Lucilla-Sesterz

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Apocolocyntosis
Beiträge: 146
Registriert: Mi 02.04.08 13:34

Lucilla-Sesterz

Beitrag von Apocolocyntosis » Mi 01.04.09 13:40

Hallo Leutle,
diese Sesterze irrte ziellos umher (wie Mario Gomez im Liechtensteiner Strafraum 8)) bis ich ihr Unterschlupf bot (gerne! :D )
Leider konnte ich bisher nirgends ein überzeugendes Literaturzitat für die Dame finden. Lucilla-Sesterze mit VENVS-Revers finde ich viele, keinen jedoch mit S-C im Abschnitt :cry:.
AV.: LVCILLAE AVG M ANTONINI AVG F, drapierte Büste nach rechts
RV.: VENVS, Venus sitzt nach links, hält Szepter und Victoria, im Abschnitt S-C
Gewicht: 21,73 g, Dm 31 mm
Fällt euch etwas dazu ein?
Herzlichen Dank.

Ergebenst
Apo.
P.S.: Hier paßt das Runde (Münze) wenigstens ins Eckige (Tableau). :D
Dateianhänge
Lucilla1AV.jpg
Lucilla1RV.jpg

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Mi 01.04.09 14:09

hi apo,

da gibt es 3 möglichkeiten:

1. RIC 1772 : victoria mit diadem in beiden händen
2. RIC 1773 : victoria ohne flügel
3. RIC 1776 : victoria mit flügeln

grüße
kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Apocolocyntosis
Beiträge: 146
Registriert: Mi 02.04.08 13:34

Beitrag von Apocolocyntosis » Mi 01.04.09 14:20

Hallo kc,
ausgerechnet dieser Bereich der Münze ist durch schwache Ausprägung und Korrosion nur schlecht identifizierbar.
Ich tendiere zu RIC 1773, Victoriola ohne Flügel.
Danke Dir.

Ergebenst
Apo.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Mi 01.04.09 16:55

Viktoria ohne Flügel, ist das nicht ein Widerspruch in sich? Sachen gibts, die gibt es gar nicht.

Die auf den Exemplaren auf coinarchives zu sehenden RIC 1773 mit angeblich flügellosen "Victoriolae" sehen mir eigentlich alle mehr oder weniger geflügelt aus:
http://www.coinarchives.com/a/results.p ... esults=100

Einen Unterschied zu den geflügelten RIC 1776 sehen ich jedenfalls nicht, wenn die Münzen auf CA denn korrekt bestimmt sind:
http://www.coinarchives.com/a/results.p ... esults=100

Ich frage mich, ob es diesen Unterschied in der Darstellung tatsächlich gibt.

Grüße, Stefan

PS: Ich sehe gerade, dass auch bereits im Cohen von einer Victoria ohne Flügel die Rede ist (C. 83), mit der Anmerkung, dass sie auf einem Exemplar im British Museum geflügelt ist:
http://www.inumis.com/rome/books/cohen/ ... /p221.html
Der RIC hat dies wohl einfach übernommen und zitiert zu #1776 nur BM. Es wäre interessant diese Münze mal zu sehen um beurteilen zu können, ob dieses Exemplar darstellungsmäßig wirklich so stark abweicht, dass ein neuer Typ gerechtfertigt ist.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Mi 01.04.09 17:59

Es handelt sich meiner Meinung nach sicher um nur einen Typ.

Das S C ist, wie Apo bemerkte, zumeist im Feld, mit S C im Abschnitt hat aber CoinArchives auch ein zweites Exemplar, anscheinend vom selben Rs.Stempel, wozu Stefan oben den Link gibt.

Apocolocyntosis
Beiträge: 146
Registriert: Mi 02.04.08 13:34

Beitrag von Apocolocyntosis » Mi 01.04.09 18:22

Herzlichen Dank für eure Antworten.
Darf ich also davon ausgehen, das es sich um RIC M.Aurelius 1773 und BMC M.Aurelius 1176 handelt und das Münzlein eher selten ist?
Danke.

Ergebenst
Apo.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Mi 01.04.09 19:10

Die Variante mit S C im Abschnitt ist sicher selten, der Typ an sich nicht besonders.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Mi 01.04.09 19:47

Der Typ ist aber interessant, weil man eine sitzende Venus mit Victoria oder Cupido kaum sonstwo findet.

Ebenso die Vs.Legende mit M, die normalerweise nur mit diesem Rs.Typ verbunden vorkommt; sonst einfach

LVCILLAE AVG ANTONINI AVG F oder

LVCILLA AVGVSTA.

Apocolocyntosis
Beiträge: 146
Registriert: Mi 02.04.08 13:34

Beitrag von Apocolocyntosis » Mi 01.04.09 19:54

Vielen Dank Curtis!
Diese Sesterze entstammt einem Lot eines bekannten und renomierten Auktionshauses und ist sicherlich (zu meinem Glück) durchgerutscht.Freu!! :angel:

Ergebenst
Apo.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sesterz ?
    von Pipin » Di 25.09.18 17:46 » in Römer
    4 Antworten
    614 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Mi 26.09.18 13:57
  • Sesterz
    von Pipin » Di 16.04.19 15:53 » in Römer
    2 Antworten
    353 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Di 16.04.19 17:10
  • Sesterz
    von Pipin » So 08.09.19 11:53 » in Römer
    5 Antworten
    257 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    So 08.09.19 13:27
  • Sesterz kaufen
    von borgi1970 » Do 03.09.20 09:09 » in Römer
    21 Antworten
    1065 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Perinawa
    Mo 14.09.20 11:16
  • Sesterz Maximinus I
    von Walterchen » Mi 02.09.20 08:44 » in Römer
    4 Antworten
    225 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Walterchen
    Mi 02.09.20 18:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste