Unbekannter Winzling.

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 1 Mal

Unbekannter Winzling.

Beitrag von imperator44 » Fr 15.05.09 01:14

Liebe Gemeinde,
letzte Woche fand ich einen spätrömischen Winzling, bei dem ich zum ersten Mal keine Ahnung habe, welcher Kaiser es sein könnte. Die Münze hat einen Durchmesser von genau 1cm und wiegt 0,47g. Vorne ist ein normaler Kopf mit schwer lesbarer Legende, und auf dem Revers ist eine sitzende Figur mit Speer(?) dargestellt, und die Legende könnte auf ..VIC. enden. Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.
Dateianhänge
DSC01361JPG.jpg
Schöne Grüße vom imperator44

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1801
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 15.05.09 07:12

Dem Revers Nach zu Urteilen könnte es sich um eine Barbarisierte Prägung Handeln,

Wobei der Avers für diese Zeit Ofiziell spricht.

Grüsse JvP
Zuletzt geändert von Julianus v. Pannonien am Fr 15.05.09 07:27, insgesamt 1-mal geändert.
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5814
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Beitrag von justus » Fr 15.05.09 07:26

Hallo imperator44,

ich stimme JvP zu. Die "strichmännchenhafte" Darstellung auf dem Revers spricht für eine barbarisierte AE-Prägung (Minimus) aus einer gallischen Münzstätte. Vermutlich aus der Zeit Tetricus I oder II. Die schwer lesbare Legende auf der Vorderseite dürfte somit eine "Trugschrift" sein.

mfg Justus

P.S. Besser wäre es größere Bilder (ohne zugehörige Tischplatte!) einzustellen.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1801
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 15.05.09 07:28

Hallo Justus, Barbarisiert sind wir uns ja schon mal einig,

Jedoch würde ich auf einen Spätrömisches Vorbild ( Zeit des Theodosius o.ä ) Tippen, denn der Avers scheint mir eine Büste mit Diadem nachahmen zu wollen.

Ebenfalls würden die Nachgeahmten Offizinsbuchstaben im Abschnitt des Reverses zu dieser Zeit passen.

Grüsse JvP
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5814
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Beitrag von justus » Fr 15.05.09 07:56

Sorry JvP,

hab' nur oberflächlich hingeschaut. Beim 2. Blick fällt mir auf, dass im Abschnitt (für mich allerdings nicht entzifferbar) so etwas wie ein Münzstättenzeichen zu sehen ist.
Was mich stört ist das "VIC" am Ende der Reverslegende. Am Anfang ergäbe es einen Sinn. Deshalb meine Vermutung einer Trugschrift. Und deshalb auch der Gedanke an das gallische Sonderreich.
Belorberte Aversbüsten gibt es natürlich auch aus dieser Zeit, wenn auch äußerst selten. Aber wahrscheinlicher - da stimme ich dir zu - ist eine Ähnlichkeit mit Portraits aus dem Zeitraum von Arcadius, Theodosius, Gratian etc.
Bessere Bilder könnten mich natürlich eines besseren belehren.

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12350
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 15.05.09 11:24

Ich stimme JvP zu. Die Rs. hat doch eine entfernte Ähnlichkeit mit der n.r. sitzenden Victoria des SALVS REI PVBLICAE-Typs, stammt demnach aus dem Spätreich.

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am Fr 15.05.09 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von imperator44 » Fr 15.05.09 18:57

Hallo justusmagnus, Julian und peter 43,
vielen Dank für Eure Bemühungen. Ich habe auch auf ein barbarisiertes AE4 (eigentlich AE5) zur Zeit des Theodosius, oder vielleicht sogar später (?) getippt. Aber es wird schwierig werden, den richtigen Kaiser herauszubekommen, da müßte einem der Zufall zu Hilfe kommen. Trotzdem danke nochmals.
Schöne Grüße vom imperator44

Benutzeravatar
crispus
Beiträge: 51
Registriert: Do 17.05.07 23:32
Wohnort: Landivisiau

Beitrag von crispus » Fr 15.05.09 23:26

sieht aus wie barbarisierte Kleinbronze der Helena, revers PAX PVBLICA.
Dateianhänge
helena.jpg
wo der Ozean die Erde berührt

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von imperator44 » Sa 16.05.09 00:28

Auf eine Frau wäre ich gar nicht gekommen, crispus, aber Du kannst durchaus recht haben. Man kann auch die Buchstaben vorne durchaus mit ..IUL.. von FL.IUL.HELENAE AUG. interpretieren, und auf dem Revers heißt es statt ..VIC.. wahrscheinlich ..LIC.. von pax pubLICa, und der Kopf könnte durchaus eine Helena sein. Und wenn mich nicht alles täuscht, dann lese ich im Abschnitt ein LG, dann hätte ich mit Lugdunum auch noch den Prägeort. Und wahrscheinlich habe ich dann wohl die kleinste Helena des Römischen Reiches.
Vielen Dank für den Tip, crispus, er scheint richtig zu sein.
Schöne Grüße vom imperator44

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Winzling, griechisch ?
    von Marius » Sa 22.06.19 14:45 » in Griechen
    2 Antworten
    455 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
    Sa 22.06.19 18:17
  • Unbekannter Spätrömer
    von jorgito » Mo 01.03.21 12:53 » in Römer
    9 Antworten
    395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Laurentius
    Di 02.03.21 09:40
  • Unbekannter bay. Pfennig
    von Münzkare » Mi 21.08.19 11:07 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    299 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzkare
    Mi 21.08.19 14:02
  • Ein unbekannter mir Denar
    von moneta argentea » Di 22.10.19 18:04 » in Römer
    3 Antworten
    346 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneta argentea
    Di 22.10.19 18:37
  • Unbekannter kreuzer
    von Brakti1 » Di 28.07.20 13:37 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    165 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Di 28.07.20 17:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 1 Gast