Das Ghetto Litzmannstadt

1871-1945/48
Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3310
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von tilos » Di 24.01.23 00:53

Arthur Schopenhauer hat geschrieben:
Mo 23.01.23 13:52
Danke.
Hat die Münze irgendwo Spuren von Stempelrissen (auch beginnende, die man erst mit der Lupe sieht)?
Wenn ja, wo?
Befindet sich im Zacken 12 Uhr des großen Davidsterns eine kleine, runde Erhebung?
Maße und Masse stimmen ziemlich gut, wobei bei den Stücken die Toleranzen wohl produktionsbedingt recht groß sind.
Keine Stempelrisse mit der Lupe erkennbar, auch nicht ansatzweise.

Ein teilweise verstopfter Buchstabe auf der Wertseite, das "N" von JUDEN.

Keine kleine runde Erhebung im genannten Zacken (woanders auch nicht).

Grüße
Tilos

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 205
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 1009 Mal
Danksagung erhalten: 415 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Di 24.01.23 11:27

Da ihr nun bei Herrn Franquinet angefragt habt, wünsche ich euch beiden eine positive Antwort. :)
Über eine Mitteilung des Ergebnisses hier würde ich mich freuen.

Beste Grüße

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3310
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von tilos » Di 24.01.23 12:43

Herr Franquinet, der sehr freundlich ist, hat meinen Verdacht bestätigt, dass alle drei Münzen gefälscht sind.
Gruß in die Runde
Tilos

: Auch meine Exemplare stammen aus dem Numismatik-Fachhandel und wurden nicht als Fälschungen angeboten :wink:

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 205
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 1009 Mal
Danksagung erhalten: 415 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Di 24.01.23 13:19

Schade... :(
Genau deshalb hatte ich meine direkt mit Expertise gekauft.

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3310
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von tilos » Di 24.01.23 16:06

Danke fürs Mitgefühl 8)

Der Schaden hält sich in Grenzen: Habe seinerzeit - vor gut 30 Jahren - um die 100 DM dafür bezahlt.

LordLindsey
Beiträge: 201
Registriert: Sa 20.03.04 20:56
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von LordLindsey » Do 26.01.23 20:04

Tut mir leid, dass auch der 10er falsch ist.

Du kannst dem Händler in diesem Fall auch nicht wirklich einen Vorwurf machen, denn vor 30 Jahren waren diese Münzen wohl noch ein Mysterium. Erst die Analyse des sog. New Yorker Lots Anfang der 90er Jahre durch Franquinet hat hier Klarheit geschaffen.
Mich haben diese Stücke auch schon als junger Sammler fasziniert, und ich erinnere mich an die aus heutiger Sicht häufig angebotenen Fälschungen auf der muenzboerse Hannover.

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3310
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von tilos » Fr 27.01.23 01:41

LordLindsey hat geschrieben:
Do 26.01.23 20:04
Tut mir leid, dass auch der 10er falsch ist.

Du kannst dem Händler in diesem Fall auch nicht wirklich einen Vorwurf machen, denn vor 30 Jahren waren diese Münzen wohl noch ein Mysterium. Erst die Analyse des sog. New Yorker Lots Anfang der 90er Jahre durch Franquinet hat hier Klarheit geschaffen.
Mich haben diese Stücke auch schon als junger Sammler fasziniert, und ich erinnere mich an die aus heutiger Sicht häufig angebotenen Fälschungen auf der muenzboerse Hannover.
Naja, da kannst Du ja relativ wenig dafür :wink: Ich muss aber gestehen, dass ich bei dem 10er auch noch etwas Hoffnung hatte, weil dieser nicht so perfekt aussieht wie die meisten Fälschungen.

Interessant ist i.Ü., dass von den Originalen mit Echtheitszertifikat recht viele angeboten werden. Zumindest entsteht auf MA Shops dieser Eindruck.

Grüße
Tilos

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 205
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 1009 Mal
Danksagung erhalten: 415 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Fr 27.01.23 09:59

tilos hat geschrieben:
Fr 27.01.23 01:41
Interessant ist i.Ü., dass von den Originalen mit Echtheitszertifikat recht viele angeboten werden. Zumindest entsteht auf MA Shops dieser Eindruck.
Eventuell sollte man dann, wenn man Zweifel hat, ein Foto des Gutachtens zusenden lassen und beim Ersteller desselben nachfragen, ob es tatsächlich von ihm stammt. :D

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3310
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von tilos » Fr 27.01.23 15:52

Da der potentielle Ersteller der Gutachten auf MA Shops selber entsprechende Münzen (einige wenige) anbietet, sollte da m.E. alles in Ordnung sein. Ich wollte nur auf die relative Häufigkeit dieser Münzen hinweisen bzw. die aufgerufenen Preise, was für mein Gefühl im gewissen Widerspruch zur offensichtlichen Nachfrage steht.

LordLindsey
Beiträge: 201
Registriert: Sa 20.03.04 20:56
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von LordLindsey » Fr 27.01.23 22:16

Nachdem auf der Frankfurter Muenzauktion 2019 ueber 800 5 mark magnesium Stücke versteigert wurden, sind auch diese ganz sicher nicht mehr selten :). Aber auch die anderen sind problemlos zu kaufen, seltener ist der 20er und die 10 Pfennigstücke, besonders die 1. Ausgabe.

Franquinet hatte in seiner Lager Liste bis in den Anfang der 2000er Jahre immer die Anzahl der bekannten Stücke pro Typ angegeben, das mach jetzt natürlich keinen Sinn mehr :)

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3310
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von tilos » Mo 30.01.23 01:08

Pfennig 47,5 hat geschrieben:
Mo 23.01.23 20:15
Hallo, Danke Arthur, Danke Numis-Student!
Dann werde ich mal vernünftige Bilder bei Tageslicht machen und bei Herrn Franquinet anfragen.
Gibt es zwischenzeitlich eine Einschätzung zu Deinen Münzen?

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 205
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 1009 Mal
Danksagung erhalten: 415 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Mo 30.01.23 09:32

Da bin ich auch schon nicht ungespannt drauf...

Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 376
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 383 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von Pfennig 47,5 » Mo 30.01.23 17:03

Hallo!
Nein, gestern das erste mal den Herrn Franquinet gegoogelt, Bilder noch nicht gemacht, es wird wohl erst nächste Wochen wenn ich Urlaub habe. Sorry ich steh in der Bringschuld und werde diese einlösen!

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3310
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von tilos » Mi 01.02.23 18:56

Mach nur keinen Stress 8)

Wenn Du dann bessere Bilder hast, könntest Du diese auch nochmal hier hochladen.

Beste Grüße
Tilos

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 205
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 1009 Mal
Danksagung erhalten: 415 Mal

Re: Das Ghetto Litzmannstadt

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Mi 01.02.23 19:28

Ich verlinke hier nochmal meine, die bereits im Schaukasten des Dritten Reichs vorhanden ist.

Kein guter Zustand, aber mir reichts bei diesem Münztyp:

Quittung über 10 Mark, Litzmannstadt, J. L4b (Franquinet 9.1) Variante mit eckigen Tütteln und 20° Stempeldrehung
Bild
Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste