Antike, echt oder nur schön?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
hidef
Beiträge: 59
Registriert: Mi 27.05.09 17:28

Antike, echt oder nur schön?

Beitrag von hidef » Mi 27.05.09 17:44

Hallo miteinander,

ich bin völlig unbedarft was numismatische Themen betrifft und bin eigentlich über Anlage 1-unzen-Münzen silber irgendwie auf die Geschichte der antiken Münzen gedriftet.... und plötzlich war es passiert, ich hatte mich in eine Tiberius 14-37, Denar -siber, RIC.26 verliebt und nach Tagen der Ungewissheit dann auch gekauft :oops:

Und wie das dann so ist, man liest über die Person, die Geschichte, die Münze und stösst auf Preise, Fakes und ähnliches .... und plötzlich bekommt man Angst 8O

Nun Frage ich mich vor allem, ob der Preis ok, die Münze echt und die Beurteilung ss-vz angemessen ist....insbesondere, da der Preis recht günstig (550) und der optische Eindruck (Mittig, starke Prägung, keine optischen schwächen erkennbar) hervorragend ist. Vergleichs-Auktionen dieser Münzen mit VZ sahen nicht so gut / vollständig aus und waren weit teuerer (1200)....und gerade das macht mir etwas Angst...

was kann ich tun? (und dank Nummis Durensis' Tipp habe ich jetzt auch das Bild drin:-) danke dir!) und schon mal vielen Dank für eine erste Reaktion :D
Dateianhänge
meineerste2.jpg
Zuletzt geändert von hidef am Mi 27.05.09 18:45, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Mi 27.05.09 18:17

Hallo uweabendschoen,
herzlich Willkommen. Deine Frage ist wohl im Römerforum besser aufgehoben, die Kollegen dort können Dir sicherlich weiterhelfen.
Verschiebe daher mal ins Römerforum.

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Benutzeravatar
hidef
Beiträge: 59
Registriert: Mi 27.05.09 17:28

vielen Dank

Beitrag von hidef » Mi 27.05.09 18:24

danke dir :)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mi 27.05.09 18:26

Hallo, hier gibts den Weg, wie du deine Bilder hier einbaust:

http://www.numismatikforum.de/ftopic13928.html

PS. Und natürlich ein "herzliches Willkommen" bei den Römern, die ab und zu - wie man weiss, spinnen ;-)

Benutzeravatar
hidef
Beiträge: 59
Registriert: Mi 27.05.09 17:28

danke natürlich auch dir.... :-) hat ja super geklappt

Beitrag von hidef » Mi 27.05.09 18:36

ich hoffe sie gefällt euch genauso wie mir :oops:

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mi 27.05.09 18:48

Mein Eindruck:

Faszinierend... ein Portrait "zum Verlieben"

Zwar würde man ihr vom Erhaltungsgrad selbst her "nur" ein gutes ss geben (der Abnutzung auf dem Portrait wegen), aber die Münze ist ja nahezu perfekt zentriert, dabei ist die Rückseite auch wirklich fein!

Alles in allem zwar kein Schnäppchen, aber auch keinen Euro überbezahlt... (oder höchstens ein paar... ;-))

Benutzeravatar
hidef
Beiträge: 59
Registriert: Mi 27.05.09 17:28

Beitrag von hidef » Mi 27.05.09 18:54

ich bin erstaunt! mit den gleichen Worten hat der Händler den Preis der Münze auch gerechtfertigt!

Frage: gibt es einen nachvollziehbaren Unterschied zwischen "ss bis vz" und einem "guten ss" oder variiert das eher ?

...aber danke schon mal, das beruhigt etwas....
[i]"Vielwisserei lehrt nicht, Vernunft zu haben." Heraklit [/i]

Benutzeravatar
hidef
Beiträge: 59
Registriert: Mi 27.05.09 17:28

vergleich...

Beitrag von hidef » Mi 27.05.09 19:02

ich hab dir mal eine Auswahl der 'gleichen Münze' zusammengestellt (meine ist die 2.v.o auf der linken Seite) zum direkten Vergleich. Wieso beläuft sich der Preis aller anderen bei ca 1200-1300€ únd sind mit VZ angegeben? haben die nicht alle zumindest gleichartige odrer gar schlimmere Einschränkungen?

...ist schwer für mich als Rookie zu erkennen :?
Dateianhänge
meineerste03.jpg

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mi 27.05.09 19:06

uweabendschoen hat geschrieben:ich bin erstaunt! mit den gleichen Worten hat der Händler den Preis der Münze auch gerechtfertigt!

Frage: gibt es einen nachvollziehbaren Unterschied zwischen "ss bis vz" und einem "guten ss" oder variiert das eher ?

...aber danke schon mal, das beruhigt etwas....
Na, da siehste mal... ;-)

Die immer umherkreisende Frage nach den Erhaltungsgraden ist schon fast eine philosophische und liegt im Auge des Betrachters. Der eine wird ihr ein gutes ss geben und der andere eben ein knappes vz. Der eine macht den Zustand ausschliesslich am Abgriff aus, der andere lässt Zentrierung etc. auch noch in die Bewertung mit einfliessen.

Ich zumindest schei.. meistens auf diese Erhaltungsangaben. Mir muss die Münze in ihrer Gesamtheit gefallen.

Aber wenn es darum geht zu wissen, ob man für eine Münze auch einen "reellen" Preis bezahlt hat, kann man bei http://www.coinarchives.com/a/ nachschlagen. Gib dann einfach mal die Begriffe "Tiberius" und "Pontif" in die dortige Suchfunktion ein und du wirst viele Vergleichsstücke finden!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: vergleich...

Beitrag von emieg1 » Mi 27.05.09 19:16

uweabendschoen hat geschrieben:ich hab dir mal eine Auswahl der 'gleichen Münze' zusammengestellt (meine ist die 2.v.o auf der linken Seite) zum direkten Vergleich. Wieso beläuft sich der Preis aller anderen bei ca 1200-1300€ únd sind mit VZ angegeben? haben die nicht alle zumindest gleichartige odrer gar schlimmere Einschränkungen?

...ist schwer für mich als Rookie zu erkennen :?
Die erste Münze (oben links) würde ich im gleichen "Zustand" mit der deinigen setzen. Aber schau dir mal die Abnutzung der anderen an; insbesondere auf den erhabenen Stellen des Portraits, ergo am Ohr: Da sind die anderen halt einen "Deut" besser, aber diese Kleinigkeit ist der Sprung von einem guten ss zu einem (knappen) vz und kann ohne weiteres mehrere hundert Euro ausmachen.

Seltsam, aber so steht es geschrieben.

Ob man jetzt bereit ist, für eine vorhandene Haarlinie mehr das doppelte zu zahlen, kann man zum Glück ja selbst entscheiden ;-)

Benutzeravatar
hidef
Beiträge: 59
Registriert: Mi 27.05.09 17:28

Beitrag von hidef » Mi 27.05.09 19:27

da kann ich dir nur zustimmen, danke.

der link übrigens war hervorragend, vielen dank auch dafür :-)
ich wünsch noch einen schönen Abend
cu :D
[i]"Vielwisserei lehrt nicht, Vernunft zu haben." Heraklit [/i]

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10152
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 27.05.09 19:37

Genau. Und das ist eine der wichtigsten Regeln in der antiken Numismatik:

Die Frage "Was ist die Münze wert?" ist falsch gestellt. Du mußt fragen "Was ist die Münze MIR wert?"

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
spider
Beiträge: 1365
Registriert: Di 21.01.03 20:17
Wohnort: M/DK/N/

Beitrag von spider » Mi 27.05.09 19:43

ich bin völlig unbedarft was numismatische Themen betrifft und bin eigentlich über Anlage 1-unzen-Münzen silber irgendwie auf die Geschichte der antiken Münzen gedriftet.... und plötzlich war es passiert, ich hatte mich in eine Tiberius 14-37, Denar -siber, RIC.26 verliebt und nach Tagen der Ungewissheit dann auch gekauft
8O 8O 8O
Da stellen sich bei mir aber die Nackenhaare auf. :lol:

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10152
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 27.05.09 19:59

Wieso? Das nennt man ein Erweckungserlebnis! Eine gnadenvolle Fügung hat ihn auf den rechten Weg geführt! :angel:

Ach ja, übrigens: Natürlich wird dieser Münztyp gerne und teils gut gefälscht. Ich habe mal mit den Bildern der Fälschungssammlung des US-Forums verglichen, da stimmt keines mit Deiner Münze überein. Das ist keine 100% Sicherheit, aber ein gutes Zeichen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mi 27.05.09 20:05

spider hat geschrieben: Da stellen sich bei mir aber die Nackenhaare auf. :lol:
Nööö, wieso denn?

Er hat IMHO bei einem grösseren Händler gekauft - anders kann ich mir die Auswahl an den PONTIF-Tiberius-Denaren nicht erklären, und nicht etwa bei einem neo-thrakischen ebayhalunken.

Und ein Stück erworben, was auch dann noch Spass macht, wenn man sich fragt, was zum Hades einen dazu geritten haben mag, Silberunzen zu sammeln :lol:

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antike Münze unbestimmt
    von Muenzensammler100 » So 13.12.20 13:31 » in Römer
    2 Antworten
    214 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    So 13.12.20 14:01
  • Croesus antike Fälschung ?
    von Amentia » Do 21.05.20 22:31 » in Griechen
    5 Antworten
    481 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Fr 22.05.20 16:55
  • Münzbestimmtung Antike Münze
    von Staufernumis » Sa 10.08.19 17:10 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    297 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Sa 10.08.19 17:58
  • 2 Antike MÜnzen-Hilfe bei Bestimmung
    von lomü » So 20.12.20 10:27 » in Sonstige Antike Münzen
    2 Antworten
    116 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    So 20.12.20 11:17
  • Alexander Tetradrachme antike Imitation?
    von Amentia » Do 06.08.20 16:03 » in Griechen
    1 Antworten
    211 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Do 06.08.20 18:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 1 Gast