Anfängerfrage - Ein bunter Römer...

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Tequila
Beiträge: 149
Registriert: Do 20.08.09 18:43
Wohnort: 67165 Waldsee

Anfängerfrage - Ein bunter Römer...

Beitrag von Tequila » Mo 12.10.09 18:24

Hallo,

da ich immer noch "Lerne", bitte ich euch um Hilfestellung.

Konkret: Die ( noch nicht fertig, aber trotzdem teilweise gereinigte ) Münze ist "bunt" (...grüner Moos, rot gepunktet und mit ockerfarbenen Patina (???).
Eine sehr schöne Münze mit sehr ausdrucksvoller Darstellung bzw. Prägung, wie ich meine.

Das grüne "Moos" lässt sich mit viel Geduld zügig entfernen, aber:
Sind die roten Punkte und die ockerfarbene Patina der Münze ein Zeichen dafür, dass die Münze "kaputt" ist ???.

Vorsorglich:
Meine Frage ist sicherlich nicht soooo interessant für das Forum.
Trotzdem freue ich mich auf jede Antwort.

Liebe Grüße

P.S. Die Münze ist nicht "totgereinigt" ( ich war diesbezüglich sehr vorsichtig), da die ockerfarbene Schicht wohl die eigentliche Patina
ist (...?)
Dateianhänge
Bunte Münze AV.jpg
Bunte Münze RV.jpg

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1801
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mo 12.10.09 19:25

Hallo Tequila

Kaputt ist deine Münze nicht, das Ockergelbe ist das Kupfer des Grundmetalls welches langsam zum vorschein kommt.
meisstens sind dei Gefleckten ( Silbersud-Antoniniane) nicht so atraktiv, aber jedem Seine Meinung.

Höchstwahrscheinlich Löst du den Silbersud mit dem Reinigen der Grünauflage gleich mit weg.

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Tequila
Beiträge: 149
Registriert: Do 20.08.09 18:43
Wohnort: 67165 Waldsee

Beitrag von Tequila » Mo 12.10.09 20:34

Danke,

das hilft mir schon ein bisschen weiter.
Ich werde die Münze weiter (vorsichtig) reinigen.
Mal sehen, was daraus wird.

Nochmals Danke und Gruß
Tequila

muenzenputzer06
Beiträge: 563
Registriert: Sa 02.09.06 18:00
Wohnort: zuhause
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von muenzenputzer06 » Mo 12.10.09 20:59

Ich werde die Münze weiter (vorsichtig) reinigen.
Hallo Tequila,

ich würde nichts mehr an dieser Münze reinigen wollen.
Die Münze ist schon ziemlich "angeknabbert" - da läßt sich nicht mehr
viel machen, außer eine löchrige Oberfläche - dann ohne Silbersud.
Zur Bestimmung denke ich, es ist ein Probus Antoninian mit
Victoria n. l.
IMP PROBVS AVG
VICTORIA AVG
Grüße
müpu

Tequila
Beiträge: 149
Registriert: Do 20.08.09 18:43
Wohnort: 67165 Waldsee

Beitrag von Tequila » Mo 12.10.09 22:08

Hallo müpu,
danke für die Info, sicher hast du recht.
Eigentlich schade um die Münze, aber was soll's...
Herzliche Grüße
Tequila

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5944
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 340 Mal

Beitrag von justus » Di 13.10.09 10:01

muenzenputzer06 hat geschrieben:ich würde nichts mehr an dieser Münze reinigen wollen.
Ich denke auch nicht, dass da noch viel zu reinigen ist. Allenfalls könnte man vorsichtig versuchen, den verbliebenen Silbersud noch von anhaftenden Fundverkrustungen zu befreien. Die grüne Patina finde ich übrigens recht hübsch.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 13.10.09 10:27

Wie wär es, wenn man die grüne Patina auf die Büste allein beschränken würde? Wäre doch ein schöner Kontrast!

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am Di 13.10.09 16:12, insgesamt 2-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Tequila
Beiträge: 149
Registriert: Do 20.08.09 18:43
Wohnort: 67165 Waldsee

Beitrag von Tequila » Di 13.10.09 11:42

Hallo,

ja, da habt ihr wohl recht. Ich werde nur noch "kleine" Feinarbeiten vornehmen, und die Münze mit der verbliebenen Patina in die (noch recht kleine) Sammlung geben. Irgenwie finde ich den "bunten Probus" schon sehr nett, zumal die Prägung - trotz Patina - insgesamt noch sehr intensiv hervorsticht.
Schließlich müssen ja nicht alle antike Römer perfekt sein, um seine Freude daran zu haben, sonst wäre es ja richtig langweilig javascript:emoticon(':wink:')
Die Idee, die Patina auf die Büste zu beschränken, finde ich übrigens sehr kreativ und gut.

In diesem Sinne nochmals herzlichen Dank an alle "Helfer".
Viele Grüße Tequila

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5944
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 340 Mal

Beitrag von justus » Di 13.10.09 12:11

Hallo Tequila,

Peter43 hat sicherlich nicht gemeint, dass du die Patina nur auf der Vorderseite belassen sollst, sondern lediglich folgendermaßen: Grüne Patina + Silbersud (Vorderseite) - nur grüne Patina (Rückseite). Im übrigen finde ich deinen Probus auch sehr schön ... und vor allem "ehrlich", soll heißen ohne jegliche nachträgliche Manipulation zur Werterhöhung, also ein "antikes Original"!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Tequila
Beiträge: 149
Registriert: Do 20.08.09 18:43
Wohnort: 67165 Waldsee

Beitrag von Tequila » Di 13.10.09 15:03

Hallo IUSTVS,

mein Fehler, ich habe mich falsch ausgedrückt:
Natürlich lasse ich die Patina so, wie sie ist. Ich versuche nur, die Münze in punkto Büste etwas zu "konkretisieren" (...ein schlechter Ausdruck, ich weiss...), werde aber ansonsten im Erscheinungsbild nichts mehr groß verändern.
Sehr schön, dass du Münze so positiv als "antikes Original" ansiehst.
Genau das ist auch meine Meinung, schließlich erzählen uns die Münzen
(ganz gleich, ob ein 08/15 Constantin & Co. oder ein elitärer Nero) eine
Geschichte, und die Patina ist ein Teil dieser Geschichte.
Ich hoffe, das war nicht zu viel Pathos ? :oops:

Danke und Gruß
Tequila

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5944
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 340 Mal

Beitrag von justus » Mi 14.10.09 03:24

Tequila hat geschrieben:Ich hoffe, das war nicht zu viel Pathos ?
Nein, ganz und garnicht. Ich sehe das genauso. Antike Münzen sind ein Stück gelebte Geschichte, an denen man, außer zur Reinigung und Konservierung, nicht herummanipulieren sollte!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Anfängerfrage zu Jahresangaben eines Münzangebotes
    von guarana » Fr 25.10.19 21:54 » in Gästeforum
    2 Antworten
    492 Zugriffe
    Letzter Beitrag von guarana
    Sa 26.10.19 12:17
  • Römer?
    von MAH79 » So 20.12.20 15:34 » in Römer
    11 Antworten
    551 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pinneberg
    Fr 25.12.20 20:14
  • Römer?
    von Zoey » So 01.12.19 11:47 » in Römer
    8 Antworten
    362 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 01.12.19 18:25
  • Unbekannter Römer
    von Reaper35 » Sa 17.07.21 21:29 » in Römer
    4 Antworten
    270 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reaper35
    So 18.07.21 21:10
  • Mein Römer
    von Arthur Schopenhauer » Mi 25.08.21 10:27 » in Römer
    48 Antworten
    1559 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klausklage
    Fr 03.09.21 22:12

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste