unbestimmter Silberling -Denar?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

unbestimmter Silberling -Denar?

Beitrag von Antonian » Sa 11.04.09 07:14

Hallo Römer

Ich habe hier eine Silbermünze die ich nicht bestimmen kann, es ist keine Schrift mehr erkennbar. Vielleicht erkennt einer von Euch das Portrait. Auf der Rückseite ist nichts Deutliches mehr zu erkennen.
Technische Daten: 18mm Durchmesser, Gewicht knapp 2 g, für eine Denar etwas leichtgewichtig oder ? Im Voraus besten Dank für Eure Hilfe.

Gruss
Antonian
Dateianhänge
denar.jpg
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1031
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von gallienvs » Sa 11.04.09 08:02

Fuer meine noch etwas verschlafenen Augen sieht es nach Hadrian aus.Fuer die Rueckseite ist es noch zu frueh.gruss gallienvs

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1785
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Sa 11.04.09 08:14

Hallo Antonian

Nicht grad so toll erhalten was ;) , aber bei dem Gewicht würd ich auf nen Quinaren tippen, was auch den Zustand erklären würde, denn diese wurden relativ selten ausgegeben und waren dementsprechend ( gab ja keinen Ersatz ) auch sehr lange im Umlauf.

Aber es könnte sich auch um einen Subreates Stück ( Denar ) handeln ( eine Zeitgenössische Kupferfälschung mit Silbermantel )

Mit dem Portrait hab ich etwas mehr Mühe aber würde auch auf Hadrian tippen.

Viele Grüsse

Julian v. Pannonien
Zuletzt geändert von Julianus v. Pannonien am Sa 11.04.09 08:33, insgesamt 1-mal geändert.
"VICTORIOSO SEMPER"

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Sa 11.04.09 08:28

Also für einen Quinaren ist er mir bei dieser Abnutzung zu gross und zu schwer. Und wenns ein massivsilberner Denar ist, könnte er vielleicht beschnitten worden sein?!

Vielleicht kannst du ein grösseres Bild einstellen, Antonian...

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1785
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Sa 11.04.09 08:36

nummis durensis hat geschrieben:Also für einen Quinaren ist er mir bei dieser Abnutzung zu gross und zu schwer.
Das kommt davon wenn man noch nie einen Quinaren in den Händen hatte :oops:

Dacht die wären so um die 1,9 Gr. um die Hadrianszeit stimmt aber ja gar nicht.

Dann kommt für mich nur noch der Suberate Denar in frage ;)
könnte sich wenn man ein bischen fantasiert, eventuell um diesen Typus in Suberater Form handeln :?

http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 59&Lot=834

Grüsse JvP
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5662
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Beitrag von justus » Sa 11.04.09 08:48

Hallo Antoninian,

Gallienus und Julius v. Pannonien haben vermutlich mal wieder den richtigen Riecher gehabt! Es dürfte sich tatsächlich um einen "subaeraten" Denar des Hadrianus handeln.
Vorderseite: HADRIANVS AVGVSTVS / Belorbeerter Kopf nach rechts.
Rückseite: COS III / Schöpfkelle, Peitsche, Krug und Szepter. (auf dem Photo um 180° verkehrt herum abgebildet).
Referenz nach: RIC 198/199.

mfg Justus

P.S. Es wäre schön wenn ein MODERATOR diesen Thread zu den „Subaeraten (gefütterten) Münzen“ verschieben könnte ?!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
https://independent.academia.edu/JustusJost/Papers/

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Beitrag von Antonian » Sa 11.04.09 08:52

Hallo
Besten Dank für Eure Beiträge, hier nun etwas bessere Bilder von der Münze.
Für die Gewichtsbestimmung steht mir leider nur eine Küchenwaage mit Digitalanzeige zur Verfügung, die schaltete beim Abwiegen der Münze zwischen 1 und 2 g hin und her, blieb dann auf 2 stehen, das Gewicht ist also ziemlich ungenau bestimmt.

Gruss
Antonian
Dateianhänge
PICT1601d.jpg
PICT1603d.jpg
Zuletzt geändert von Antonian am Sa 11.04.09 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1785
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Sa 11.04.09 09:08

Hi Justusmagnus! ( Adlerauge ) ;)

Super hingeschaut, das mit den Weihgeräten passt!
Hab mal um es zu verdeutlichen die möglichen Linien nachgezogen.
Obwohl der Krug normalerweise ein bischen Spitzer wie eine Amphore zulaufen würde :D

Viele Grüsse

JvP
Dateianhänge
PICT1603d.jpg
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5662
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Beitrag von justus » Sa 11.04.09 09:15

Nachtrag: Photo mit Erklärungen zur Rückseite.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
https://independent.academia.edu/JustusJost/Papers/

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Beitrag von Antonian » Sa 11.04.09 09:29

Hallo
Besten Dank für Eure gemeinsame Detektivarbeit, ich hätte nicht gedacht, daß es möglich ist diesen Denaren noch exakt zu bestimmen, bei dieser kaputten Rückseite. Super.
ich wünsche Euch allen ein frohes Osterfest

Antonian
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • SILBERLING
    von DUKATENsack » Mi 20.11.19 13:19 » in Altdeutschland
    6 Antworten
    253 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DUKATENsack
    Mo 25.11.19 20:08
  • erneuter Silberling ,woher bin ich ?
    von DUKATENsack » Mo 25.11.19 20:11 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    236 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DUKATENsack
    Di 26.11.19 07:49
  • kleiner römischer Silberling
    von Münzsammler2007 » So 09.02.20 17:17 » in Römer
    7 Antworten
    470 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Do 13.02.20 09:12
  • Silberling aus Ägypten oder Asien ?
    von eichensturm » Di 25.12.18 17:15 » in Asien / Ozeanien
    4 Antworten
    761 Zugriffe
    Letzter Beitrag von eichensturm
    Sa 29.12.18 21:12
  • Schöner Silberling sucht Bestimmung
    von Chevaulier » Sa 02.11.19 12:59 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    183 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chevaulier
    Sa 02.11.19 13:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste