Asiatische Münze/Medaille mit Hase

Ihr habt eine frage? Wollt euch aber nicht Anmelden? Stellt sie hier! Hier dürfen Gäste schreiben.

Moderatoren: Locnar, Moderatoren

Hadez
Beiträge: 2
Registriert: Mi 01.04.09 22:12
Wohnort: Offenburg

Asiatische Münze/Medaille mit Hase

Beitrag von Hadez » Mi 01.04.09 22:23

Hi!

Durch eine Verwechslung bei der Post AG habe ich heute statt eines Game Boy Spiels diese Münze oder Medaille erhalten. 8O Die Frau im Post-Shop meinte, dass die Chancen mein Spiel zu bekommen sehr schlecht stehen und deswegen werde ich das Ding wohl behalten bzw versuchen zu verkaufen.

Kann mir jemand sagen was das ist, und ob es sich lohnt das bei eBay o.Ä. zu versteigern?

[ externes Bild ] [ externes Bild ]

Danke im Voraus

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Do 02.04.09 00:15

Hallo und willkommen.
Steht denn kein Name auf dem Brief? Dann könntest Du doch einfach mit dem anderen Empfänger Kontakt aufnehmen, oder? Ich trage auch manchmal Briefe aus, die bei mir landen, aber für den Nachbarort bestimmt sind.
Um was für ein game-boy Spiel ging es denn?
Gruß Dietemann

Hadez
Beiträge: 2
Registriert: Mi 01.04.09 22:12
Wohnort: Offenburg

Beitrag von Hadez » Do 02.04.09 02:02

Das Problem ist folgendes:

Der eBay-Verkäufer hat das Spiel in einen normalen Briefumschlag gesteckt und abgeschickt (Adressen sind OK). An irgendeiner Stelle zwischen dort und hier hat (angeblich) eine Maschine den Umschlag beschädigt und irgendjemand der die Maschine bediente hat da einfach diese Münze rein gesteckt. Vielleicht dachte man, die Münze wäre aus diesem Brief gefallen o.Ä.
Danach wurde ein Standard-Schreiben von der Post dazu gelegt (Beschädigung Ihrer Sendung(en) durch technische Anlagen der deutschen Post)und alles in einen Kunsttoffbeutel verschweisst.

Aber hier geht es ja weniger darum wie ich zu der Münze gekommen bin sondern eher darum was das für eine Münze ist... wenn denn überhaupt, weil ich hier im Forum gelesen habe, dass auf Münzen immer eine Zahl (Wert) drauf ist.

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Do 02.04.09 13:11

Hadez hat geschrieben:An irgendeiner Stelle zwischen dort und hier hat (angeblich) eine Maschine den Umschlag beschädigt und irgendjemand der die Maschine bediente hat da einfach diese Münze rein gesteckt.
Das ist leider nicht ungewöhnlich, bei der Verarbeitung der Briefe in den Briefsortierautomaten wird mit so hohen Geschwindigkeiten gearbeitet, dass nicht befestigte (also nur lose in den Briefumschlag gelegte) Gegenstände immer wieder aus den Briefen herausgeschleudert werden.

Zur Münze selbst kann ich nichts sagen, außer dass es sich um chinesische oder asiatische Schriftzeichen handelt und sicherlich irgendwo eine Zahl versteckt ist.

Ich rate Die aber ab, die Münze zu verkaufen! Es liegt zwar nahe, die Münze als Entschädigung zu betrachten, aber unabhängig von der juristischen Betrachtungsweise halte ich es für unehrlich, einen Gegenstand der Dir nicht gehört in Besitz zu nehmen. (Es gibt einen Industriellen der mit dem Motto: "Lieber Geld verloren als den guten Ruf" ein hochgeachtetes (nicht börsennotiertes) Weltunternehmen aufgebaut hat). Gib die Münze der Post zur Suche nach dem rechtsmäßigen Eigentümer zurück, auch auf die Gefahr hin, dass der nicht ermittelt werden kann. Dann bitte (offenbar nochmals) darum, dass wenn ein Anderer Dein Spiel zurückgibt, Du es gerne hättest. Setz Dich außerdem mit dem Verkäufer in Verbindung und frage, ob er einen Teil des Betrages zurücküberweist, denn er hat das Teil ja offensichtlich nicht richtig im Brief befestigt (zwei Klebestreifen hätten genügt). Darauf hast Du zwar keinen Anspruch, denn bei einfachem Versand ist es Dein Risiko, aber höflich fragen kostet nichts.

Und wenn Du mit Informationen nicht so sparsam wärst, dann hätte ich meinen Stiefsohn gefragt, ob er das Spiel nicht zufällig übrig hat, mit 23 spielt er keinen Gameboy mehr. Die Chance ist zwar gering, aber wer das Unmöglich nicht denkt, erlebt auch keine Wunder.

Gruß Dietemann

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3623
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Wurzel » Do 02.04.09 13:19

Hallo,

ich kann zwar auch kein Chinesisch, oder aus welcher Sprache diese Schriftzeichen auch immer stammen, aber aufgrund des Hasen musste ich spontan an das Chinesische Horoskop denken, dort gibt es ein Jahr des Hasen, zuletzt 1999 und demnächst wieder in 2011.

Könnte es sich nicht auch um eine Medaille zum diesem Thema handeln?

Nur mal so als Idee

EDIT: dieser Anbieter spricht von einer Münze nennt aber weder Nominal noch ausgebendes Land

http://cgi.ebay.de/JAHR-DES-HASEN-VERSI ... dZViewItem

Aber das Stück scheint vergoldet und versilbert zu sein.

Mein Bauch meint (dieser ist aber nicht allwissend) das dies kein gesetzliches Zahlungsmittel ist.

Micha
http://www.pflege-am-boden.de/

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 16.04.09 17:41

Diese Münze könnte der Anlass oder beginn einer Münzsammlung werden,
wenn man bisher nicht Münzen gesammelt hat.
Dann nämlich braucht man das Stück nicht verkaufen und es hat auch noch einen Sinn.
Was das Gameboyspiel betrifft, solltest du mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen, damit dieser bei der Post reklamieren kann.
War es ein gewerblicher Händler, dann steht dir auf jedem Fall ein kostenloses Ersatzspiel zu.
War es nur ein Privatverkauf, dann kommt es darauf an, ob du einen versicherten Versand gewählt und bezahlt hast oder nicht.

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » So 26.04.09 13:08

Hi

also wenn ich mir neuzeitliche Chinesiche Münzen anschaue, haben die alle eine Nominal in arabischen Ziffern. Gleiches für Taiwan. Japan hat zwar auch Münzen im Programm die keine arabische Ziffern aufweisen - aber Japan hat dafür mehr "kantige" Schriftzeichen.

Da die ebay-Auktion unter China eingeordnet ist - gehörts auch dahin. Aber es wird keine Münze sein. Medailie eher ... wg. dem fehlenden Nominal halt.

Gruß
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

antoninus1
Beiträge: 3910
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Beitrag von antoninus1 » So 26.04.09 22:19

Hallo Hadez,

Du kannst nichts dafür, dass die Post diesen Fehler gemacht hat und Dir dieses Stück ausgeliefert hat. Du kannst es aber nicht einfach verkaufen. Es gehört Dir ja nicht.
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Asiatische Münze aus Alu gefunden
    von SammlervonMünzen » Fr 02.10.20 22:36 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    123 Zugriffe
    Letzter Beitrag von SammlervonMünzen
    Mo 05.10.20 15:51
  • Unbekannte asiatische Münze gefunden
    von SammlervonMünzen » Mo 20.07.20 00:39 » in Token, Marken & Notgeld
    1 Antworten
    509 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Fr 31.07.20 06:46
  • Neujahrsmed. Iran, war: unbekannte asiatische Münze gefunden
    von SammlervonMünzen » So 19.07.20 00:33 » in Medaillen und Plaketten
    2 Antworten
    346 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rial
    Di 25.08.20 23:49
  • Sammlung arabische oder asiatische Münzen
    von Neuron » Di 11.08.20 19:29 » in Asien / Ozeanien
    13 Antworten
    364 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Fr 14.08.20 03:16
  • Zwei unbekannte asiatische Münzen gefunden
    von SammlervonMünzen » Fr 02.10.20 22:17 » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    89 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    Sa 03.10.20 06:53

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste