreifache gekostet.

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kiko217
Beiträge: 499
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Mo 23.12.19 15:29

Danke, Rainer und Malte, für eure hilfreichen Meinungen!

Schöne Feiertage

Kiko

Perinawa
Beiträge: 579
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » So 12.01.20 15:04

Sehr nett gemacht ist diese "Ausstellung" des MoneyMuseum in Zürich über die Münzen der Römischen Republik, insbesondere das pdf über wirklich sehr interessante Stücke...


https://moneymuseum.com/de/ausstellung/ ... n-republik

https://moneymuseum.com/pdf/PictureTour ... 20erklaert


Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Perinawa
Beiträge: 579
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Fr 24.01.20 16:59

Von den doch recht zahlreichen Neuzugängen der letzten Wochen - ich bin gerade im Republikrausch - hier mal zwei interessante:

1. An diesem Victoriatus hat mir besonders die annähernd perfekte Zentrierung mit komplettem Perlkranz, die nicht häufig vorkommt, gefallen. Ausserdem ist er aus richtig gutem Silber... logisch, er musste ja auch im Aussenhandel bestehen.

P1190511.jpg
Anonym
Victoriatus
Rom
nach 211 v.Chr.
Av.: Jupiterkopf mit Lorbeerkranz n.r.
Rev.: Victoria n.r., ein Tropeum bekränzend, im Abschnitt ROMA
3,44 Gr.
Cr. 44/1 pp.
Albert 143 pp.
Zuletzt geändert von Perinawa am Fr 24.01.20 17:22, insgesamt 1-mal geändert.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Perinawa
Beiträge: 579
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Fr 24.01.20 17:18

2. Aus weniger gutem Silber ist dieser Denar geprägt. Dafür aber ist er historisch höchst interessant, schön getönt und sieht in der Hand viel besser aus als auf dem Foto.

P1190515.jpg

Cn. Pompeius Magnus Junior, C. Publicius
Denar
Heeresmünzstätte der Pompeianer in Spanien
46/45 v.Chr.
Av.: Romabüste mit korinth. Helm n.r., davor M. POBLICI LEG PRO, dahinter PR
Rev.: Gehende weibliche Figur (Hispania?) in langem Gewand mit umgehängtem Schild und zwei Speeren n.r., eine Palmzweig an einen Soldaten (Pompeius?) überreichend, dessen Fuss auf einer Prora steht, unten und r. CN MAGNVS IMP
3,63 Gr.
Cr. 469/1
Albert 1425

Kurzer Anriss der Ereignisse: Nach der für die Pompeianer vernichtenden Schlacht von Thapsus im Jahre 46 v.Chr. konnte Pompeius Magnus Junior nach Spanien fliehen, wo er offensichtlich freudig empfangen und aufrüsten konnte. Jedenfalls wurde Caesars Unterfeldherr Gaius Didius nicht Herr der Lage, so dass letztendlich Caesar selbst herbeieilen musste. Nur mit Mühe errang er am 17. März 45 den Sieg in der Schlacht von Munda. Dabei fand Pompeius jun. den Tod, und es war die letzte Schlacht Caesars vor seiner Ermordung.

Der Rev. erinnert evtl. an die Eroberung Hispanias durch den älteren Pompeius im Jahre 72 v.Chr., könnte aber auch genau so gut den freudigen Empfang des Juniors durch die Spanier darstellen.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kiko217
Beiträge: 499
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Fr 24.01.20 17:27

Ein schönes Stück! Um die verschiedenen Victoriati müsste ich mich auch mal kümmern...

Gerade wollte auch ich den Republiksthread wiederbeleben, im Republiksrausch bin ich jetzt auch schon seit Oktober.
Deshalb zeige ich hier meine gestern eingetroffene Neuerwerbung, und zwar - laut Sear - den einzigen Münztyp in der numismatischen Geschichte Roms mit dem Wert Quartuncia.

Crawford 38/8
Sydenham 88
Sear 624
Albert 110

217-215 v. Chr. 2,4 g

Schönes Wochenende

Kiko
Dateianhänge
P1030745.jpg
P1030744.jpg

kiko217
Beiträge: 499
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Fr 24.01.20 17:30

Oh, du bist aber schnell unterwegs!

Den Denar finde ich super! Genau deswegen mag ich die Republik: weil die Münzen so lebendige Zeitzeugen für die ereignisreichen Umwälzungen sind und man so viel durch sie lernen kann.

Kiko

Perinawa
Beiträge: 579
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Fr 24.01.20 17:34

kiko217 hat geschrieben:
Fr 24.01.20 17:27
Um die verschiedenen Victoriati müsste ich mich auch mal kümmern...
Ich beginne jetzt gerade mit dem "Studium" von Andres McCabes Republikanern. Das ist echt eine Wissenschaft für sich - vor allem die anonymen Prägungen. Aber das macht es ja genau wieder so interessant.

Die Quartuncia war vor kurzem meine erste Republikbronze.

viewtopic.php?p=509902#p509902

Zwischenzeitlich kamen noch ein paar Asses etc. dazu. Das kann zur Sucht werden...

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1398
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von alex456 » Fr 24.01.20 17:38

Schöne und interessante Münzen zeigt ihr da. Glückwunsch! Leider kommt die Republik bei mir viel zu kurz☹️

Gruß
Alex

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Republik ?
    von Pipin » Di 11.02.20 10:01 » in Griechen
    7 Antworten
    465 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Fr 14.02.20 10:00
  • Unbekannte röm. Republik
    von Sandbergkelte » Di 24.09.19 10:44 » in Römer
    4 Antworten
    331 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sandbergkelte
    Di 24.09.19 18:58
  • Kupfermünze aus dem Osten der Republik?
    von moneypenny » Do 17.10.19 21:16 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    338 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Do 17.10.19 23:04
  • Denare der Römischen Republik
    von Sandbergkelte » Di 08.01.19 17:52 » in Römer
    9 Antworten
    1069 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Mo 14.01.19 09:18
  • Bitte um Bestimmung: Republik Denar, Fälschung ?
    von wiktoa » Mi 27.05.20 09:40 » in Römer
    6 Antworten
    134 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dictator perpetuus
    Fr 29.05.20 18:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste