Hallo Profis! Kennt ev. jemand die Dame auf der Muenze...?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

green-horn
Beiträge: 8
Registriert: Fr 01.05.09 18:48
Wohnort: Kirchzarten

Hallo Profis! Kennt ev. jemand die Dame auf der Muenze...?

Beitrag von green-horn » Fr 01.05.09 19:06

Ich habe die Muenze in der Sammlung meines Vaters gefunden und wuerde gern wissen, was das fuer eine Muenze ist. Sie ist viel schoener als auf dem Scan... Ev. habt Ihr sie ja schon mal gesehen und koennt mir was dazu erzahlen. Vielen Dank.
:wink:
green-horn

Muenzen sind faszinierend :!:
Dateianhänge
Alte Muenze 1-1.jpg
Alte Muenze 1-2.jpg

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5680
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Beitrag von justus » Fr 01.05.09 19:15

Ich vermute mal Aelia Eudoxia, die Ehefrau des Kaisers Arcadius.

mfg Justus

Näheres später!
Zuletzt geändert von justus am Fr 01.05.09 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Fr 01.05.09 19:20

Das wäre eine ziemliche Sensation :wink:. Es ist wohl eher Aelia Eudoxia mit Rückseite GLORIA ROMANORVM, frontal sitzende Kaiserin.

http://www.dirtyoldcoins.com/natto/id/eudoxia.htm

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

green-horn
Beiträge: 8
Registriert: Fr 01.05.09 18:48
Wohnort: Kirchzarten

Beitrag von green-horn » Fr 01.05.09 19:22

WOW, das ging ja schnell. werde sehen, ob ich noch was zu der Dame finde. Danke.
Gruss
green-horn

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Fr 01.05.09 19:36

Übrigens: Herzlich willkommen im Forum!
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5680
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Beitrag von justus » Fr 01.05.09 19:41

Ach ja, natürlich! Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum, Greenhorn!

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von chinamul » Fr 01.05.09 19:52

Hallo green-horn!

Willkommen im Römerforum!
Es hätte die Sache wesentlich erleichtert, wenn Du bessere Bilder (Auflösung) eingestellt hättest. Vor allem sind Angaben von Gewicht und Größe immer hilfreich. Das nur zu künftigen Bitten um Bestimmung!

Inzwischen haben ja einige Forumsfreunde schon fast ganze Arbeit geleistet, aber da ich mir meine Mühe nicht vergeblich gemacht haben möchte, hier noch einmal der komplette Steckbrief Deiner Münze:

AELIA EUDOXIA (gest. 404; Arcadii 395)
AE 3/4 Nikomedia 395 – 401
Av.: AEL EVDO - XIA AVG - Drapierte Büste rechts mit Perldiadem, von oben Hand Gottes mit Kranz
Rv.: GLORIA RO - MANORVM - Aelia Eudoxia frontal sitzend; die Hände vor der Brust gekreuzt
Rechts im Feld: +
Im Abschnitt: SMNA
RIC X, p. 247, Nr. 80

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

green-horn
Beiträge: 8
Registriert: Fr 01.05.09 18:48
Wohnort: Kirchzarten

Beitrag von green-horn » Fr 01.05.09 19:56

Das ist ja ein "warm welcome" - Danke!
Habe jetzt einen besseren Scan geschafft. Koennte das per Mail schicken - bei Interesse. Also die Muenze ist viel feiner als die Aelia-Muenzen auf der Seite - und die Rueckseite passt vom Motiv - ist aber anders gestaltet.
Gruss
Green-horn

green-horn
Beiträge: 8
Registriert: Fr 01.05.09 18:48
Wohnort: Kirchzarten

Beitrag von green-horn » Fr 01.05.09 20:00

SUPER!!! Das ist klasse. Ganz herzlichen Dank & Gruss an alle !!!!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9970
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 01.05.09 20:44

Noch zwei kurze Anmerkungen:

1. Wie Du bereits bemerkt hast, ist die Münze für eine Eudoxia weit überdurchschnitlich in Ausprägung und Erhaltung. Die Münzen wurden damals sehr schlampig geprägt.

2. Laß die Münze so, wie sie ist. Mit jeglichen Reinigungsversuchen würdest Du nur etwas kaputtmachen. Ein Profi könnte noch Auflagerungen entfernen, aber nur ein Profi könnte das, ohne die Münze und die Patina zu beschädigen. Ich lasse von so etwas die Finger.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe ( für Profis )
    von charlsVI » Mo 02.11.20 00:32 » in Kelten
    15 Antworten
    602 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Di 17.11.20 17:35
  • Hab da noch eine Muenze - jetzt mit Bild
    von mschu » Mi 13.03.19 16:20 » in Altdeutschland
    6 Antworten
    566 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Di 06.08.19 15:43
  • wer kann mir sagen was das fuer eine muenze ist?
    von naemberch » Di 24.11.20 12:55 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    82 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Di 24.11.20 13:21
  • Wer kennt diese Münze?
    von joerg-hohmeier » Sa 29.02.20 19:43 » in Byzanz
    2 Antworten
    445 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 01.03.20 01:05
  • Wer kennt diesen Mittelalterpfennig?
    von Orielensis » Di 12.02.19 07:27 » in Mittelalter
    2 Antworten
    443 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Orielensis
    Di 12.02.19 18:43

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste