Fußball in der Antike

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4501
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Fußball in der Antike

Beitrag von Zwerg » Do 09.04.09 23:27

In Anbetracht der heutigen Fu9ballergebnisse und der gestrigen Demontage des FC Bayern erlaube ich mir, der geschätzten Gemeinde diesen
Link vorzustellen.

Den Originaleintrag im neuen kleinen Pauly findet man hier

Man beachte das Literaturzitat: A.Pila in der Festschrift M.Sammer

Dem Verfasser dieses U-boots hat dies nicht geschadet, er ist heute Prof in Tübingen

Viel Spaß

Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 751
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Fr 10.04.09 00:12

Warum soll es in der Antike keinen Fußball gegeben haben; es gab schließlich auch schon Kopierer!
Dateianhänge
Kopierer.jpg

Timesitheus
Beiträge: 229
Registriert: So 21.10.07 10:32
Wohnort: NRW

Beitrag von Timesitheus » Fr 10.04.09 01:07

Dapsul hat geschrieben:Warum soll es in der Antike keinen Fußball gegeben haben; es gab schließlich auch schon Kopierer!
Hallo Dapsul,

das ist eindeutig eine Bügelmaschine für Tuniken. Frauen durften damals garnicht an die Kopierer. :D
Timesitheus

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12292
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 10.04.09 12:32

Herrlich! Der Eintrag in den Kleinen Pauly und die Reaktionen darauf erinnern mich stark an die Arbeit "Bau und Leben der Rhinogradentia" des bekannten Zoologen Gerolf Steiner (unter dem Pseudonym Prof. Dr. Harald Stümpke).
Inspiriert durch Christian Morgensterns Gedicht werden die Nasobeme oder Nasenschreitlinge in Anatomie, Physiologie, Ethologie, Ökologie und Systematik ausführlich dargestellt. Da er sie am Schluß durch die Wasserstoffbombenversuche im Bikini-Atoll wieder verschwinden ließ, stürzte sich die DDR-Presse, u.a. auch der Schwarze Kanal von Karl-Eduard von Schnitzler, auf dieses Buch und warf den Amerikanern die verbrecherische Ausrottung dieser seltenen Tierspezies vor, ohne zu merken, daß sie einer Persiflage aufgesessen war.

Inzwischen gehört dieses Buch zur Pflichtlektüre jedes Zoologiestudenten.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bitte um Beratung: 100 Euro Gold 2005 (Fußball-WM) zu verkaufen
    von 100EuroGold » Do 27.02.20 18:30 » in Euro-Münzen
    4 Antworten
    890 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 100EuroGold
    Fr 28.02.20 12:26
  • Croesus antike Fälschung ?
    von Amentia » Do 21.05.20 22:31 » in Griechen
    5 Antworten
    426 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Fr 22.05.20 16:55
  • Münzbestimmtung Antike Münze
    von Staufernumis » Sa 10.08.19 17:10 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    271 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Sa 10.08.19 17:58
  • Münzen der Antike Josef Brewi
    von kijach » So 23.12.18 14:51 » in Römer
    2 Antworten
    525 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 23.12.18 21:08
  • Alexander Tetradrachme antike Imitation?
    von Amentia » Do 06.08.20 16:03 » in Griechen
    1 Antworten
    163 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Do 06.08.20 18:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste