Rätsel

Alles was nichts mit Münzen zu tun hat

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Rätsel

Beitrag von Peter43 » Fr 03.07.09 00:22

Hier möchte ich eines meiner Lieblingsrätsel vorstellen. Aber ich möchte gleich warmen: Es ist verdammt schwierig!

Die Geschichte spielt im Jahre 1900 in den USA. Da bekommt ein Mann einen merkwürdigen Brief, er möge sich um Mitternacht auf dem örtlichen Friedhof einfinden. Dort würde er ein großes Geheimnis erfahren. Neugierig und gar nicht ängstlich findet er sich um Mitternacht an dem angegebenen Platz ein. Es ist stockdunkel. Nur die schmale Sichel des Neumonds ist über dem Horizont zu sehen. Plötzlich erhält er einen Schlag auf den Kopf und sinkt bewußtlos zu Boden.

Jetzt die Frage: Hat dieser Mann kurz vorher bei der Präsidentenwahl für Teddy Roosevelt gestimmt oder nicht? Natürlich mit Begründung!

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am Fr 03.07.09 10:55, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Medalstrike » Fr 03.07.09 07:32

Hmm, ich versuche es mal so:

nur iim Polargebiet gibt es Neumond zu Mitternacht, weil sonst zu Mitternacht die Erde selbst die Sicht auf den Mond verstellt,

also kann er nicht an der Wahl beteiligt gewesen sein, da er sich zu diesem Zeitpunkt meilenweit weg von den USA befand.

Briefwahl gab es zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht...

Gruß, Medalstrike
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Fr 03.07.09 10:33

Die schmale Sichel des Neumonds (wie schmal steht ja nicht dabei) kann prinzipiell überall gesehen werden. Außerdem spielt die Geschichte IN den USA.

Allerdings wurde Roosevelt 1901 nicht zum Präsidenten gewählt, sondern stieg erst im September, nachdem sein Vorgänger ermordet worden war, vom Vize zum Präsi auf.

Sollte also die Lösung sein: NEIN, denn dieser stand gar nicht als Präsident zur Wahl?

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 03.07.09 10:59

Ich habe auf einen Hinweis hin die Jahreszahl auf 1900 ändern müssen. Der mitternächtliche Neumond spielt die entscheidende Rolle bei der Lösung. Medalstrike ist genau auf dem richtigen Weg. Allerdings sagt die Aufgabe, daß er sich in den USA befand.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

antoninus1
Beiträge: 4127
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Beitrag von antoninus1 » Fr 03.07.09 12:36

Die astronomischen Gegebenheiten sind mir zwar nicht klar, aber wenn Medalstrike´s Weg richtig ist, könnte sich der Mann in Alaska befunden haben.
Das befindet sich teilweise nördlich des Polarkreises und gehörte damals schon zu den USA, war aber noch kein Bundesstaat.
Hatte der Mann deswegen kein Wahlrecht?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Medalstrike » Fr 03.07.09 13:04

@antonius1

richtig so isses!!! Wahrecht in Alaska wurde erst so um 1959 eingeführt.
Hatte ich echt übersehen bei meinem Lösungsweg.

Gruß, Medalstrike
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

antoninus1
Beiträge: 4127
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Beitrag von antoninus1 » Fr 03.07.09 13:08

Super :)
Ohne Dein astronomisches Wissen wäre ich aber auf dem Schlauch gestanden.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Medalstrike » Fr 03.07.09 13:35

gemeinsam sind wir stark :D :D :D
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 03.07.09 19:02

Wahnsinn! Ihr habt die Lösung wirklich schnell gefunden. Das Rätsel stammt aus einem Buch von Martin Gardner, der u.a. jahrelang für den Scientific American eine Mathematikkolumne geschrieben hat. Mir gefällt das Rätsel deswegen, weil es geschichtliches Wissen mit astronomischen Kenntnissen verknüpft, die nicht allgemein verbreitet sind.

Die schmale Sichel des Neumonds kann zwar überall gesehen werden, aber nicht um Mitternacht! Das gibt es nur nördlich des Polarkreises. In unseren Breiten sieht man den Neumond am frühen Nachmittag. Um Mitternacht können wir den Vollmond sehen, oder manchmal auch eine Mondfinsternis.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Fr 03.07.09 22:21

Jo, ich will jetzt ja kein schlechter Verlierer sein und nachkarten, aber
einen dreiviertel Tag nach dem Neumondsmoment ist die Sichel immer noch sehr schmal.
Und was ich nicht so genau weiß: gibt man in USA wirklich auch dem Vizekandidaten seine Stimme? Oder wird der nicht im Doppelpack einfach mitgewählt? Wenn dem so ist, hat meine Lösung doch auch gestimmt....(grummel)
;-)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 03.07.09 23:52

Ob man den Vize-Präsidenten im Doppelpack wählt oder nicht, ist doch irrelevant, weil Alaska überhaupt kein Stimmrecht hatte.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Sa 04.07.09 08:36

Die Frage war: hat der Mann für Roosevelt gestimmt?

Ich sagte: Nein, denn der stand 1900 gar nicht als Präsident zur Wahl.

Aber tolle Idee von dir, solche Rätsel zu stellen - bitte weiter so!

Sebastian D.
Moderator
Beiträge: 2056
Registriert: Di 27.04.04 16:39
Wohnort: Limburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Sebastian D. » Sa 01.08.09 02:19

Ich will ja kein Spielverderber sein, aber ich habe grade mit einem Mondstandsrechner mal geschaut. Am 06.11.1900 am Tag der Wahl in den USA, war es Vollmond :!: 8O

http://www.moonsigncalendar.net/moonpha ... zeitzone=9

Er konnte Roosevelt also nicht wählen und die schmale Mondsichel ebensowenig sehen.

Gruß,

Sebastian
Aachener 12 Heller Münzen - 5 Euro Münzen - US State Quarter - 2 Euromünzen

***** WM2006 & WM2010 & BuLi 10/11 & 11/12 TIPPKÖNIG *****

Macht bei der Bundesliga Tipprunde mit!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ein Rätsel
    von Peter43 » Do 03.06.21 22:17 » in Römer
    9 Antworten
    585 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mi 09.06.21 19:06
  • 2 Rätsel bzw 1,5
    von _Neuling_ » Di 11.08.20 19:10 » in Altdeutschland
    0 Antworten
    491 Zugriffe
    Letzter Beitrag von _Neuling_
    Di 11.08.20 19:10
  • Rätsel gelöst
    von bajor69 » Mi 18.12.19 15:13 » in Römer
    7 Antworten
    641 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
    Do 19.12.19 18:14
  • Ein historisches Rätsel
    von Peter43 » Do 05.03.20 15:23 » in Römer
    9 Antworten
    572 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Do 05.03.20 18:52
  • Provinzial-Rätsel
    von Marius » Sa 15.02.20 17:20 » in Römer
    3 Antworten
    588 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
    So 16.02.20 19:18

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste